Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Mittwoch, 17. Februar 2010

Sergijs kleines Waldkloster




So oder ähnlich könnte das Gemälde in Sepia-Acryl-Öl-Technik, z.T. mit Blattgold, heißen, welches ich gestern fertiggestellt habe. Ich habe mir überlegt, ein Bild ist dann fertig, wenn jeder weitere Mal-Eingriff "Frevel" (Ausdruck meines Malerkollegen Christian Ullrich aus Ulm) ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen