Aus dem Herzen zeichnen

Aus dem Herzen zeichnen
Auf dem Weg zum Stall

Leben mit Tieren

Leben mit Tieren
am Gnadenhof Xaverhof

Nachts vorm Stall

Nachts vorm Stall
Im ersten Schnee

Dienstag, 19. August 2014

Kleine Geometrie für Tiere oder für Leute, die ihre Geo-Kenntnisse auffrischen wollen

Achsensymmetrie
Wenn Timmi und Puma beinander sind, schwingen sie oft auf derselben Wellenlänge. Physik oder Mathe oder Zuneigung?







Kommentare:

  1. Das Parallel-Liegen von Hund und Katz mit mathematischen Augen zu sehen - das kann nur die Verzweiflung einer seit Tagen verhinderten Bloggerin hervorbringen! Vielleicht gehst du das nächste Mal noch mit dem Mikrofon an die Köpfe, um nachzuprüfen, ob Timmi und Puma auch parallel schnaufen ... Herrliche Impressionen mit ganz neuer Deutung. So verbirgt sich also auch eine kleine Mathematikerin in dir? Danke für den präzisen Start in den Tag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebste Carola, das ist es: Diese Synchronizität, die man bis ins Atmen hinein zu spüren meint. Ich erlebe fast täglich irgend eine süße kommunikative Situation dieser beiden zahmen Raubtiere. ich denke, Puma hat den Timmi als ersten stabilen großen Beschützer in den ersten Tagen seiner Adoption am Xaverhof empfunden und glückvoll dankbar angenommen. Nun genießt er täglich seine Gelassenheit und Wärme, orientiert sich an ihm, begrüßt ihn bei der Ankunft mit herzlichen Nasenstübern. Für mein Fotografier-Auge ein MUSS, und für meinen Ordnungs-Sinn ein matematisches Phänomen! Ich freue mich, dass die beiden so viel Freude bereiten!

      Deine immer noch e-mail-lose Nacht-Barin

      Löschen
  2. Man kann es kaum glauben, wie sehr die beiden ihre innige Beziehung durch Gleichklang wiederspiegeln. Die Bilder sind soooo goldig, wunderbarer Morgenbeginn. Danke für die Mail von Karl Heinz aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welch bezaubernd-geniale Wortwahl, nicht fern vom Universum der Mathematik der Seelen im Äther: "Gleichklang -- wiederspiegeln -- innige Beziehung".

      Löschen
  3. Tiere als Mathelehrer!
    Süße Idee.
    Wenn ich Mathelehrer wäre, gäb ich solche Hausaufgaben auf, zur Förderung der linken Gehirnhälfte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du wärest so eine liebenswerte Mathe-Lehrerin und bist es auch! Eine liebenswerte Lehrerin, elfisch veranlagt, Mittlerin der Kraft-Beziehungen in der Liebe der Natur und zwischen den verschiedensten Geschöpfen dieser Erde!

      P.S.: Bei "elfisch" sagt mein schlauer PC: "Schellfisch"! Why not? Auch Schellfische hat Gelia lieb!! :)

      Löschen