Aus dem Herzen zeichnen

Aus dem Herzen zeichnen
Auf dem Weg zum Stall

Leben mit Tieren

Leben mit Tieren
am Gnadenhof Xaverhof

Nachts vorm Stall

Nachts vorm Stall
Im ersten Schnee

Freitag, 18. April 2014

Die wunderbare Heilung von Inuit S.

Inuit, Eisbär und Inka, DAS Rudel!
Inka (=Dori) berichtet:
 Die kleine Bildergeschichte der wunderbaren Heilung beginnt mit einem meditativen Spaziergang mit "Inuit und Eisbär" in unserem Märchen-Waldstück.

Inuit (=Sylvia) berichtet:
Das kleine Rudel Dori, Sylvi und Timmi geht im Wald spazieren. Ich bin stolz, zu Timmis Rudel zu gehören. Ich sage, das wird eine normale Woche, weiß aber noch nicht, dass ich nachts Bauchweh bekommen werde.
Inka:
 Die Diagnose heißt: Schwere chronische Diverticolitis, sofortige stationäre Aufnahme ins Krankenhaus, größere Not-Operation dringendst erforderlich.


 MONTAG

Inka:
Da ich nicht allein den abenteuerlichen Waldweg mit dem im Sommer schwer verletzten Timmi gehen möchte, begleiten mich zwei Waldläufer. Sylvi beginnt nach drei Tagen Antibiotika-infusionen heute mit Abführen.
Inuit: 
 Ich war froh, dass Dori und Timmi zwei so liebe Begleiter hatten.

DIENSTAG

Inka:
Am Vormittag fand die OP statt. Wunder Nummer 1: Eine große schmerzhafte Längs-Narbe am Bauch konnte vermieden werden, da das "nicht mehr zu gebrauchende Darmstück von 45cm Länge" überraschenderweise endoskopisch (5 Löcher in den Bauch) entfernt werden konnte. Als ich Sylvi abends auf der Intensiv-Station besuche, macht sie einen erstaunlich frischen Eindruck. Sie liest sogar ihre Lieblings-Lektüre!
Inuit: 
Da durfte ich mich zwar noch nicht viel hinsetzen, aber es ging mir super gut.

MITTWOCH

Inka:
Sylvi hat sich zur Vorzeige-Patientin entwickelt. Alle Ärzte, Pfleger und Krankenschwestern sind - so wie alle Freunde - erleichtert, stolz und glücklich.
Inuit:
Heute konnten Schmerzkatheder und Blasenkatheder rausgenommen werden, und ich darf schon ein wenig essen.

SAMSTAG

Inka:
Der erste Ausflug nach der OP!
Inuit:
Meine Drainage und Nadel wurden gezogen, und Dori holt mich mit dem Auto vom Krankenhaus ab.. Die liebe Schwester hat frische Wäsche für mich dabei. Timmi ist natürlich auch dabei!
Ich genieße es, schon so bald nach der OP im Wald spazieren zu dürfen.

Was für ein Zauberwald! Timmi läuft in den Sonnenstrahlen und ich folge ihm.



SONNTAG

 Inka:
Hätten wir je gedacht, dass wir den Sonntag auf über 1300 Metern Höhe bei strahlender Sonne in der Arber-Region verbringen würden? Das gleicht einem Wunder! Auf einem romantischen Höhenweg am Bretterschachten (1100m) ruht Timmischnee sich auf einer weißen Schneewolke aus.

Inuit: Dori gefällt der Schnee so gut und mir auch. 


Inuit: Ein Baumstamm liegt quer über der Weg und wir machen Halt
 

EINE WOCHE SPÄTER:

Inuit und Eisbär befinden sich in Katmandu, im Hintergrund warten ihre beiden Yaks :)
Inuit: 
Schön, wieder regelmäßig spazieren gehen zu können!


Ausflug zur Kirschblüte





Kommentare:

  1. Mit all dem ehrst Du so schön Dein Leben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist - wie könnte es anders sein: Gottesgeschenk, Schwester Gelia Dorothea.

      Löschen
    2. Danke für dieses Segenswort, ich spür da was, Schwester Küken-aus dem-Ei-erkannt!

      Löschen
  2. das war ein Abenteuer, und meine beiden Schwestern haben mir so geholfen, und natürlich Heilhund Timmi, wenn er mich abschleckt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, es war einer Egoismus! Jede mit Dir verbrachte Stunde ist eine Stunde der Bereicherung und Spiritualität!

      Löschen
    2. Uiii, danke für die Wertschätzung

      Löschen
  3. Liebe Inka und Eisbär und liebe tapfere Inuit!!! Ich bin so stolz auf Inuit, die die OP durchgehalten hat und beim meditativen Spaziergang wieder dabei ist! Ich finde ihn fast wie Karate, es ist so schön, dass ihr es jeden Tag macht! Das könnte besser als Medizin funktionieren! Ich finde euch toll!! Und dazu so ein wunderschönes Bild mit Kirschblüte :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hanna, Du wunderbare Kirschblüte, danke für Deine Worte! Deine Gitarrenklänge schwingen stets in unserem Haus und Herzen!

      Ja, das mit "Karate" ist ein passender Vergleich...ganz im abstrakten Sinn der Kunst des Lebens.

      Löschen
  4. Dori, you are such a wonderful friend! God gives us such treasures when He gives us friends and allows us to be a friend. My prayer is healing will continue, walks will continue and love will continue to make a home in your hearts.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. LOVE WILL CONTINUE! Wondrful, Thistle!

      Löschen
  5. eine anrührende foto-geschichte! ein wenig davon hatte ich ja schon mit verfolgen dürfen.
    inuit wird sich mehr als glücklich schätzen, mit solchen schwestern gesegnet zu sein!

    liebste dori, ich freue mich für euch, dass ihr eine so wunderbare familie seid!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch Du bist meine Schwester, liebste wertvollste Carola, Schwester im Geiste!

      Löschen
  6. hello,

    i am so glad to hear that your friend is good after surgery. good friends are precious!

    AntwortenLöschen
  7. ihr seid ein schönes rudel!! :-D

    AntwortenLöschen
  8. Wonderful uplifting story! Thank you, I enjoyed being taken along with you on the healing journey.
    The daily sister walks in the forest with Timmi have been the salve to the wounds. So happy for you Dear Sylvia.

    AntwortenLöschen