Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Samstag, 10. März 2012

Grundieren - Imagination - malen - Gespräche

Hier hat mich der Segler beim Grundieren einer Malpappe fotografiert. Ich experimentiere gerade mit Fett, das heißt: ich trage wie Sandkastenspielen Leinöl, Möbelpolitur, Schuhcreme und rote Ölfarbe chaotisch auf.

Dann geht es darum, die Vorstellung zu entwickeln, falls sie noch nicht da ist. In diesem Falle habe ich noch keine Vorstellung.

Ich entscheide mich für eine Landschaft und beginne zu Malen.

Da kommt Konrad daher und schaut, was ich mache. Es entwickelt sich ein Gespräch zum Tema Kunst, Künstler, Handwerk und inwieweit man irgendwie etwas verrückt sein muß, um interessante Kunst machen zu könen.

Konrad kommt daher
"Schau bitte mal her, Konrad!"
schauen und nachdenken

Kommentare:

  1. The painting on the wall with the white frame is very beautiful.
    Wonderful colors.

    AntwortenLöschen
  2. Thank you, Ramona! This is my first painting after being a sculpture since 100 years. It was in 1993, I was on my new way searching the deer. But I did not know, that it was a deer, I searched :)! Everybody likes this painting. It is made by different sepia-colors. After having it finished - one hour or so - I was so exhausted, I could not hold a brush for 3 weeks.It's title is "Coming Home". The title found my mother.

    I knew, that you will see this picture on the wall.

    AntwortenLöschen