Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Mittwoch, 1. Mai 2013

Engel "Frühlingsgarten"

In das Frühlingsbeet tritt der Engel. Das Beet ist noch ziemlich leer - die erwachende Königskerze, ein paar kleine Tulpen, etwas Grün - mehr ist noch nicht zu erkennen. Verschwenderisches Licht. Wie verschwenderisch! Wie sparsam und wertvoll im Herbst dagegen...

Das Beet ist ein junges Leben, eine Seele am Beginn zukünftiger Entscheidungen.  Der Engel tritt hinzu.

Er fragt die Seele: Willst du  gerne ein kontemplatives, spirituelles Leben  führen, erfüllt von Gebet, guten Taten, Kunst, Tieren und Menschen auf deinem Weg? Seele: JA! Engel: Bist du bereit, dafür auch auf dich zu nehmen, dass du dienst? Seele: JA! Engel: Bist du bereit, für das Haus zu sorgen, in dem du leben wirst, so manche Nacht für deine Babies zu opfern, Essen und kiloweise, tonnenweise Heu für deine Schafe und das Pony herbeizuschaffen, zu Ämtern und Direktoren zu gehen, mit hartgesottenen Gesellen und Bauenburschen zu verhandeln und deine Hände schmutzig zu machen? Seele: JA! Engel: Bist du bereit, Wetter auszuhalten und auch mal ein sterbendes Tier zu begleiten, Kranke zu versorgen, auch wenn du dich selbst zwischendurch krank fühlst, bist du bereit, Blumen für den Tisch des HERRN zu pflücken und aus deinem Haus ein Haus der Begegnungen, des Friedens und der Erquickung für Lebens-Pilger zu machen, sodass Heilige und Engel darin Platz nehmen? Seele: JA! Das alles will ich gerne tun. Ich kann nicht fassen, was ich geschenkt bekomme!

Offenställe 
Die Heiligen nehmen Platz 
Blechengel "Herbstgarten"

Kommentare:

  1. I love this dialog with the angel and the soul. Soon the garden will be full of life:). Where is forsythia?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Forsythia! Yes!! Our symbol for friendship and love!!!

      Löschen
  2. Antworten
    1. Danke, Gelia, Mystikerin, ich weiß, Du verstehst!

      Löschen