Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Donnerstag, 29. September 2011

Der Hufschmied war da!

Mit Spannung erwarteten wir die Beurteilung unseres Hufschmieds zu Scho Seppes aktuellem Zustand. Note: gut! Scho Seppe hat laut Hufschmied bereits erkennbar an Gewicht abgenommen, läuft leicht und geschmeidig und ist recht "fidel".

Hier ein Video über Erfahrungen, Tipps und Therapie von Hufrehe.
Drei Hautdarsteller:
Scho Seppe, Hufschmied Florian Feigl und der Xaver. Das Video ist im gewohnten Kapplhof-Stil, diesmal mit einem Akzent auf den Bereich "Wellness".

- Click here

Mittwoch, 28. September 2011

Vorbereitungen

Seit dem Trinitatisfest- das ist der Sonntag nach Pfingsten - befinden wir uns im sogenannten "Semester Ecclesiae". Das ist das halbe Jahr zwischen dem Trinitatis-Sonntag bis zum Advent. Dann beginnt das sogenannte "Semester Christi". Die Sonntage des Semester Ecclesiae heißen ganz pragmatisch: Erster Sonntag nach Trinitatis, 2. Sonntag nach Trinitatis usw.

Diese Woche gehört ganz den Vorbereitungen zum kommenden Erntedankfest (15. So. n. Tr.). Als Altarschmuck-Messnerin habe ich jeden Tag Neues hinzuzufügen. Begonnen habe ich meine Dekoration mit bereits im Sommer getrockneten Blumensträußen wie Johanniskraut, Kamille, Oregano und mit Kornsträußen. mit Heu, Stroh, Äpfeln, Walnüssen, Bucheckern und leeren Bienenwaben. Zwei Putten und zwei Hühner aus Blech sollen zusätzlich zu einer rustikal-spirituellen Stimmung des Altarbildes beitragen.

Was noch dazu kommen wird:


Dahlien
Sonnenblumen, reif und in Blüte
Äpfel, rot
Trauben (vom Segler!)
Zwiebeln, Kartoffeln, Kürbisse
Mais
Altar-Vollansicht 1
Altar-Vollansicht 2

Dienstag, 27. September 2011

Weisser Wolf, vegetarisch

Eine Tierfilmerin beobachtet in der sibirischen Taiga einen vegetarischen Wolf bei der Mahlzeit.

Montag, 26. September 2011

Montagmorgen um 8


Im Zuge der Manuel-Aktion: "12 Fotos Ansicht Viechtach durchs Jahr" schicke ich Euch hier einige Morgens-um-8-Uhr-Impressionen mit dem Wunsch an Euch alle für einen guten Start in die Woche!
Dorigrüsse! Timmigrüsse!

Blick auf Viechtach
etwas näher
erste Laubfärbung (Ahorn)
zur "Wacht" (spezieller Ort!)
etwas näher
Timmi natürlich dabei!
Blick auf den "Pfahl" (spezieller Ort!)
Frühstück

Freitag, 23. September 2011

Flug in den Herbst



Dieses Ölbild habe ich heute Morgen nach einem längeren Malprozeß fertiggestellt. Zum Entstehungsprozeß gibt es auch ein Video.

Den Titel hat der Segler gegeben. Er hat schon so manches Gemälde von mir betitelt.

Gesicht Engel
Gesicht Seele
Gesicht 2.Seele
Schäfchenwolken und Schneeberge
Hirsch
Engel, halb
kleines Schaf
Pony, Schaf und Engelsfüße

Donnerstag, 22. September 2011

Kennt Ihr den Sisyphos?

videoDer Sisyphos war ein alter Grieche. Der mußte bei Starkregen Wasser in einen Plastikeimer schöpfen, wobei der Eimer aber ein Loch hatte. Oder so ähnlich...


Sisyphos, ein Gemälde von Franz Stuck, 1920


Dienstag, 20. September 2011

Wahres Glück

videoWas ist wahres Glück? Wenn bei richtig schlechtem Wetter meine Schäfchen im Trockenen sind, und ich genügend trockenes Heu für sie habe und ein schönes Dach für meine Tiere.

