Aus dem Herzen zeichnen

Aus dem Herzen zeichnen
Auf dem Weg zum Stall

Leben mit Tieren

Leben mit Tieren
am Gnadenhof Xaverhof

Nachts vorm Stall

Nachts vorm Stall
Im ersten Schnee

Mittwoch, 4. September 2013

Das Medallion


Medallion of the Sacred Heart
Dori, Here is the front and back of the medallion that was in my pocket the day that sweet Timmy was struck by the car.I put this in my pocket as a protector in my travels.       (Ramona Felse)

Medallion of the Sacred Heart
An alle Timmi-Fans!

Timmi geht es jeden Tag ein wenig besser. Er braucht seit 3 Tagen keine Tabletten mehr und lernt wieder das Laufen, allerdings werden es jetzt nur noch kleine Strecken bleiben. Aber ich denke, das ist okay für solch ein hohes Eisbäralter. Ich denke darüber nach, welch ein Wunder eigentlich der (jeder!) Heilungsprozess ist...

Schlafen möchte Timmi seit der Verletzung am liebsten immer im Freien. Ich vertraue seinem Instinkt, der weiß, was das Beste für die Heilung ist. Er schläft nun nachts normalerweise auch wieder durch. Oft bellt er lange in die Landschaft, ich denke, er muss noch das Trauma verarbeiten. Manchmal streichle ich (oder andere liebe Menschen) ihn, wenn er bellt wie Weinen, in den Schlaf. Timmi bewegt sich nun selbständig und frei in seinem von ihm selbst bestimmten kleinen Radius im Haus-Wiesen-Gartenbereich. Damit ist sozusagen seine "Jugendzeit" (als er uns noch nicht "gehörte") gewissermaßen wieder zurück gekommen.

Insgesamt haben wir nun eine "neue Ordnung" gefunden. Die Ranch ist natürlich nach wie vor Timmis geliebter Platz!

Es ist tatsächlich so, wie der Xaver sofort - um Timmi und sich und mich zu trösten - nach dem Unfall gesagt hat: "Der Hund wird wieder! Der wird wieder !!" Dori, todtraurig neben Timmi liegend: "Dein Wort in Gottes Ohren..."

Hat dieses Medallion ihn gerettet? Ramona fand es Tage später in ihrer Hosentasche, sie trug es damals zur Stunde X bei sich. Sie hatte auch das Auto zum Stoppen gebracht......


Anastasia und Sophie streicheln den verletzten Timmi

Nachtrag:

Jesu Herz geistig immer am oder im Herzen tragen ist ein wertvolles Medallion. Das brennende Herz finden wir als Bild der Gottesliebe zuerst bei Augustinus von Hippo (354 - 430). Das Medallion zum Anfassen erinnert uns daran, so denke ich, ist also eine Art Erinnerungshilfe. ER ist ohnehin immer bei uns, "bis an der Welt Ende".

Ramonas Heimkehr? Ist sie gut angekommen? Ja, Ramona ist wohlbehütet zu Hause gelandet.

Übrigens: Heute hat ein Nachbar extra mit dem Mofa angehalten, um einfach nur Timmi zu streicheln.Er ist nicht der einzige dieser Art. Danke an ALLE!!

Kommentare:

  1. I'm so glad that Timmy is healing.

    God is always with me, but I think he likes it when I remember to put medallion in my pocket:)).

    AntwortenLöschen
  2. der Timmi, der hat jede Menge Schutzengel- alle Stuffers, dann Ramona und dazu noch eine ganze Heerschar unsichtbarer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Gelia, wie schön, dass du das so sagst, ich spüre, dass es wahr ist. DANKE!

      Löschen
  3. grandios, wie timmi es schafft, gesund zu werden, und noch grandioser, wie ihr alle da mitgeht und ihm seinen raum lasst! das ist begleitung im besten sinne, sich selbst zurückzunehmen, den andern machen zu lassen und darauf zu vertrauen, dass er schon weiß, was gut für ihn ist.
    hoffentlich kann er sich, wenn die nächte kälter werden, wieder ans haus gewöhnen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Carola, für Deinen Beitrag zu Timmi, Deine Gedanken kommen aus dem Herzen und aus einer tiefen Erfahriung vom Leben und seinen Situationen. Wertvollst!

      Löschen
  4. timmi hatte eine gute nacht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Nacht war besser, letzte Nacht wachte er öfters auf.

      Löschen
    2. die sache mit ramonas medaillon hat mich sehr berührt, aber schaden kann es nicht, wenn sie es jetzt immer bei sich trägt! ist sie gut wieder in den staaten gelandet?

      Löschen
    3. Jesu Herz immer am oder im Herze tragen ist auch ein wertvolles Medallion. Das Medallion erinnert uns daran, so denke ich, ist also eine Art Erinnerungshilfe. Er ist ohnehin immer bei uns, bis an der Welt Ende.

      Danke der Nachfrage nach Ramonas Heimkehr, ja, sie ist wohlbehütet zu Hause gelandet.

      Löschen