Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Montag, 18. August 2014

Ein Engel malt die Ikone fertig, während der Ikonenmaler Alimpij krank darnierder liegt - auf Blech erzählt


Den Engel und die Katze habe ich mit Ölkreide auf rostiges Blech gemalt, die Ikone mit Acryl auf grundiertes Blech

 Beim Thema "Fünf Geschichten in fünf Dörfern" darf der Ikonnmaler Alimpij nicht fehlen. Ich liebe diese Geschichte, weil darin ein Künstler vorkommt und ein Engel und so viel vom "Weitertragen der Fackel" rüber kommt.

Alimpij liegt krank auf seinem Lager, und der Auftraggeber einer Ikone bangt um deren Fertigstllung bis zu einem baldigen kirchlichen Fest. Doch ein Engel malt die Ikone fertig. Die Ikone wird auf wunderbare Weise beim Fest pünktlich vor Ort sein. Alle staunen! Nach dem Gottesdienst gehen der Priester und der Auftraggeber zu Alimpijs Atelier und fragen ihn, wie das geschehen konnte. Alimpij erzählt - nun sterbenskrank - dass ein Engel die Ikone fertig gemalt hat - und auf einmal sieht er den Engel und sagt: "Seht! Jetzt holt er mich ab!" und entschläft sanft.
In "Russische Heiligenlegenden" von Ernst Benz fand ich diesen alten Holzschnitt

Alimpij mit Hund vor Schuster Konrad

Alimpij und der Engel sind in zwei Teilen zusammengestellt
Bei meinen Bildern sind ja fast immer die Tiere. Am Boden von Alimpijs Atelier sitzen/liegen friedlich ein Hund, eine Taube und eine Katze. Natürlich hat Alimpij trotz seines Zustandes für gefüllte Fress-Schälchen gesorgt. Oder war es der Engel?
Dreifarbige Katze
Schlafender weißer Golden Retriever

Taube

Video zur Entstehung dieser Arbeit HIER

Kommentare:

  1. Ausgerechnet gestern war ich in der Viechtacher Ausstellung und finde deinen Alimpij im Original. Ein wunderschönes Gemälde. Du hattest es ja schon vor längerer Zeit im Blog. Es hat einen perfekten, hellen Platz direkt am Fenster, einen der schönsten in all den Räumen, wie ich finde. Eigentlich könnte der Engel seine Malerei bei geöffnetem Fenster gleich draußen fortsetzen, vor dieser traumhaften Bayerwald-Kulisse! Eine bessere Präsentation hättest du dir nicht wünschen können!
    Doch nun zu deiner Alimpij-Blechgruppe! Dafür habe ich mir eben dein 10minütiges Video angesehen. Einfach toll, es sieht so leicht und spielerisch aus, wie du mit den Ölkreiden arbeitest, die Konturen setzt, im Nu ein Gesicht zauberst und dann alles in perfekte Farbgebung tauchst! Und informativ dazu, welches Farbmaterial für outdoor-performances nötig ist.
    Sag, hast du all dies bereits fertig im Kopf, bevor du den Malprozess beginnst, oder entsteht das Bild während der Arbeit daran? Das wäre interessant zu wissen.
    Respekt, meine Liebe - Chapeau, ma chère, vor so viel Künstlertum.
    Und eins ist mir seit gestern auch glasklar geworden: Du könntest mit all deinen Bildern und Objekten nie und nimmer regelmäßige Ausstellungen bestücken, der organisatorische Aufwand verböte dies. Statt dessen hast du deine Internet-Plattform und versorgst deine Fans tagtäglich mit neuen Ergebnissen deiner Arbeit. Und der Blog ist über die Kommentare sogar noch höchst interaktiv. Einfach nur großartig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Carola, das passt ja total gut zusammen: Dein Besuch in der Ausstellung und heute die Blechgruppe im Blog! Sowas nennt man Koinicidität akausaler Zusammenhänge! Da ich selber die Ausstellung wegen meiner großen Tier-Familie und weiteren Kunst-Geburten bisher leider noch nicht nicht besuchen konnte, bin ich umso glücklicher über Deine Botschaft! Das mit der Fortsetzung des Gemäldes außen vor dem Fenster ist eine Original-Carola- Wahrnehmung und erinnert mich so glückvoll an so manche Seh-Wunder, die ich bei Renate Sieler oder Christian Ullrich erlebt habe. Du bis mir so eine wertvolle Kunst-Seherin!

      Zum Blech: Es ging mir tatsächlich leicht von der Hand, sicher, weil ich die wichtigsten Strukturen durch das Gemälde schon im Hinterkopf hatte. Aber es war eine stark konzentrierte Sache, wie ein Schi-Abfahrtsrennen, und hinterher merkte ich, wie extrem anstrengend es war. Mein Kunstprofessor sagte mal: Eine Stunde Akt-zeichnen ist so anstrengend wie 4 Stunden Arbeit am Bau!

      Auch ich finde den Kunst-Austausch über die Internet-Plaform sehr befruchtend und erfüllend. Ich stelle bei meinen Kunst-Präsentationen täglich echt viele Besucher fest (100 oder auch mehr) und freue mich, auf diesem Weg meine Kunst in die Welt senden zu können und tolle Resonanz zu erfahren.


      Danke, Carola, für Deinen wunderbaren alle Dimensionen erfassenden Kommentar, und für die Zeit, die Du Dir inmitten all Deiner so großartigen kreativen Beschäftigungen genommen hast!

      P.S.: Meine E-Mails sind immer noch blockiert - kann nicht senden, aber empfangen...

      Löschen
  2. der Engel malt eine sehr schöne Ikone, und die Tiere sind so niedlich, dreifarbige Katze und süßer Timmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe liebe Sylvia, ich freue mich, dass Dir die Ikone gefällt, denn es ist mir wichtig, dass der Engel was Gutes malt, ich will ihn doch nicht blamieren! :)

      Klar kann ich in jedem Fall sagen: Er ist ja noch nicht fertig, der Engel mit der Ikone - sodass keiner dem Engel und der Ikone was anhaben könnte! :)

      Ich bin ein wenig verliebt in der gemalten Timmi und in die Katze :)

      Löschen
  3. I love all the paintings and the story. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you so much, Lisa, this encourages me to fullfill the project "5 stories in 5 villages" for the time around Christmas.

      Löschen
  4. I just watched the video. It's fascinating to watch you work! Wish I could understand what you're saying! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Great, Lisa, that you took your valuable time to watch the video! Thank you! I tried to describe the process while I was making the colors. This was a completely concentrating thing :)

      Löschen
  5. Beautiful artwork, beautiful participate to see how your art came about the wonderful film.En Timmie is a beautiful model
    Dorie danke for nice explanation very nice !!
    dear greetings Christiene.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you very much, Christiene from wonderful Netherlands! Greetings from artwork to artwork!

      Löschen