Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Montag, 1. Oktober 2012

Erntedank 2012: Vorbereitungen

 Zur Vorbereitung des Erntedankaltars benötige ich eine Woche. Zuerst drapiere ich die Kornähren und Trockensträuße, die ich während des Sommers bereits gesammelt und gebunden habe (zum Beispiel Johanniskraut, Kamille, Kornblumen). Dann kommen  Früchte wie Äpfel, Kürbissse, Hagebutten, die Kartoffeln und Zwiebeln, Honigwaben, Trauben, Maiskolben und reife Sonnenblumenköpfe. Erst am Samstag vor dem Fest bringe ich die Blumen zum Altar, damit zum sonntäglichen Fest alles frisch ist. Seit 16 Jahren bin ich nun schon Messnerin.

Während meiner letzten Vorbereitungen am Samstag kommen wie jedes Jahr Alfred und Christine aus Bärndorf und bringen mir schöne Blumen und Früchte aus ihrem Garten. Christine ist der Ansicht, dass das Erntedankfest für sie das wichtigste kirchliche Fest im Jahr ist:

video 

Für meine Leser(innen) anderer Sprachen:
  Christine erklärt, dass wir ohne Gottes Gaben, ohne Essen und Trinken, ohne das, was auf unserer Erde wächst, nicht leben könnten. Unser Planet, unsere Erde, wäre ein wüster Steinhaufen ohne das, was auf unserer Erde wächst. Kein Leben, keine Blumen, keine Tiere, -  nichts wäre auf diesem Steinhaufen. Aber so ist unsere schöne Erde voller Freude, voller Leben, voller schöner Dinge. Doch wir Menschen müssen verstehen, diese Dinge auch zu genießen, richtig zu genießen und unserem Vater im Himmel ein Dankeschön zu sagen, damit unsere Erde noch viele, viele Jahre so schön bleibt, wie sie jetzt NOCH ist.

Kommentare:

  1. Your beautiful altar masterpiece!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "masterpiece" - thats an extrano compliment, thank you, sister from heart!

      Löschen
  2. Fast möchte ich Du sein, aber nur fast, denn ich könnte das alles nicht.
    Solln Kompliment sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. Was für eine megasüsse Stellungnahme, Genialilein!

      Löschen
  3. Liebe Dori !
    16 Jahre bist Du Mes(s)nerin ! Warum sollte man auch eine andere
    suchen ?
    So liebevoll wie Du macht es doch niemand (der Kreuzkranz !! Kannst Du mir
    sagen,
    welche Wiesenblumen so schön violett blühen ?)
    Übrigens kenne ich Christine und Alfred durch die Burgfestspiele
    schon lange.
    Sie sind mir sehr ans Herz gewachsen. Prima Leute !! Warst Du schon
    einmal
    Zeuge, wenn die beiden "streiten" ? Einfach köstlich !!
    Über "Hans im Glück" demnächst. Herzliche Grüße, Thomas
    -

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Thomas, vielen Dank für deine Zeilen. Ja, Christine und Alfred sind mir auch sehr sympathisch, ich war am Sonntag bei ihnen in Bärndorf und war begeistert von ihrer positiven Lebenshaltung/-Stil. .

      Die lila Blumen heißen Herbst-Astern und wachsen in den Gärten. Da geh ich immer betteln.

      Löschen
  4. Mei Dori,

    das hast Du so wundervoll gemacht und beschrieben.

    Ja, aber so manche schätzen das nicht. Mein Nachbar, Hausmeister von den
    Roserhäusern gegenüber ( der vor 1Jahr die schönen Bäume gefällt hat ), hat
    jetzt auch noch die Sträucher die ein paar Meter weiter waren, alle
    wegrasiert. Es steht nichts mehr. Ich bin total verzweifelt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir tut sowas so extrem weh und ich kann die Hartherzigkeit mancher (vieler) Natur- und Baumfeinde einfach nicht nachvollziehen und empfinde nur hilflosen Schmerz und Wut. Es tut mir sooo leid, Traudl!

      Löschen
  5. Hi Dori,

    danke für Deine lieben Worte.

    Als ich heute im Edeka einen Golden Redriver vor der Tür liegen sah, dachte
    ich mir, das könnte Timmi sein. Ich habe dann seinen Namen gesagt und er ist
    auch gleich zu mir hergekommen.Da wuste ich - es war Timmi -
    Dann habe ich einen Entschluß gefasst: Ich habe Timmi rein ins trockene
    geholt. Die Leute waren begeistert und haben alle Timmi gestreichelt. Wehe
    es mir einer was gesagt. Ich glaub Du weist das ich den zurechtgewiesen
    hätte.

    Gute Nacht liebe Dori
    Schön das es Dich gibt

    Traudl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DANKE TRAUDL! Damit hast Du sicher einen wertvollen Beitrag zum Thema. "Öffne dein Herz für Tiere" geleistet! Nochmal Danke und ein schönes Wochenende!

      Löschen