Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Sonntag, 6. Oktober 2013

Zum Erntedank: Altar "Brieftaube" und einige Worte

Betrachtungen aus der Erntedank-Predigt der von Pfarrer Ernst-Martin Kittelmann, Christuskirche Viechtach:

"Seht die Fülle all der verschiedenen Früchte. Bereiten wir daraus einen köstlichen Fruchtsalat.
Den Geschmack des Fruchtsalates machen neben Äpfeln, Pflaumen, Weintrauben besonders auch die exotischen Früchte und Gewürze aus: Bananen, Kiwis, Zimt. Vergleichen wir die Fülle der verschiedenen Gaben der Menschen mit den verschiedenen Früchten, die zusammen einen köstlichen Fruchtsalat geben, und erkennen wir, dass gerade auch "exotische" Menschen und Menschen aus fernen Ländern die Früchtemischung sehr bereichern und dem Salat erst die rechte Würze verleihen."

 Zu Matthäus 6, 25 - 34 (nicht Schätze auf Erden sammeln, sondern Schätze im Himmel sammeln):

"Die Hände, die unbedingt festhalten wollen, vergessen die Fülle Gottes und vertrauen nicht auf seine Freigiebigkeit. Gott kann immer wieder neu und reichlich geben - seht allein nur die vielen verschiedenen Früchte an. Die Hände, die krampfhaft festhalten, werden dann zur geballten Faust. -  Dankbare Hände öffnen sich zu geben und auch zu empfangen."

Altarnische mit Korn, Trockenblumen, Gartenblumen, Honigwaben, Wein, Zinien-Kranz, Fruchtstand Sonnenblume

Glucki?

Kürbisse, Äpfel, Weizen, Melone, Eier, Hülsen von Bucheckern (aus den Früchten der Bucheckern buken Menschen in Hungerzeiten - auch nach dem 2. Weltkrieg - mühselig eine Art Brot)

Altar "Brieftaube"

Kommentare:

  1. Dori, the photo is beautiful and so are the words...what a bountiful Thanksgiving!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dori !
    Wir haben gestern nachmittag noch lange den von Dir geschmückten Erntealtar
    bewundert. Auch die Tauben links und rechts oben sind mir nicht entgangen, auch nicht
    die Engel unten außen. Dieses Gesamtbild aus Getreide, Feldblumen, Früchten und
    Zierblumen, besonders der zauberhaft geflochtene Kranz um den Corpus Christi sind
    so wunderbar, dass es schade wäre, wenn man den Altar schon nach wenigen Tagen
    wieder abräumen würde. Wir wollten eigentlich gestern mit unserer kleinen Enkelin
    in den Gottesdienst kommen, die war aber soooo müde, wirklich schade. Dafür hat
    sie den Altar nachmittags gesehen und lang gestaunt. Man müsste die Katholiken
    alle in die Christuskirche schicken ! ! Auch der Erntewagen ist so süß !
    Bis bald, Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Thomas,
      das ist eine wunderschöne Idee, mit Enkeltochter einen Besuch beim Erntedank-Altar zu unternehmen! Ich freue mich! Ich erinnere mich noch so deutlich, wie ich als kleines Mädchen tief beeindruckt von den Helmut Beck'schen Erntedank-Altären in unserer Kirche war. Das hat in mir sicher auch entscheidend zur Berufung des Erstellens des Altarschmucks beigetragen. Es war das "Staunen", welches ich damals spürte und heute weitergeben möchte. Deshalb ist es mir eine Ehre und eine Freude, dass Freia und Du Euerem Enkelchen den Altar gezeigt habt.

      DANKE!

      Löschen
    2. Sehr, sehr schön!
      Jesus mit Girlande aus Blumen ist das, was wir tun können.

      Löschen
    3. Danke, Gelia!

      Girlande für Jesus:Das ist so wahr, Mystikerin! Und selbst diese Girlande kann nur entstehen, wenn ER selbst uns lieben macht.

      Löschen