Aus dem Herzen zeichnen

Aus dem Herzen zeichnen
Auf dem Weg zum Stall

Leben mit Tieren

Leben mit Tieren
am Gnadenhof Xaverhof

Nachts vorm Stall

Nachts vorm Stall
Im ersten Schnee

Samstag, 3. Dezember 2011

Meine "Farewell"-Tiere

Täglich wartend auf unsere Katze Biau, die nun den 13. Tag - möglicherweise wegen Revierproblemen - nicht nach Hause gekommen ist, denke ich wieder nach über vielen Tier-Kummer, den ich schon erlebt habe:

Leben mit Tieren im Anwesen Großenau
Georg, als Bock abgegeben
Graugans Fridolin, von Bestie getötet
weiße Gans, von Bestie gleichzeitig getötet
20 Hühner abgegeben, leben heute noch
2 Lauf-Enten, leben heute noch, hier: Wildenten
In Stadel lebten 30 Tauben, Marder alle getötet

in einer spannenden Aktion habe ich die Hühner und Enten eingefangen und entführt, da Besitzer Probleme machte - Auszug mit den Schafen zum Kapplhof...

Donnerl (hier noch jung) starb am Kapplhof, Diagnose: Blutige Ulcera an den Organen
Nanuk (weiß), gefunden am Kapplhof, mit Flasche aufgezogen, wurde überfahren
Nanuk
Amadeus ( hier noch jung) starb am Kapplhof, vermutlich wegen einem Eiweis-Schock (zu viel Gras)
Hahn Hansi ist nach schweren Erfrierungen 2011 gestorben
Diese Katzen wurden durch Haus-Abbruch in alle Welt verstreut, ich half neue Zuhause suchen
Kater Perterls Mutter (dreifarbige Katze, sehr wild), ist spurlos verschwunden
Bini, Schwester von Biau und Peterl, aufgezogen von Gelia, verschwand mit 2 Jahren spurlos
Else, gestorben wegen einer durchgebrochenen Eileiterentzündung
Hanna folgte Else einige Wochen später, Antibiotika haben nicht mehr geholfen
Zwei Kapplhofhühner kürzlich von Habicht gerissen
Scho Seppe kam nach 2 Wintern auf der Mooshütte zum Glück wieder nach Hause zurück!
Biau, seit 13 Tagen vermißt

Be kinder than necessary, because everyone you meet is fighting some battle!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen