Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Montag, 18. Juni 2012

Workshop Kapplhof: Koppel restaurieren

Ich sage bewußt: "restaurieren", weil wir die alte Einzäunung (als Zusatzkoppel für Scho Seppe geplant) nicht erneuern oder ersetzen, sondern mit bereits vorhandenen Materialien, Resten und Brauchbarem  auf Altes aufbauen, einfachst, nichts für die Ewigkeit, improvisiert, billig, im Zelt-Stil, mit Helfer(inne)n, die gerade wollen - die Original "Workshop Kapplhof"-Idee. Hier am Werk: Eine Gruppe Student(inn)en aus München. Der Kapplhof gehörte zu einem Wochenend-Projekt:  Landshut/Wandern/Ranchen in Niederbayern. Organisator: Jojo.

Teilgenommen haben: Jojo, Hanna, Ines, Youssef, Johannes, Thomas, Isabel

Thomas und Youssef hauen mit dem Schlegel zugespitzte Holz-Stempen in den von Regen weichen Boden

Ein Blick auf die Weide: Manchmal sortieren sich die Schafe nach Farben!

vorm Stadel 

gemeinsam zu Tisch

Stempen einschlagen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen