Aus dem Herzen zeichnen

Aus dem Herzen zeichnen
Auf dem Weg zum Stall

Leben mit Tieren

Leben mit Tieren
am Gnadenhof Xaverhof

Nachts vorm Stall

Nachts vorm Stall
Im ersten Schnee

Dienstag, 17. Januar 2012

Timmi in der Tierklinik in München

Schon einige Zeit hatte Timmi Probleme beim Laufen, aber es ging so. Am Sonntag trottete er schon recht langsam und machte auch gerne Pausen (siehe Foto links). Am Montag wars dann richtig schlimm, er konnte auf das linke Hinterbein nur noch mit großen Schmerzen auftreten. Endlich haben wir heute die Dignose bekommen, zum Glück eine Diagnose mit Perspektive: Kreuzbandriß, kann man operieren, ist aber nur bei 1A-Chirurgen möglich, nämlich in der Tierklinik Haar/München.

Durch eine mit einem eingebauten Metallstück erreichte Verschiebung des tragenden Knochens kann man das Knie gut und haltbar stabilisieren.

Mit Original Dori- Überzeugungstelefonaten bekamen wir einen Spontantermin und starteten um 16 Uhr megaspontan. Timmi ist sooo brav und geduldig und soo brav in seine Klinik-Nachtzelle mitgegangen, und ich sitz jetzt am PC, während Timmi in die Zeitlosigkeit eintaucht und irgendwo in der Fremde wartet.

Viel Glück, Timmi, bis übermorgen. Du bist so ein guter und tapferer Hund. Dein Fanclub schickt Dir tausend Herzen!

Timmi, Dori und Segler am 3. Advent auf dem Pröllergipfel

Kommentare:

  1. Timmi, du bist ein starker Hund, du schaffst das! Das Metallstück stört dich sicher nicht, du musst ja nicht in ein Flugzeug und dann piepts auch nicht! :)

    AntwortenLöschen
  2. Timmi,du bist so brav,ich mag dich gern,alles gute.Ich vermisse dich Timmi!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Dori,

    ich wusste es schon von Sylvi.
    Mir steigen die Tränen in die Augen, wenn ich an dieses liebe Tier denke.
    Er hat es gut bei Euch und mit Euch, und ich bin froh, wenn er wieder da ist.
    Halte mich bitte auf dem Laufenden!

    Gelia

    AntwortenLöschen
  4. Heute, 18.Januar, kam ein positiver Anruf des Chirurgen: OP problemlos verlaufen, Timmi ist am Aufwachen. Die Kreuzbänder waren vollkommen gerissen, die Minisken zum Glück noch nicht geschädigt. Timmi bekommt Morphium gegen die Schmerzen und was die ganze Zeit IMMER SEHR BRAV! Morgen ab 15 Uhr darf er mit Manuel auf dem Rücksitz des Golf heim fahren. Wir haben ein Loch in den Zaun gesägt, sodass er ohne Treppen steigen zu müssen von oben her über die Bio-wiese durch unseren Garten ins Wohnzimmer auf sein Lager gehen kann (das darf er!).Ihr könnt Euch vorstellen,wie froh wir alle sind. Hallo, Timmi, spürst Du unsere Herzen??

    AntwortenLöschen
  5. Ich freu mich extrem, dass die OP gut gegangen ist!!! So ein braver liber Hund!
    Prost auf Timmis Bravheit!!!

    AntwortenLöschen
  6. Prost, Hanna! Jetzt sind wir in der Aufbau-Phase, das sind sehr entscheidende Wochen. Timmi macht prima mit. Am liebsten würde er weit gehen, aber das ist erstmal nicht erlaubt. Geduld! Da ist Timmi ja ein Experte: GAMMELN!

    AntwortenLöschen