Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Freitag, 30. April 2010

Der Wolfgangsarbeiter




Er heißt kloa Mo, den richtigen Namen weiß ich gar nicht, und er war schon mal auf der großen Wallfahrt nach St. Wolfgang, Österreich, wo man sich vorher durch das enge Loch im Stein zwängen muß. Und jetzt geht er ans Werk, um das Unmögliche zu realisieren: Die kleine Hauskapelle ins Leben rufen. Im Video seht Ihr ihn bei der Arbeit. Die beigefügten Fotos mögen einen Vergleich "vorher-nachher" zeigen (s. im Hintergrund die "Kapellen"-Westwand)). Seine Aussage gestern: "Koana is rein, koa Bischof und koa Papst und koana, nur Jesus ist rein. Nimm a Schaufe ind Hand und tu eps oabatn!" Im 2. Video ist unser Bockerl zu sehen, der von seiner Großherde verloren wurde und den wir aufgenommen haben.
video video

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen