Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Montag, 3. September 2012

Ein "Hirtenrufhorn"-Spieler und andere volkstümliche Klänge zum Sonntag


Heute - im "Besonderen Gottersdienst" in meiner "Notkirche" (sie ist wirklich als solche, also als NOTKIRCHE gebaut), - das ist der Ort, wo ich jeden Samstag (und das seit vielen Jahren)  den Altarschmuck für den Sonntag gestalte - , ließ er sein "Hirten-Ruf-Horn" ertönen. Ich bin zwar Afrikanerin, das heißt, eine Insel irgendwo bei Afrika heißt "Dori", aber sowas wie "Hirtenrufhorn" oder "Zwoagsang" mag ich schon auch gern.

Zum Kirchenbau: der Architekt Otto Bartning hatte bei seinen Kirchenbauten die Vorstellung - und er hat das auch geschafft! - dass sich allein durch den Raum das Bewusstsein der Besucher verändert in Richtung "gelebte Frömmigkeit", so möchte ich das mal formulieren, Ihr versteht schon, was ich meine.

"Fränkisches Vaterunser":

video


Der "Hoamatland Zwoagsang" aus dem Bayerwald:


video

Der Hirtenrufhoernspieler:

video


ÜBRIGENS: Falls Ihr das Projekt "Christuskirche Viechtach in die UNESCO Weltkulturliste" mit Eurer Online-Unterschrift unterstützen wollt, könnt Ihr das gerne HIER.




Kommentare:

  1. Dori, this looks like a beautiful place to worship.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. This is really true,Thistle! I spent my time here since my childhood, we made christmas-plays, music and worship, and so a very natural and free and happy relationship could grow. Thanks goodness!

      Löschen
  2. I have signed this petition! Otto Bartning made the most beautiful churches! I never heard of him! Thank you!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, Stille Linde! Thank you very much!

      Löschen