Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Dienstag, 31. August 2010

Gespräche mit einem Kollegen


1.Zeichnung: Titel: "Das Zimmer in den Bergen mit der Herzenswaage". Inspiration: "Stelle dir vor eine Waage. In der einen Schale liegt dein Herz, in der anderen eine Feder. Dein Herz muß so leicht wie eine Feder werden, sonst kannst du das Universum nicht ergreifen. Denke immer daran."
2. Zeichnung:Titel: "Stallgedanken, Stallgnaden". Svenja zeichnet im Stall (s.Post: Das Naturwunder), Scho Seppe, Schafe, die denkende Dori (Kopf) und das Bild des Barmherzigen Jesus mit den Strahlen (nach Sr. Faustina). Inspiration: Faustina: "Meine glücklichsten Stunden sind die, in denen ich mit meinem Herrn allein bin. Während dieser Zeit erkenne ich Gottes Größe und mein eigenes Elend". Gespräch: "An ihrer Erbärmlichkeit werdet ihr sie erkennen. Denn wenn ihr ihre Erbärmlichkeit erkannt habt, erkennt ihr ihre Größe."

Montag, 30. August 2010

Ein Interview zum Thema Wolfgangsweg

videoHeut hatte ich Gelegenheit, zwei Studenten über Ihre persönliche Einstellung zum Pilgerweg Sankt Wolfgang zu befragen. Ich freue mich über die positive Resonanz! Ein zweites, ähnliches, etwas ausführlicheres Video mit den beiden Wolfgangsweg-Kennern findet Ihr (sehenswert!) im wolfgangiblog.blogspot.com
Dieses Video war sozusagen der erste Versuch.

Samstag, 28. August 2010

Neues vom Kapplhof


Ich kann machen, was ich will, keiner meiner mühselig gebauten Weidezäune sind in der Lage, das Wildkamel Scho Seppe dahin zu drängen, wie ICH mir das vorstelle. Während ich mich also veranlaßt sehe, diesbezüglich schicksalsergeben nachzugeben, ist es uns vielleicht wenigstens vergönnt, ein zweckfreundliches Feng Schui Türl zu bauen, um zumindest im Stall drin ein effektives System reinzubringen. Genialer Helfer: Der Xaver. video video

Freitag, 27. August 2010

Auftragsarbeit begonnen


Bis spätestens Mitte September soll dieses 130cm mal 110cm große Waldbild in Öltechnik fertig werden. Hier die erste Lage: Sepia-Terpentin auf braun-rot-gelbem Hintergrund. Jetzt nur nicht den Mut verlieren sondern sich auf das Wagnis der spontanen Farbe einlassen.

Mittwoch, 25. August 2010

Alpenglühen 2


Hier, wie vor einiger Zeit angekündigt, das fertige Ölgemälde. Es war inzwischen sogar schon auf Reisen, nämlich diente es bei der letzten geführten Pilgerwanderung für eine Bildbetrachtung in Volkers Einsiedelei zum Thema "Berg". Es gibt davon auch farbige Ansichtskarten.

Montag, 23. August 2010

Hilde beschreibt ein Stück Pilgerweg


Ja, und zwar befinden wir uns hier gerade auf dem sogenannten "Herzstück" des Wolfgangsweges. In seiner Mitte liegt Viechtach, und flankiert wird es einerseits von Rettenbach mit der Wolfgangskirche, Fernziel St. Wolfgang in Österreich, und andererseits von der Wolfgangskapelle bei Böbrach, Fernziel Kudenice in Tschechien. videoDoch lassen wir Hilde sprechen...

Pilgern auf dem Wolfgangsweg


Eine Gruppe von 16 Pilgern unterschiedlichen Alters und 2 Hunde begaben sich am vergangenen Donnerstag unter Leitung von Urlauberpfarrer Lothar Le jeune und Pilgerführerin Hildegard Weiler auf eine mehrstündige Pilgerwanderung auf dem Wolfgangsweg. Einstieg war die evangelische Christuskirche, Ziel war St. Englmar. Von dort soll in 14 Tagen, also am Donnerstag, den 2. September, die Anschlußwanderung zur Wolfgangskirche in Rettenbach stattfinden. Das Foto auf dem heute erschienenem Zeitungsartikel zeigt die Pilgergruppe (hier ohne Hunde) vor Volkers Einsiedelei bei Münchshöfen.

Sonntag, 22. August 2010

Dem Xaver zum 50. Geburtstag


video Am Donnerstag ist der Xaver 50 geworden. Wir verbrachten diesen Geburtstag einige Stunden zusammen mit den Wolfgangspilgern in Volkers Einsiedelei bei Münchshöfen, wo just an diesm Tag eine geführte Pilgerwanderung stattfand. Hilde und Karla und die Pilger bringen ihm ein Ständchen dar. Weitere Stimmungsaufnahmen von der Pilgerwanderung könnt Ihr Euch im http://wolfgangiblog.blogspot.com anschauen. Vielleicht wollt Ihr auch mal pilgern.

