Aus dem Herzen zeichnen

Aus dem Herzen zeichnen
Auf dem Weg zum Stall

Leben mit Tieren

Leben mit Tieren
am Gnadenhof Xaverhof

Nachts vorm Stall

Nachts vorm Stall
Im ersten Schnee

Mittwoch, 18. September 2013

Ich schreibe gerne alte Bibeln in Schönschrift

18. September 2013:

An-Sprache, als ich wie gewohnt :) mir wiedermal nichts zutraute oder meinte, gleich was falsch zu machen: "Ich (der HERR) will meinen Geist in euch geben."

Hilde spricht von der "Gebrochenheit aller Menschen".  -  Christus, der am Kreuz Gebrochene, hat alles Gebrochene geheilt. In der Gebrochenheit erstrahlt die große Weltenheilung. Gebet: HERR, Dir das Heile und das Gebrochene hinlegen. Dir, der Du mein Heil bist und für mich gebrochen warst.

Morgen-Mittag-Abend-Gedanke:
Herr, keine Stimmung und nichts und niemand soll mich auch heute davon abhalten, Gutes zu tun, Gutes zu denken und Gutes zu fühlen. Mit Deiner Hilfe, Amen.

Telefonat mit Hilde Anfang September: "Tu, was du tun kannst,und Gott tut, was du nicht tun kannst. Hand ausstrecken: der Gelähmte tat, was er tun konnte. Übernimm die Verantwortung für dein Leben und tu deinen Teil. Wir sind dazu bestimmt, schwierige Dinge zu meistern. Willst du, dass den Segen, der für dich bestimmt war, ein anderer bekommt? Wenn du weißt, was richtig ist und es nicht tust, bist du selbst schuld!"

Detail: Engel mit Schriftrolle
Detail: Timmi, mit Handtuch zugedeckt
Timmi, heute nach Regen
Regen-Wachhund, Regen Wach-Katze
schnell skizziert....

Die ganze Schönschrift-Seite

Kommentare:

  1. Dori, your ink drawings are fantastic. Full of details and decoration.
    A true labor of love!!

    AntwortenLöschen
  2. Der Hund mit der Engelfarbe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, edle liebe Schwester mit dem Engelsgesicht!

      Löschen
  3. es ist so gut, menschen wie hilde, dich, sophie, anastasija, KARL-HEINZ!, xaver, ... um sich zu haben. sie alle steuern irgendwann einmal einen entscheidenden satz, ein auge, ein ohr auf etwas, was genau zu dem zeitpunkt gesagt, gesehen und gehört werden muss.

    allein darauf vertrauen zu können, dass wir um die kleinen und großen tages-stützen nicht einmal mehr zu bitten brauchen, weil ER sie sowieso für uns vorgesehen hat und sie reichlich über uns ausschüttet, das macht jeden tag schwebend leicht.

    und dann dein gebet! so wundervoll, so innig aus deinem herzen kommend! DANKE!


    die fotos von regen-hund und regen-katze sind zauberhaft ! was ist timmi für ein edles tier! wenn ich ihn sehe, habe ich eindruck, als habe ihn sein unfall noch mehr geadelt, ihn noch schöner, tiefer werden lassen. dank sei IHM!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch von Dir sind schon einige nicht wenige wesentliche Sätze in mein leben hineingesprochen worden. Du hast mir speziell durch Deine Kommentare solch eine schwesterliche Unterstützung zukommen lassen, dass es mich sehr ermutigt hat, meine Sache mit einem gewissen notwendigen Vertrauen weiterzuführen: Kunst, Pilgern, Tiere.


      Sei gegrüßt, SALVE!

      Deine Nacht-Taube

      Löschen