Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Mittwoch, 2. Juli 2014

Rancher-Kummer

Peterl hatte sich seit 3 Tagen auf die Weide zurückgezogen
Als ich heute zur Ranch kam und wie immer gleich zur Begrüßung erst mal die Hühner fütterte, sagte Enzo aus Calabrien zu mir: "Du hast so einen schönen Beruf! Du darfst Tiere füttern!"

Ja, Du hast schon Recht, Enzo, doch schau, ich habe viel Kummer!

Seit drei Tagen vermisse ich mein Lieblings-Huhn Lindchen und Kater Peterl.

Wurde Lindchen vom Fuchs geholt, der kürzlich 12 Hühner vom Nachbarn räuberte??

Lindchen hatte graue Federn, war zahm und konnte so schön singen

Elke und Lindchen
Und Kater Löwe, alias Felix (wie ihn seine eigentlichen Besitzer nennen) hat dem armen Kater Peterl sein Not-Revier streitig gemacht. Löwe ist ein unkastrierter Kater, der früher ab und zu, nun aber ständig am Hof ist und offensichtlich hier ganz einziehen will. Zunächst hielt er sich scheu im Hintergrund - aber nun bringt er massiv unser mühselig erworbenes Katzengleichgewicht ins Wanken.

Löwe lauert in der Scheune auf Peterls futter

 Peterl konnte angstfrei am Audi oder am Heuballen in der Scheune fressen, während sein Nicht-Freund Puma fest bei Timmi schlief und sich um nichts kümmerte. Doch nun ist Peterl verschwunden, alles Rufen und Suchen bleibt unbeantwortet, wogegen er doch sonst immer deutlich MIAU rief, wenn's ums Fressen ging.

Notfütterung - Peterl ist seit einigen Tagen magerer geworden



Muss Peterl etwa gar das Revier gänzlich verlassen? Zuerst war seit etwa 10 Tagen die Audi-Fütterung nicht mehr möglich. Peterl wendete sich nun von der Weide her miauend an mich, um Futter zu bekommen. Das klappte einige Tage. Doch seit drei Tagen dominiert Löwe/Felix auch hier den gesamten Bereich. Peterl: Nicht mehr auffindbar.  Nach Absprache mit dem Katzenschutzbund kann ich jetzt nur noch versuchen, Löwe mittels einer Falle zu fangen und ihn kastrieren zu lassen (ist legal), denn er kann unsere mit Mühe aufgebaute Ordnung Peter-Puma ganz zerstören - falls dies nicht schon passiert ist.

Löwe


Kommentare:

  1. Dori, from the looks of it, the weather is still cool; bet it's wonderful sleeping at night! The work is never finished, is it? Thanks be to God, we've always got work to keep ourselves busy.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. You are so right, dear Thistle: Its a present from God, even when we have to suffer often for and with our animals...

      Have a good night, too!

      Löschen
  2. such a lovely and most likely fun clan you have!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lovely and likely fun Clan, yes!! :))))

      Löschen
  3. Deinen Katzenkummer kann ich gut verstehen! Ich hatte nur zwei KatzenBRÜDER, deren dominanterer seinem viel größeren und stärkeren Bruder ständig Revier und Futter streitig machte: Katzenkrieg pur. Löwe scheint sich wirklich häuslich im Xaverhof einzurichten - soll ich die Futterspenden wieder einstellen, damit es weniger Anreiz für ihn gibt? Hoffentlich kehrt bald wieder Ruhe ein und hoffentlich ist auch Lindchen bald wieder da!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bestimmt ist das tolle Futter ein wichtiger Beitrag für jedwedes erwünschte und weniger erwünschte Katzenglück! Löwe findet mich bestimmt supertoll, er denkt, all das Futter kommt von MIR :) Er wartet immer ganz heimlich, aber deutlich. Seine Liebe zum Xaverhof fasse ich als Kompliment für den Hof und dessen Möglichkeiten und Ausstrahlung auf :)

      Löschen
  4. Mir tut der Peterl so leid, und Lindchen. Löwe gefällt es bei euch, das ist nicht gut. Hoffentlich stellt sich das Gleichgewicht wieder ein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Sylvia! Peterl muss beschützt werden nach allen menschlichen Möglichkeiten. Der Rest ist dann Sache der Schutzengel :)

      Gleichgewicht: Ja, das hast Du schön gesagt.

      Lindchen ist irgendwo - Gott anbefohlen...zum Glück bin ich ruhig.

      Löschen
  5. Ha Dorie, eine Menge Kummer Sie halten eine Menge der Tiere, wenn man nicht nach Hause kommen und Sie nicht wissen, wo er ist, was eine Menge Ärger.
    Ich hoffe, er kommt bald wieder!
    Eine Umarmung Dorie
    ein Gruß Christiene ......

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Christine, für die Energie durch Dein Verstehen!

      Herzliche Grüße!

      Löschen
  6. ja, Euer Umfeld ist so natürlich, dass der Mensch seine Kontrolle nicht behalten kann.
    Bitte jedwede Entwarnung gleich an mich weiterzugeben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast Du wieder wunderbar formuliert, liebe Gelia! Wie die Geschichte weitergeht, möchte ich im nächsten Post erzählen! So viel sei verraten: Löwe ist in der Kiste, Peterl hat den Magen voll! Von Lindchen keine Spur...

      Löschen
  7. Ha, ha! I am so lost in most of these comments. The translation is very hard to comprehend. Anyway, cats I do understand a bit. I have one Mama Cat. She is a six-toed calico cat and has been with us for many years. Our cat population can get very high at times, but then dwindles down to almost nothing. Right now it's mainly Mama Cat and two kittens who are old enough to be weaned. Now a Tom Cat has come to visit and I'm sure Mama Cat will have another litter before winter. All of her offspring have six or eight toes on each paw. They have no problems walking on snow. Built in snowshoes! They are outdoor/barn cats, so they fend for themselves, though I do give them some cat food to help them along. I hope you don't have too many problems with all your male cats. They tend to come and go as they please. Sorry about Linchen. I feel we will see all of our pets in Heaven someday. God would not waste so much love! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I don't know where the word "prosthesis" came from! lol! The word was "these"!

      Löschen
    2. Thank you, Lisa! This helps me a lot!

      Cats are very wild and free animals...but sometimes they need our shelter....
      But we cannot control them really, so we have to give them into God's hand.

      I feel much better now, since I read your words.

      Löschen