Aus dem Herzen zeichnen

Aus dem Herzen zeichnen
Auf dem Weg zum Stall

Leben mit Tieren

Leben mit Tieren
am Gnadenhof Xaverhof

Nachts vorm Stall

Nachts vorm Stall
Im ersten Schnee

Mittwoch, 23. Januar 2013

Scho Seppe berichtet


Scho Seppe frißt Kräuter-Bergwiesen-Heu, Klasse 1
Heute bin ich wegen Xavers Vergesslichkeit - die ich sehr schätze! - durch die offene Tür gegangen und dann bis zum Dorf galloppiert und wieder zurück. Der Xaver hat's nachmittags der Dori gestanden, und die Dori hat's begeistert dem Tierarzt erzählt, und der fands echt gut! Ich bekomme jetzt nur noch Bergwiesen-spät-Heu, Klasse 1 und werde zusehends fitter. 

Renate und Don Bosco
 Die Renate - so ein liiiebes Pony, ich mag sie ehrlich - war gestern ziemlich müde, sie hat sich während der Fütterzeit 3 mal hingesetzt bzw. wurde von den anderen Ponys umgerannt, und die Dori hat sie immer wieder an der Wolle hochgezogen und ihr Heu ins Maul gestopft und gesagt: "Einen Löffel für Mama, einen Löffel für Papa" bis sie selber gefressen hat. Aber heute hat sie gefressen wie ne neunköpfige Raupe und ist rumspaziert wie ne Eins, da hat die Dori gleich ganz anders geklungen, wenn sie geredet hat. Dori und/oder Xaver heben die "Kloa" (=Renate) immer auf wie nen Engel, und seit gestern plazieren sie die Süße immer extra im weich eingestreuten hinteren Bereich mit einem Kollegenpony (=Schaf) damit die gesamte drängelnde Ponyherde (=Schafherde) sie nicht immer umrennt. Das gefällt der Renate, und wir sind trotzdem per Sicht- und Fühlkontakt verbunden. 

Toller Feng-Schui-Offenstall - irre variabel und herrlich frei und multifunktionabel, immer nah am Wetter, das passt schon! Paar Löcher im Dach könnten sie allerdings schon noch richten, wenn ich das anmelden dürfte.

Zum Thema "Wie gehts der Dori": ich finde, sie steht nach wie vor bisserl krumm in der Gegend rum, aber das wird schon wieder, tät ich sagen. Eine Dosierpackung Schmerzpulver reicht für 500 Kilo Pferd, vielleicht sollte ich die Dori mal kurz schlecken lassen...

Beim übergelaufenem Brunnen sollte sie sich lieber nicht am Dauer-Wasserschöpfen beteiligen. Die Quelle ist nicht zu stoppen, aber unten ist was verstopft!  - Sollte es tatsächlich noch ein Eisplatz werden, der Xaver wirds schon richten...

Viele Schnauferlduftponybussis, Dein Freund Scho Seppe.

Der Xaver am Winter-Brunnen


1 Kommentar:

  1. Wirklich sehr nett! Klingt ganz wie Scho Seppe.

    AntwortenLöschen