Aus dem Herzen zeichnen

Aus dem Herzen zeichnen
Auf dem Weg zum Stall

Leben mit Tieren

Leben mit Tieren
am Gnadenhof Xaverhof

Nachts vorm Stall

Nachts vorm Stall
Im ersten Schnee

Sonntag, 15. Juni 2014

Neues aus dem Taubenschlag

See und Schnee
Nun ist die Zeit gekommen, in der viele Brieftauben fliegen dürfen. Der Habicht hat seine Jungen großgezogen, und die Gefahr, dass unsere Tauben von ihm gejagt werden, ist eher gering. Also öffnen auch wir nun endlich mal wieder den Taubenschlag und genießen die excellenten Flug-Künste unserer sechs Brieftauben.
 Zu erwähnen ist, dass Sonne und Nacht wegen ihrer noch nicht flüggen Flaum-Zwillinge den Schlag nicht oder nur für ganz kurze Zeit verlassen haben.

Wenn die Tauben morgens nicht gefüttert werden, kommen sie abends problemlos wie Bienen wieder nach Hause. Die kleine Nacht ist voll dabei! Sind die Tauben zu satt, kann es passieren, dass sie eine oder mehrere Nächte draußen bleiben.

Die Tauben kommen heim:


Sonne und Nacht haben ihre beiden Jungen sehr gut versorgt, und alles war in Ordnung, bis wir vor zwei Tagen keine Flaumkugeln mehr im Nest und auch sonst nirgendwo gefunden haben. Was ist passiert?

Das Drama heißt: Ratten. Ratten dringen nachts in den Taubenschlag ein und verschleppen die Jungen un-flüggen Tauben. Da hilft nur eines: Die Ratten müssen weg! Anfängerfehler. Auf jedem normalen Bauernhof sind Ratten, und wer Taubenbabies schützen will, sollte vorbeugen und die Ratten vernichten, bevor sie da sind!

Ich war untröstlich, hätte ich doch so gerne erfahren, welche Farbe die beiden Kleinen bekommen würden. In 10 Tagen hätten sie normalerweise schon mitfliegen können. Wie schade!

Ich ließ mich dann doch ein wenig beruhigen, als mir ein befreundeter Taubenzüchter erklärte, dass Sonne und Nacht mit Sicherheit demnächst nochmal Eier bekommen werden, weil sie ja jetzt keine Jungen zu versorgen haben. Ihr könnt euch vorstellen, wie traurig ich war, als ich die beiden Eltern so kinderlos sitzen sah, immer wieder zum leeren Nest blickend, den Verlust demütig hinnehmend.

Gestern bemerkte ich ein sehr ordentliches Stroh-Nest. Heute ein Ei! Ahh!


 Doch wer setzt sich auf das Ei?

SCHNEE!

Schnee brütet
 Ist Schnee also DOCH ein Weibchen? Nachdem ich nur ein Pärchen hatte, nämlich Sonne und Nacht, konnte ich 100% davon ausgehen, dass die 2 See und Schnee Männchen sind. Ich vermute nun, Schnee ist das Weibchen und ein See der dazugehörige Tauberer. Lassen wir uns überraschen!


Kommentare:

  1. So sorry about the loss of the babies! But the new egg is promising! I hope you can get rid of those nasty rats! Nice video. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for feeling with the doves and me, dear Lisa! After 11 days "Night" normally will make two new eggs. "Snow" is sitting on one egg, maybe after one day she will make a second egg. Then she has to breed 17 days. In this sensitive time I have to keep the stable closed. Hope the rats will be away soon.

      Löschen
  2. Das Video mit den Tauben, die heimkommen, ist super und zeigt einem so richtig wie das bei euch abläuft. So eine Überraschung mit Schnee. Vielleicht legen Sonne und Nacht auch noch Eier.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Sylvia! Ich habe mit dem Taubenzüchter gesprochen. In insgesamt 11 Tagen nach Verlust der Zwillinge wird "Nacht2 normalerweise wieder 2 neue Eier legen. "Schnee" könnte nach 2 Tagen Abstand durchaus noch ein 2. Ei legen (also bis morgen). Da sie noch jung und "bisserl dumm" ist, sollen wir in dieser sensiblen Phase keine Luke öffnen, bis sie richtig fest brütet - und dann lieber auch nicht - auch wegen "Sonne" und "Nacht". Der Taubenfreund hat sich gefreut, dass ich nun 2 Pärchen habe. Falls die "Kleine Nacht" ein Weibchen sein sollte, hätte ich 3 Pärchen, das wäre natürlich sehr süß!

      Übrigens hat sich peterl offensichtlich mit Löwe angefreundet oder so ähnlich - hat Xaver beobachtet.... :)

      Löschen
    2. Ich bin sehr neugierig, wer wann welche Eier legt. Peterl und Löwe, aha, auch mal was neues.

      Löschen
    3. "Schnee" hat nach wie vor nur ein einziges Ei. "See" ist der Vater, habe ihn heute brüten gesehen. "Nacht" und "Sonne" spielen fröhlich miteinander.Das könnte Eier zur Folge haben. Die Ausflug-Klappe bleibt gemäß Profi-Beratung zu. Ich sehe täglich den Habicht bei Ayrhof kreisen....

      Löschen
  3. Deine Sorgen kann ich so gut nachfühlen.
    Jeden Morgen ist eine leise, manchmal auch laute Unruhe da, ob die Katzen wieder kommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Waren etwa Deine Katzen im Wellensittich-Zimmer, liebe Gelia??

      Löschen
    2. Nee, das denn doch nicht.
      Nur: ob sie heimkommen nach diesen Stravanzer- Nächten.

      Löschen
    3. Ahhhhh verstehe: Katze =Taube, was die bange Sorge aufs tägliche Heimkommen anbetrifft!

      Löschen
  4. Ha Dorie, mooi nieuws uit de duiventil.
    een mooi verhaal en film!
    ook de namen zijn mooi gevonden...
    Een groetje Christiene.
    Dorie ha, nice news from the dovecote.
    a good story and movie!
    the names are nice found ...
    A greet you Christiene.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you and greetings to you, lovely Christiene!

      I love the names, too :)

      Löschen