Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Samstag, 24. März 2012

Der Vogelbringer 2

An einigen wilden Linien kann man erkennen, daß ich eigentlich etwas anderes zu zeichnen vorhatte. Aber manchmal entwickeln im Zeichen- oder Malprozeß die Formen oder Figuren eine gewisse Eigendynamik, der nachzugeben kein Fehler ist.

(mögliche) Interpretation:

Wir haben einen offenen Raum, das ist die geistige Haltung der Seele (im Hirschpulli). Sie sieht den Vogelbringer und die Vögel noch nicht. Ihr Blick schaut in die Ferne. Sie denkt an jemanden (Mensch oder Tier) den sie verloren hat oder vermißt, vielleicht an ihren Lieblingshirsch.

Der Vogelbringer ist schon ganz nahe da, kommt aber sehr behutsam, sacht, vorsichtig und langsam, auch wegen der Vögel, die er mitbringt, und von denen sich einer bereits auf dem Arm der Seele niedergelassen hat. Seele und Vogelbringer werden, denke ich, zusammen Tee trinken, zwei Tassen sind jedenfalls schon da - und Hände auch.

Das Hochgebirge und die mit dem Vogelbringer ankommende Gemse (Ziege) vermitteln Weite, Höhe und Kraft. Die Vögel stehen für positive Gedanken und Gefühle. Die Gemse ist vielleicht ein Ersatz für den vermißten Hirsch oder was immer die Seele vermißt hat...

Natürlich habe ich mir beim Zeichnen fast gar nichts gedacht, nur an eine gewisse Anordnung der Formen.

Vogelbringer
Seele

Kommentare:

  1. eine hübsche zeichnung, vor allem, wenn ich sie sonntag um kurz vor acht nach dem frühmorgendlichen vogelgezwitscher wahrnehme!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist schon interessant, was bei mir gerade abläuft, als Parallele.
    Meine zwei Vögelchen werden gerade zutraulich nach jahrelanger Zurückhaltung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Carola und Gelia, ich habe Euch per Mail geschrieben.

      Löschen
  3. Typisch Dori, die Mensch, Tier und Natur in einen spirituellen
    Zusammenhang bringt. Ich würde diese Zeichnung aus Hunderten
    von Bildern als Dori-Produkt identifizieren.
    Herzlichst, Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Thomas, ich liebe die Gespräche mit Dir über Kunst, Spiritualität und Leben. Danke für alles!

      Löschen
  4. You know I love your style of drawing very VERY much. And I know the wild lines too.
    What a beautiful fascinating drawing, I can't forget, I love the eyes of the Vogelbringer!
    For me birds are the presence of the Spirit.

    AntwortenLöschen