Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Freitag, 14. Februar 2014

Erste Vorfrühlingsarbeiten

Scho Seppe mag Bernhard aus Polen

Bernhard aus Polen kommt heute im "Blaumann" zum Xaverhof und ebnet die Scherhaufen ein. Der Scher (= Maulwurf) war den ganzen Winter ziemlich aktiv, da er wegen der milden Witterung wenig Grund zum Schlafen hatte. Bernhard kommt von der Landwirtschaft und versteht sich gut mit den Tieren, hat keine Angst vor Schafbock Paul, und Scho Seppe ist sein Freund, wie Ihr deutlich an Scho Seppes Gesichtsausdruck erkennen könnt.

Scherhaufen einebnen

Der ohnehin unfunktionale Mittelzaun liegt blöd in der Gegend herum, das könnte eine gefährliche Stolperstelle für springende Weidetiere sein. Bernhard und Xaver entfernen kurzentschlossen den defekten Zaun und rollen ihn noch vor dem herankommenden Regen ordentlich zusammen.

Resultat des Nachmittags: einiges Notwendige erledigt!

Defekten Zaun entfernen



Kommentare:

  1. Dori, so glad you were able to get some help with the fence. It could have been hazardous for the animals.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, shepherd-sister! Yes, I really was very happy to find this spontaneous help from Bernhard from Poland and Xaver!

      Löschen