Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Mittwoch, 22. Dezember 2010

D Annerl hat ein Waldlerhaus gemalt



Aus einem verblichenem Foto hat Annerl wiedermal Leben herausgeholt und die alte Waldler-Zeit wieder nahe gebracht. Es ist eine Auftragsarbeit, Technik: Öl auf Leinwand. Durch ihre Ausstellung im Krankenhaus kann sich Annerl kaum noch retten vor lauter Aufträgen.
Bei diesem Bild mußte sie teilweise mit der Lupe arbeiten. Die einzelnen Personen sind individuell genauestens abgebildet, die Köpfe zum Teil nur halb- fingernagelgroß. Oberhalb der Frau im braunen Kleid sind so ausgeschnittene Löcher im Holzbau, das waren einfachste Schlafstellen fürs Gesinde, Fenster gab es nicht, nur solche Löcher. Das Dach ist mit Schindeln gedeckt. Links vorm Haus befindet sich die Schwemm, da ist der Odel aus dem Haus und dem Stall hingeronnen. Das Foto ist etwa 50 bis 60 Jahre alt. Die Waldler waren sehr arm.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen