Aus dem Herzen zeichnen

Aus dem Herzen zeichnen
Auf dem Weg zum Stall

Leben mit Tieren

Leben mit Tieren
am Gnadenhof Xaverhof

Nachts vorm Stall

Nachts vorm Stall
Im ersten Schnee

Samstag, 12. Juni 2010

Schwester Faustines Gebet


O JESUS, durch Dein so sanftes Herz dringen wie durch einen Kristall die Strahlen der göttlichen Barmherzigkeit zu uns, darum bitte ich,HERR JESUS,verwandle mich ganz in Deine Barmherzigkeit.
Mache meine Augen barmherzig,damit ich nicht nach dem Schein urteile und niemand beargwöhne, sondern daß ich in allen Seelen das Schöne sehe und allen hilfreich sei.
Mache meine Ohren barmherzig, damit sie aufmerksam werden auf die Bedürfnisse meiner Brüder und sich ihrem Anruf nie verschließen.
Mache meine Zunge barmherzig,daß ich nie Böses über jemanden spreche, sondern Worte des Verzeihens und der Aufmerksamkeit finde.
Mache meine Hände barmherzig und liebevoll, damit ich alles Harte und Mühsame auf mich nehme,um die Bürde der anderen zu erleichtern.
Mache meine Füße barmherzig und stets bereit, dem Nächsten Hilfe zu leisten trotz meiner Müdigkeit und Erschöpfung.
Mache mein Herz barmherzig und allem Leiden zugänglich. Ich will es niemandem verschließen, selbst jenen nicht,die es mißbrauchen. Nie will ich über meine eigenen Leiden sprechen. Ich selbst aber will mich einschließen in Dein heiligstes Herz, mein Jesus.
Möge Deine Barmherzigkeit eine Ruhestätte in mir finden, Herr! Verwandle mich in Dich, denn Du bist mein ALLES!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen