Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Dienstag, 11. März 2014

Ungarische Rapsodie

Warum galoppiert er denn so aufgeregt über die Weide und will sich gar nicht beruhigen, der Scho Seppe?

Huiiiahooooo!

Die Schafe sind durch ein sich schwer erarbeitetes Loch im Zaum geschlupft! Grund:
Da draußen wächst erstes Grün, das ist sehr lecker! Aber Schafe, ihr habt doch einen wichtigen Job! Nicht nur Künstler-Modell sein, nein, ihr sollt die Weide so kurz wie möglich halten. Denn umso länger darf sich dort Scho Seppe täglich eine Stunde mit euch aufhalten, ohne der Gefahr eines Hufrehe-Rückfalls ausgesetzt zu sein.

Unsere Weide ist einer Steppe ganz ähnlich geworden. Die Farbe ist eher strohgelb als kleegrün. Und das ist die gesündeste Weide, besonders auch für Scho Seppe. Da die Schafe alle sehr gut genährt sind und nichts leisten müssen, sollte Strohgelb okay für sie sein. Das sagt Dori. Die Schafe sind da teilweise anderer Meinung.



Dori: "Morgen gibts dann beim Ausmisten statt Kötel Flädel, denn zu viel Frischgrün ist nach dem Winter-Magerheu sicher etwas zu deftig, zumindest in größeren Mengen.

Kommt heim, meine Pracht-Kinder! Euer Stall ist frisch zubereitet mit allem, was das Schafsherz begehrt!"



Scho Seppe ist ganz aufgeregt, er vermisst seine kleinen Ponies.

video

Pauli kommt zuerst durch das Loch, denn er liebt unser Bio-Heu sehr. Sicherheitshalber führe ich ihn am Halsband, denn er kann frech werden. Gleichzeitig ist er als ehemaliges Flaschenkind auf den Menschen geprägt und sehr zahm. Mit ihm als "Leitschaf" führt das ungarische Hitenmädel die kleine Herde glücklich nach oben. Das Loch stopfe ich mit einem Christbaum. Wir bekommen nämlich für solche und andere Zwecke nach Weihnachten von den Dorfleuten immer die ausgedienten Christbäume, vielseitig verwendbar!


Kommentare:

  1. Dori, taking care of our animals is a full time job. The rich pasture can cause hoof problems that will last a lifetime, you are wise to prevent it. The sheep are beautiful and look quite pleased...good pasture, good water and a good shepherd. As with humans, when the basics are tended to, what else do we truly need?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, dear Thistle, shepherd and very experienced in a lot of knowledge about sheep and other animals. Wonderful farm you have with a lot of best cared animals!

      Löschen
  2. Scho Seppe könnte mit diesem furiosen Galopp glatt in einer Western-Show auftreten! Und auf was Du als Hirtenmädel alles achten musst bei den Schafen, damit die nicht krank werden wegen zu viel Frischem! Beeindruckend die Herde, sie sieht richtig mächtig und stark aus mit ihrem Winterfell, wie sie dasteht und sich in Bewegung setzt. Man stelle sich jetzt einmal die biblische Herde von 100 Schafen vor, so lässt sich ermessen, wie viel Liebe einer haben muss, um nach dem einen verlorenen zu suchen! Und selbst ein 'schwarzes Schaf' gibt es in deiner kleinen, aber feinen Herde: Stella am Kopf. Und wo entstand eigentlich das Bild von den 'dummen' Schafen, den 'lammfrommen' Tieren?
    Danke für diese herrliche Impression von Gottes schöner Natur und Kreatur, liebe Dori!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Carola, wie freut es mich, im Blog-Gespräch mit Dir geistig zu wandern - nicht nur über meine kleine Xaverhof-Weide, sondern auch zweitausend Jahre zurück in alte Gegenden mit ziehenden Hirten und deren Leben in Härte und Gottes erlebter Nähe.

      O ja, Carola, dumme Schafe gibt es wirklich nicht, denn sie haben einen sehr guten Orientierungs-Sinn und ein ausgezeichnetes Gedächtnis!! Dumm vielleicht deshalb, weil sie niemandem was Arges wollen??

      Löschen
  3. Sieht der schön aus, wenn er galoppiert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Gelia, da MUSS ich schnellstens die Kamera holen und stolz der ganzen Welt zeigen, was Scho Seppe kann und was für ein tolles unzähmbares Wildpony er sein kann und ist. Immer wieder kommt mal jemand vorbei und will Scho Seppe kaufen: NJET!!! Erfahrenerweise unzähmbar für Nicht-Xaverhofler!!!

      Löschen
  4. Schöne Stimmung, und ich finde, deine Freundinnen schreiben immer so tolle Kommentare.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, liiiiiebe Sylvi, sie schreiben echt schön und so macht mir das Bloggen Freude, weil ich sehe, dass mein "Gesamtkunstwerk" auf diese Weise "ausgestellt"wird - und noch dazu mit konkreten Stellungnahmen, was bei einer normalen Ausstellung eher nicht der Fall ist, weil man als bildender Künstler die "Kommentare" eher nicht mitbekommt.

      Deine Kommentare sind auch immer SEHR schön!

      Löschen
    2. Ja, eine tolle Form der Ausstellung. Internet hat schon viel Gutes

      Löschen
  5. I love to see this small pony run like this!! How alive he feels!! Beautiful flock of sheep!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, Ramona, happy to see/read you!

      Löschen