Samstag, 21. August 2010

Der Landser, fertiggestellt





Ich denke, daß nun dieses Gemälde da ist, wo es hin wollte. Der Heilige in der Wolke ist (votivtafelbild-inspiriert) von Franziskus zum hl. Leonhard geworden, dem Schutzpatron u.a. des Viehs und der Gefangenen Er wird meist mit Kuh, Pferd, Stab und Kette dargestellt. Der Landser hat als Begleittier ein Pferd bekommen. Ich denke, er kehrt heim und ist dankbar, daß er und sein Pferd aus Krieg und Gefangenschaft unversehrt entkommen sind -dank der hilfreichen Fürbitte des heiligen Leonhard. Eine Vorstufe des Bildes ist einige Posts weiter unten zu sehen.

Freitag, 20. August 2010

Das Naturwunder


videoAls Enzo aus Kalabrien sah, wie Svenja bei dem wilden Ponyhengst Scho Seppe mindestens eine Stunde lang in der "Offenbox" sitzt und seelenruhig ihr neues Ponytagebuch gestaltet, sagt er: "Das ist ein Naturwunder! Das mußt du ins Internet stellen!".....Hiermit tu ich es. Und Toni und Annerl kommen auch noch! Und: Svenja hat jetzt auch nen Blog, der heißt svenjatime.blogspot.com. Bitte lest ihren Kommentar (gleich unten...)!!
video

Mittwoch, 18. August 2010

Ponydressur mit Svenja Teil 1

videoWer Scho Seppe kennt, weiß, daß er gerne versucht allen weis zu machen, daß er ein wilder Kamelhengst ist, ohne Sitten und Kultur. Doch seit Svenja in sein Leben getreten ist, ist alles anders geworden. Er hat sie zu seiner Ponyflüsterin erkoren. Wir üben nun seit 5 Tagen. Hier könnt Ihr, 2-teilig, an unserer heutigen Reitübung virtuell teilnehmen. Wir beginnen mit dem Ausführen aus dem Offenstall, begeben uns in einen relativ spannenden Wald, steigen dann kurz zur Bussibussiübung ab, um am Rückweg, siehe Teil 2, noch einige schwierigere Kunststücke zu präsentieren. Übrigens: Spenden für Westernsattel und Zaumzeug werden gerne entgegengenommen.
video video video

Ponydressur mit Svenja Teil 2

videoDer zweite Teil unserer Übung besteht aus einem Ritt im Damensitz, einem kurzen Wegstück ganz ohne Führleine von Dori und schließlich der Heimkehr in den Stall. video video

Freitag, 13. August 2010

D Annerl erzählt Euch was


videoDa die Annerl nen echten Bezug zur früheren Zeit im Bayerischen Wald hat, ist das, was sie zu ihrem neuesten Gemälde sagt (eine Auftragsarbeit übrigens), auch echt. Daneben noch ein Foto vom Ackern ganz früher mit dem "kloa Knecht", ein Ölgemälde, zur Zeit im Krankenhaus ausgestellt.

Der Landser







Ein Bild in der Größe 60 mal 70cm, Mischtechnik. Ich arbeite mit langen Unterbrechungen an diesem Bild schon seit dem vorigen Jahrhundert (90-ger Jahre), und nun traf ich beim Malerzimmeraufräumen wiedermal drauf und stellte fest: Es ist ja immer noch nicht da, wo es sein will. Ein Büchlein von der Karin, welches kürzlich vor meiner Haustür lag, inspirierte mich im Sinne von alten Votivtafeln, aber halt in Dori-Art umgesetzt. Hey, das ist überhaupt DER Begriff: DORI-ART....

Montag, 9. August 2010

Bei Toni und Annerl

videoWenn i bei Done und Annerl vorbeikumm, dann gfrei i mi ollawei üba de Gastfreundschaft -aa fürn Hund- und über ständig neie Buidln, de wo d Annerl moid.
Zur Zeit stellt Annerl Zeitlhöfler einige ihrer sehenswerten Ölbilder und Aquarelle im ersten Stock des Krankenhauses Viechtach aus. Die Rahmen hat fast alle der Toni Zeitlhöfler geschreinert.

Montag, 2. August 2010

Die Heuhelfer

Ich dachte schon, die nächsten Wochen werden heumäßig (wieder mal) äußerst beschwerlich, weil Jung- und Altheu in einer Weise "verkeilt" waren, daß eine Lösung des Problems nicht sichtbar wurde. Da kamen Sebastian und Markus: ....
video video