Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Samstag, 16. März 2013

Schwester Schaf

Das Mutterschaf Renate ist 13 Jahre alt. Ich kenne sie seit 11 Jahren. Sie hat alle ihre Lämmer liebevollst großgezogen. Sie lässt stets den anderen den Vortritt, hat aber gleichzeitig ein gutes Selbstbewußtsein. Da sie sich wegen Atrose im Knie (wahrscheinlich wegen einer möglichen früheren Verletzung) beim Aufstehen schwer tut, helfen Xaver (Franz-Xaver übrigens!) ihr oft beim Aufstehen. Zuerst aber schicken wir die Herde raus, damit Renate während der Stallarbeit in Ruhe genügend Heu fressen kann. Sie hatte immer großes Vertrauen zu mir, hat mir schon als junge Mutter ihre Lämmer anvertraut, wenn's irgendwelche Probleme gab. Xaver und ich lieben und ehren sie als Mit-Geschöpf und Mitglied des Franz-Xaver-Hofes wie eine Schwester. Xaver nennt sie auch liebevoll : "Die Kloa" (= die Kleine). Heute war Manuel mit am Franz-Xaver-Hof und hat folgende Serie dokumentiert:

Den Stall betreten, Renate begrüßen, Tür zur restlichen Herde schließen
Renate vorsichtig aufheben
und langsam hinaus leiten. Nach paar Schritten kann sie wieder schön gehen.
Sie bekommt Apfelstückchen, Melasseschnitzel, Salat, Müsli, Aufbaumittel -
und wir reden freundlich mit ihr.
"Xaver, nochmal Müsli, bitte!" - Renate frißt Heu
Huhn Henny mag auch Müsli
Timmi hat für alle und für alles Verständnis.
Franziskanischer Frieden am Franz-Xaver-Hof

Kommentare:

  1. die Renate hat es gut getroffen bei Euch.

    AntwortenLöschen
  2. It is very nice for Renate to have some time with you!! You and Renate have a special bond.

    Wonderful series Manuel!

    AntwortenLöschen