Sonntag, 18. September 2011

Zu Hause

videoWie es uns Künstlern halt so geht: Heut ist sie einfach aus mir herausgebrochen, also ausgebrochen, eine Zeichnung, mit Kugelschreiber auf einen Briefumschlag hingeschmissen. Sie erzählt von meinem Erlebnis mit der Gebirgsnatur, mit Ställen, Heimat, Tieren, so wie ich halt fühle. Die Möbelstücke, die vor kurzem (s.Blog) irgendwo herumgetragen und abgestellt wurden, diese Möbelstücke fungieren in der Zeichnung als "Open-Air"-Tisch-und Stuhl-Angebot. Nehmt Platz, hier im Freien, Ihr Lieben Gäste, und fühlt Euch unter diesem Herbstabendhimmel ganz zuhause.

Freitag, 16. September 2011

100 Jahre in 10 Tagen - a hundred years in 10 days

If you empty a house of a good person, who was born in 1920, you will go with your mind through a time of a hundred years. My time journey just happened during 10 days - or longer? Here you see the father of my mother, "Großvatl" on a horse in 1914. It was the time of World War I. - Großvatl and Großmuttl witnessed two world wars...
Here a short trip through a hundred years:

1914, der Husar
Dori und Scho Seppe hundert Jahre später
Kaiser Wilhelm
Enzo aus Sizilien mit Scho Seppe
Höllischer Krieg und Putten
"The Three"2011, international, peace, mystical summer und Putten
1914/15
My father, my sister and dolly Neli on the beach of the Adriatic sea in Italy, 1959
Dolly Neli

In 1994 I made this drawing of my parents (on the top of the mountain "Pröller"). It is painted on an old wooden heart of an old broken furniture of 1945

Detail

Sophie from France and Manuel on the top of Pröller, 2011

The Knapsack, the Hat and the Horn ("Der Ranzen (hier 100 Jahre alt), das Hütlein und das Hörnlein", Märchen der Gebrüder Grimm)

Dori, heute abend (Foto: Segler)

Nachtrag, einen Tag später: Es stellte sich soeben heraus, daß es sich bei dem Reitertfoto um ein lang vermißes Foto des Großvaters meines Schwagers Willi handelt (s. Kommentare von Gelia und Sylvi).

Donnerstag, 8. September 2011

Unsere Silbersterne

Nun werden sie schon zutraulicher, die fünf Silbersterne, und kommen zur Fütterung schon näher.

Diese Hühner-Rasse heißt "Silber-Italiener". Da alle fünf (hier drei im Bild) sehr ähnlich aussehen, heiße alle fünf "Silberstern".

Noch legen sie keine Eier, sie sind noch sehr jung. Außerdem übernachten sie (zusammen mit den zwei Schneeflocken) draußen im Baum. Spätestens im Oktober sollte sich das allerdings ändern, weil da wird es nachts zu kalt und manch hungriger Raub-Pelz ist unterwegs! Die Schlafplatz-Umgewöhnung bedeutet ca. 2 Wochen absolute Stallpflicht, bis die Schlafplätze im Stall voll akzeptiert sind.

Mittwoch, 7. September 2011

Some tree- renunciates

In einem Irischen Spruch heißt es:

"Gott schläft in den Steinen, er träumt in den Pflanzen, er erwacht in den Tieren und er handelt in den Menschen."

Hier jedenfalls schlafen Steine, Pflanzen, Tier und Mensch und träumen davon, daß Gott in ihnen handelt. Kosmischer Friede nach anstrengendem Tag mit aktuell demoliertem Finger (Möbel rücken).

P.S.: Mehr zum Thema "tree-renunciates" bei Stille Linde.

Original-Septemberabend-Beleuchtung der Szene

Montag, 5. September 2011

Aus einer alten Truhe



Im Zuge der Haushaltsauflösung, die momentan meinen Alltag occupiert, habe ich unter anderem ein 50 Jahre altes Flammenkleid und die von Schwester Gelia genähte Stoffpuppe entdeckt und gerettet. Die Puppe bekommt eine gründliche Seelenwäsche mit Frisur-Erneuerung, und das Flammenkleid - welches ein damals voll kultiges Faschingkostüm von Mutti war (O, wie habe ich sie bewundert in diesem Kostüm!) - das Flammenkleid darf einen Sommertanz machen...

Laura-Marie nach der Seelenwäsche

Flammentanz 1
Flammentanz 2
Flammentanz 3
Flammentanz 4
Flammentanz 5
Flammentanz 6

Freitag, 2. September 2011

Szene mit Schrank

video Abbeizen und Teetrinken, Sklave und verletzter König.