Aus dem Herzen zeichnen

Aus dem Herzen zeichnen
Auf dem Weg zum Stall

Leben mit Tieren

Leben mit Tieren
am Gnadenhof Xaverhof

Nachts vorm Stall

Nachts vorm Stall
Im ersten Schnee

Sonntag, 8. Dezember 2013

8. Impuls zum Advent: Rehe


Hirschkuh
Im Märchen werden Rehe verwandelt. Weihnachten verwandelt die Welt und - hoffentlich - auch mich!



Wir betrachten gemeinsam mit vielen Menschen aus dem Bayerischen Wald täglich eine Pilgerfigur der Installation "Unterwegs" aus Allersdorf mit einem Impuls von Pfarrer Ernst-Martin Kittelmann. (Täglich auch im VBB, bei Josefa Schmid und im Wolfgangsweg-Facebook )
Rehbock
....und so sieht der Verwandlungs-Impuls  im Viechtacher Bayerwald Boten aus: VB
   ... und hier kurz aus Josefa Schmids Facebook (Erzengel Michael)

Gute Nachricht: Hermann Grassl aus Allersdorf berichtet, dass die Tiere und Figuren durch Orkantief "Xaver" unversehrt geblieben sind, lediglich eine Figur bei der Kirche musste wieder aufgestellt werden und ein paar Hirschgeweihe wieder aufgerichtet werden. Die Kühe blieben stoisch. Männer! Lasst Euch nicht verbiegen!! :)

Kommentare:

  1. ich glaube, REHE habe ich noch nie bewusst bei dir als blechkunst wahrgenommen! irgendwie ganz anders als die gewohnten tiere, schafe, pferde, ziegen und all das kleingetier.
    sie wirken so stoisch und gucken einen bloß an...

    danke für den 8.impuls, es ist schön, täglich so begleitet zu sein, selbst wenn ich erst - wie heute - nach dem essen dazu komme, ins internet zu schauen. wenn ich aufwache, weiß ich, dass etwas schönes auf mich wartet, mein virtueller adventskalender!

    danke für diese tägliche spirituelle nahrung!

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. Die Rehe waren mal vor einigen Jahren zusammen mit Hirschen und Gemsen vor der Christuskirche am Hang oberhalb der Schmidstrasse aufgestellt und später in Thalersdorf auch mal über einen Winter präsentiert. Jedesmal kam irgendwann ein Sturm, aber wenn die Standrichtung stimmt, scheiden sie den Orkan einfach durch und bleiben unbehelligt, so wie zum Glück auch diesmal in Allersdorf.

      Löschen
  2. Süßer Kommentar im Facebook von Josefa Schmid:


    Hannes Rohringer In was willst du denn verwandelt werden?


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich möchte in eine gelassene, friedliche Dorothea verwandelt werden, die Gottvertrauen hat und neue Situationen positiv integrieren kann.

      Löschen
    2. Ich möchte gern d.h. ohne Widerstand! in das verwandelt werden, was ich schon immer bin in Gottes Augen.

      Löschen
    3. Ohhhhhh!!! Wunderschön und wahr für alle!

      Löschen