Aus dem Herzen zeichnen

Aus dem Herzen zeichnen
Auf dem Weg zum Stall

Leben mit Tieren

Leben mit Tieren
am Gnadenhof Xaverhof

Nachts vorm Stall

Nachts vorm Stall
Im ersten Schnee

Donnerstag, 6. Februar 2014

Am Pilgerweg entstehen manchmal unübliche Freundschaften



Am Pilgerweg entstehen manchmal unübliche Freundschaften. Ein gemeinsames Wegstück macht uns vertraut mit Leuten, die ganz anders sind als wir. Aber wir merken bald, dass unsere Vor-Urteile oft falsch waren, und dass wir doch viel gemeinsam haben und uns ergänzen. 

Vor der Pilgerhütte wartet man gemeinsam auf Einlass und beobachtet andere Pilger.


In der Pilgerhütte drin gehen wir aber doch erstmal lieber auf Distanz

Aber dann rückt man doch näher zusammen....

Am nächsten Morgen vor der Pilgerhütte ist man sich schon bestens vertraut...


Nur ruhig Blut, die werden schon verstehen, dass mich nichts wirklich von meiner Pilger-Ruhe abbringen kann...


Im Strohlager wieder eine neue Begegnung.... man lauert hinter dem Schubkarren und sucht dennoch die Nähe.....

Es gibt auch ganz harmlose Begleiter am Weg, die einem absolut nichts weg essen, weil sie einen ganz anderen Geschmack haben...



Und wenn ich ganz erschöpft bin und nicht mehr weiter gehen kann, kommt gewiss ein Schutzengel...



  Übrigens: Niemals vergessen: Schwarze Schafe können wunderbare Freunde sein!



Kommentare:

  1. Mei Dori,

    des hast du mehr als schön gemacht. Einfach super!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. tolle bildergeschichte!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Timmi als Pilger- Hauptrolle simplex to narrate!

      Löschen