Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Montag, 13. Januar 2014

Intensive Klauenpflege


Durch den milden Winter sind bei meinen Freilauf-Schafen die Klauen mehr oder weniger aufgeweicht und zum Teil eingerissen. Das bedeutet - bedingt auch durch die 5 Neuzugänge im Sommer - ein erhöhtes Klauen-Infektionsrisiko.

Schafscherer Vater und Sohn kümmern sich gut um eine sichere Behandlung der Klauen.

Die Schafe sollten erstmal zwei Tage im geschlossenen Stall auf dick eingestreutem Stoh bleiben, damit die Klauen trocken sind. Jedes Tier wurde dann professionell ausgeschnitten und mit Blauspray gründlich eingesprüht. Bei Jorinde soll ich nach drei Tagen nochmal nachsprühen, da ihre linke vordere Klaue ziemlich infiziert war, sie hinkte schon.

Kyrilla hinkte auch, doch die Ursache war hier ein eingetretener, zunächst als Stein, dann als Dorn identifizierter Fremdkörper, der zum Glück gefunden und entfernt wurde.

Kaisa werden die Klauen geschnitten, sie sind gesund

12 Schafe trocken im Stall
video

Im obigen Kurzvideo können all Puma-Fans den Puma mit einem angedeuteten "Gurren" sehen - und alle Kyrilla-Fans sehen Kyrilla unter des Schafscherers "heilender Messerschneide".

Kommentare:

  1. such a big responsibility caring for all your critters!
    you are so thoughtful and loving with them, they are lucky to have you!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you very much for feeling with me and the animals, dear Tammie!

      Löschen
  2. Kaum zu glauben, dass dieser in den höchsten Tönen maunzende Kater noch vor kurzer Zeit so scheu war! Jetzt streicht er anmutig, um Liebe und Futter bettelnd, um deine Beine, wie es jedes Katzentier auf dieser Welt tut. So ein Schnurr-Signal wäre manchmal auch für uns Menschen hilfreich, wenn es uns an beidem fehlt. Doch dafür kann so ein Katerchen nicht beten ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, liebe, verehrte Caro La: Unglaublich, wie seit wenigen Tagen inclusive massivem Tierarztstress der Puma so zutraulich geworden ist und nun seine Liebesbedüftigkeit direkt in verständlich-unwiderstehliche Signale umsetzt!

      Ich denke, jede Schnurr- oder Maunz-Sequenz, jeder Pfotentriit und jedes Verlangen nach Nahrung und Liebe IST ein Gebet der leidenden Kreatur zum Schöpfer und um Erlöser....

      Löschen
  3. Dori, I was so glad to see your nice comment on my blog. I must have accidentally deleted you from my blog list and I was searching all over for your blog this morning. And there you were in my comments! I'll be sure to add you back to my blog list so I can visit often! :)

    AntwortenLöschen
  4. Dori, it's a lot of hard work and much money to take care of our animals but we do it for love. Your "girls" will appreciate having their feet trimmed, just as soon as they are able to go outside. I don't believe I've ever asked...what breed sheep do you have?

    AntwortenLöschen
  5. You are right, Thistle, there is a lot of organisation to keep all these animals in order.

    Because of the mild winter, they could go outside every day.There still till now was only snow for a few days. Cold snow - said my sheep-sharer, and I experienced this, too, you, too, I think - would be healthy for their feet (clews) to be clean. But so several sheep-owners here in the region have some problems with too soft clews, they can get ill (infection) because of te mood.


    Thank you for asking for the bread, well, i have different sorts of sheep.

    Angi is a "Rhön-sheep" _blck head, wite body and white feet,
    Klee, Scholastika and Don Bosco, the black ones, are a mixture, they are "Wet-meadow-sheep"
    Fee and Jorinde are also a mixture, they are a kind of "Merino-sheep"
    The four young lambs are "Black-head-sheep" with black (or dark brown) face, black (or dark brown) feet and fair or white body.
    Paul is a "Coburger Fox", he was completely brown as a lamb, now he is fair, but his head is still brown,
    And Franzhörnchen (with the cornets) is a "Walliser-mountain-sheep" from the Alps from Switzerland.

    Well I think this could be an informative Blog-Post :-)

    AntwortenLöschen