Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Samstag, 5. Februar 2011

Das sanfte Licht, das alle Schatten wegnimmt (Bildinterpretation "Offenställe",Nachzeichnung)

Aus meinem "Folianten":

Das Hirtenmädel (rechts oben) ist hinaufgestiegen zur nächtlichen Waldkapelle. Der Schnee ist rein und weiß,die Szene glüht in goldenem Licht:
dort überreicht die Muttergottes dem knieendem Hirtenmädel , dessen Gesicht voller Staunen ist, das Erlöserkind. Die knieende Haltung bedeutet Demut und Ehrerbietung. Das Hirtenmädel wird das Göttliche Kind mit hinunter nehmen in die "Realität", die Welt der Stallungen. Die Ställe sind offen, sie warten auf den Einzug des Mysteriums, durchdrungen von dem goldenen Licht der Hoffnung. Hier fressen fiedlich einige Tiere Sommerheu. Die Bäuerin (rechts unten) kniet auf dem Erdboden, ein Huhn im Arm. Friedvoll und besorgt blickt sie auf das Huhn. Ihre knieende Haltung bedeutet Ergebenheit, die völlige Übergabe des eigenen Willens an einen höheren und Bewußtsein der ganzen Erbärmlichkeit (die eigene und die des Huhns.) Auch sie befindet sich in einem offenen Unterstand, das Dach ist vom reinen Schnee des Kapellenberges bedeckt. Im ganzen Gemälde sind keinerlei Schlagschatten, weder unter der Futterkrippe (die auf die Geburt Jesu im Stall hinweist - links unten), noch unter den dargestellten Tieren. Das liegt daran, daß von der wunderbaren Szene vor der Kapelle ein "überirdisches", gleichmäßiges Licht ausgeht, welches alle Schatten weggenommen hat.

das Gemälde, Original
Nachzeichnung
Die Muttergottes überreicht das Erlöserkind
Bäuerin mit Huhn
2 Ponies
Schaf an Futterkrippe
kleiner Unterstand
Das Gesicht des Hirtenmädels ist voller Staunen

Kommentare:

  1. I think it is very useful and valuable how you study your own work with writing and drawing ! And I see : how all shadows were taken away. This is so beautiful : "Das Hirtenmädel wird das Göttliche Kind mit hinunter nehmen in die "Realität", die Welt der Stallungen. Die Ställe sind offen, sie warten auf den Einzug des Mysteriums, durchdrungen von dem goldenen Licht der Hoffnung. " Thank you, Dori, thank you !!

    AntwortenLöschen
  2. You are welcome, Stille Linde, you are welcome in my thoughts and daily work, following and deeply understanding the way I have to go.It is a present!

    AntwortenLöschen