Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Sonntag, 12. Januar 2014

Wie Phönix aus der Asche - Puma, Teil 2

Puma in der Holzkiste
Puma bei Timmi
Und so ging es weiter mit dem wilden Kater Puma, der unseren Hof seit vielen Monaten wie ein grauer huschender Schatten umkreiste, heimlich, scheu, hungrig.

Seit Xaver und ich beschlossen haben, ihn zu füttern - unter anderem deswegen, damit er keine Hühner mehr jagen musste vor Hunger oder Weizen und Lämmerkorn fressen - seit wir also beschlossen haben, ihn zu füttern, das war vor nicht mal einer Woche, seitdem weicht er uns nicht mehr von der Seite. Als wollte er sagen: "Helft mir!". Nach drei tagen ließ er sich streicheln, und wir bemerkten, dass sein Bauch dick und ziemlich hart war. Ich besorgte eine Katzenfalle, und es dauerte keine 2 Stunden, da ging Puma hinein. Noch nachts brachten wir ihn zum Tierarzt.

Der Tierarzt stellte starken Wurmbefall im Darm fest, ansonsten ein gesundes, kräftiges Tier, keine Flöhe, keine Milben, keinen Katzenschnupfen oder so.

Eine Kastration war natürlich auch notwendig, einerseits wegen Kater Peterl, andererseits um Puma vor weiteren lebensgefährlichen Wanderungen zu bewahren. Wir haben immer noch einen ungewöhnlich milden Winter, sodass die Kater-Reisen bald starten werden...

Tränen und nochmal Tränen vergoss ich, als Puma wegen einer kleinen Komplikation gestern 2 mal unter Narkose gesetzt werden musste (Nachblutung, aber zum Glück, wie sich herausstellte, nur äußerlich). Mein Herz gehört ihm ja bereits. Doch es ging alles gut aus, und gestern abend beim hoffnungsvollen Mondschein konten wir ihn nach 24 Stunden Käfig daheim am Xaverhof entlassen.

Wie dankbar er uns minutenlang um die Füße strich und schnurrte! Unglaublich!

Heute ist alles in bester Ordnung, Puma bewegt sich soverän und komunikativ als vollwertiger Xaverhof-Mitbewohner zwischen Mensch und Tier und mag niiiiie mehr alleine sein!

Wenn er gurrt: das konnte nur Biau: "GURR - BRRRRRRT".





Puma auf dem Heuballen zwischen Leckerli und Klamotten


Scho Seppe, Timmi, Dori und Puma mit Leucht-Augen. Foto: Xaver

Kommentare:

  1. Thank you for this update!! The puma has become tame very quickly!! He is so happy to be accepted into the fold. This is like my found gray cat with the poor eye. He is so happy to have a home. He has a very big hunger too always begging for food. I'm sure you were worried at first when the unusual bleeding happened but looks good now. Xaver has also a new friend!! What a VERY HANDSOME Puma he is!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, Ramona to meet you this night! I always thouht of you and grey Francis these days...

      Löschen
  2. ich bin froh über das bildreiche update über Puma, kann mir alles so richtig lebendig vorstellen, er ist goldig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für all Deine mentale Unterstützung am Freitag und an den anderen Tagen bezüglich Puma und und und.
      Mei, es ist fei ein gelber Kater seit heute AUCH wieder zu sehen, der ebenfalls schon lange, ich denke sogar noch länger als Puma, scheu und selbstversorgerisch und sicher hilfsbedüftig um den Hof streunt. Er ist extrem scheu. jetzt heißts: was nun... er muss sicher auch dringend entwurmt werden...
      Sein Name könnte "Löwe" sein... :)

      Löschen
    2. Puma, Löwe und Peterl, mei!

      Löschen
    3. Jaaaa! :) Dem Xaver gefällt das auch, er hat die Namen auch schon verinnerlicht. Löwe war heute allerdings wieder nicht sichtbar. Ich freue mich, dass Dir als Namenskreatorin und Namensspezialistin die Namen auch zusagen!

      Löschen
  3. I am so glad that things turned out well. A bit traumatic for sure. a lovely kitty to enjoy! wishing you all health and joy!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, Tammie! It's a fine feeling to know, that good thoughts and whishes from you and other animal-friends flow into this situation!

      Löschen
  4. How wonderful that all is 'in perfect order'

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, Margie! I feel a good understanding from you for this situation here!

      Löschen
  5. Puma - welch genialer Name für dieses ehemalige 'Raubtier'!
    Fast so wie die Wandlung vom Saulus zum Paulus ;-)
    Was da schon wieder an Ver-Wandlung eingetreten ist ... und das bereits so früh im Jahr!

    Nevertheless: Many thanks for the 'perfect order' or should I say 'perfect chaos'?

    Please, go on like this ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Caro La! :) Du hast es wirklich stets gut erspürt, dieses perfekte Chaos, es ist darin eine besondere Ordnung, die nicht gleich jemand erkennt oder durchschaut, man kann diese perfekte Ordnung, dieses perfekte Chaos auch "Frieden" oder "Die Zeit bleibt hier stehen" nennen.

      Löschen