Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Freitag, 22. Januar 2010

Foxi schläft beim Tagebuchlesen ein




Da ist im Juli vergangenen Jahres ein Eintrag mit Zeichnung,wo Dori unter (neben) der Regenrinne auf ner Kiste hockt und sich wünscht, es käme ein Engel, der sagt: "sei ganz unbesorgt, ab jetzt bleiben die Schafe gesund und du wirst noch viel Freude mit ihnen haben." Im Januar ist ein Eintrag, wo über ner Zeichnung steht, "hätte ich mir träumen lassen, daß ich zum Trost so ein süßes Lamm bekomme?" Und Foxi träumt grade den 15. Vers aus dem "Geistlichen Gesang" des Johannes vom Kreuz (spanischer Mystiker, 16. Jh.): "Er gleicht der Nacht, von stiller Ruh gekrönet, die schon entgegen eilt dem Morgenlicht. Er ist Musik, die nur verschwiegen tönet, ist Einsamkeit, die still verborgen spricht, ein Abendmahl, das froh zu neuer Lieb erfrischt"--(neben rechter Pfote).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen