Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Sonntag, 29. Juni 2014

Hanna und ihre Gitarre


Hanna hat in den letzten Wochen an den Musikhochschulen in Nürnberg, Augsburg und München die Aufnahmeprüfungen im Fach Gitarre gemacht und überall bestanden (lediglich die Beurteilung über Theorie in München steht noch aus).

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, HANNA!

Auf meine Frage, wie das so war, in einer fremden Stadt vor Fachleuten in der Hochschule vorzuspielen, berichtet Hanna:

"Es war in der Prüfung auf einmal so: Ich konnte spielen. Jetzt übte ich nicht mehr, jetzt spielte ich! Manchmal mache ich beim Vorspielen Fehler. Beim Lehrer von Augsburg habe ich mehrere Male vorgespielt und jedes mal Scheiße gebaut. Aber in den Prüfungen war ich immer ganz in meiner Welt. Ich habe zuerst die Prüfer begrüßt, aber in dem Moment, als ich spielte, war ich in meiner Welt. Das habe ich das erste mal geschafft.  Das ist einmalig! Es war nun so, dass es nicht darum ging: "Jetzt muss ich spielen." Sondern: "Bitte hört ihr mein Spiel!" Die Fehler sind, denke ich, gar nicht so schlimm. Ich denke, in München habe ich einen Takt mehr gespielt! Aber das ist meine Improvisation: Ich habe weiter gespielt und bestanden. Der Nürnberger Professor hat gesagt: Man soll von Herzen spielen und die Fehler machen nichts aus. Deswegen gefällt es mir, bei ihm zu spielen. Das Vorspiel in der Prüfung war wie Karate: Herzens-Technik ist viel wichtiger als körperliche Technik. Das ist wirklich so! Beim Üben muss man wirklich üben, aber beim Vorspiel oder Konzert ist es ganz anders. Jetzt weiß ich, was das bedeutet. Die Situation ist anders, es gibt viele Leute, aber ich fühlte mich ganz normal. ich denke, DA habe ich gespielt."


video

Kommentare:

  1. Oh YES! Congratulations Hanna; very well done! Dori, it's wonderful you play as well.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, Thistle, and thank you, that you give your inner support to lovely wonderful Hanna!

      Löschen
  2. Herzlichen Glückwunsch, liebe Hanna! Habe soeben den Sonntag mit deinen zarten Gitarrenklängen begonnen. Nun hast du die Qual der Wahl: Nürnberg - Augsburg oder München? Ich freue mich auf dein Spiel nachher im Gottesdienst! Weiterhin nur das Beste!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war schön, Dich im Gottesdienst zu sehen und Dir bei der Lesung zuzuhören und Deine liebevolle Wärme und innerliche Unterstützung zu spüren. Danke, Freundin Carola! Nun bleibt zu warten, in welche Stadt das Herz Hanna ruft... Michaela hatte nach dem Godi zu Hanna nach einem sehr freundlichen Gespräch gesagt, Hanna solle dem Ruf ihres Herzens folgen...

      Löschen
  3. Herzlichen Glückwunsch du liebe Hanna

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, liebe Dori und Hanna,

    was Hanna da schreibt, ist wundervoll!
    Sich selbst zu sein ist die größte Kunst, und welche andere Kunst man zusätzlich ausübt, wird davon durchdrungen.
    Das hat mir bislang nur Hanna erklärt!

    Ich würde gern bei ihr in die Lehre gehen mit diesem Sichselbstsein.

    Liebe Grüße!
    Gelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast Du wunderbar gesagt, Gelia, und ich denke, damit lehrst Du alle, die diese Worte verinnerlichen. Danke!

      Löschen
  5. Antworten
    1. O, Tammi, you say the truth! She is so very lovely and such a valuable angel. Thank you!

      Löschen
  6. Congratulations Hanna, beautiful music!
    Dorie beautiful that lets you hear and see
    a beautiful friendship.
    Love greeting Christiene.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, Christiene!
      O, yes: A beautiful friendship! A present!
      Love greeting to you!

      Löschen