Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Sonntag, 22. Februar 2015

Hundeschule Inka und Inuit: "Rambo, komm!"

Mit Inka locker an der Leine spazieren
 Täglich üben die kultigen Inka und Inuit mit ihrem nicht ganz zahmen Wolferl Rambo im Wald. Heute ist "die Luft rein" -  nicht nur vom klaren Wetter her - auch sind weder Menschen noch Tiere in der Nähe. So geht das Team, nachdem der kleine schwierige Wolf gelernt hat, entspannt an der langen Doppel-Leine zu gehen, zum nächsten Lernschritt über:

"Rambo, komm!"

Die Übung: Der Hund darf ein Stück frei laufen, allerdings mit angekoppelter Leine. So fühlt er sich mit seinen beiden Leitwölfinnen immer verbunden. Nachdem wir ihn gerufen haben, kommt er brav und fröhlich zurück. Natürlich gibt's dann eine Extra-Belohnung.

Frei, aber mit angekoppelter Leine ein Stück laufen
"Rambo, komm!"
Fröhliche Belohnung: Wolf und Inuit
Größeres Experiment: frei das Ufer des Baches untersuchen
DANKE!

Kommentare:

  1. Ein richtiges Erziehungsprogramm legt ihr da auf! Muss aber wohl sein, um Rambo von allem bisher erlebten Bösen zu de-sensibilisieren. Ihr beide macht das großartig und euer Wolf die entsprechenden Fortschritte dazu. Mal wieder schön, das mit zu verfolgen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein herzliches Vergelt's Gott für Deine ermutigenden Worte, wonderful Carola vom Fach der Pädagogik, - erfahren, fundiert, überblickend, stets das zu Fördende fördend!

      Löschen
  2. die Bilder sind superschön geworden. Ich hatte noch den ganzen Tag ne tolle Stimmung, es war so befreiend und erfolgreich mit Rambo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch der heutige Tag mit dem großen Abenteuer der kilometerweiten Entfernung des Wolfkindes im weiten spannenden Wald (=Silva), und seine selbstverständliche und glückliche Rückkehr zum Leit-Team hat mich insgesamt vom Gesamtsegen her betrachtet froh gemacht, liebe adventure-Inuit-Sylva - ich danke Dir für Deine stets positive good energy! Sportiiiiive!! :) :)

      Löschen
  3. i see the last photo and think "no jumping".
    looks like a wonderful walk with friends.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. He's a very fast and active wolve, so when he sleeps, it's a special miracle :))))

      Thank you, dear wood-walk-friend!

      Löschen
  4. This needs to experience this so beautiful !!
    Dorie and Inuit I wish you good luck
    with Rambo ...... beautiful images.
    Kind regards Christiene.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you so much, dear Christiene from happy Netherlands!

      O, yes, we need a lot of good luck with this adventurous little wolf, who does not accept anyone :)))

      Löschen
  5. Antworten
    1. Einfühlsame Zweisamkeit in zweifühlsamer Einsamkeit, liebe Comtessa mit dem schönen Edelkatzengrau!

      Dreifühlsamkeit -

      Vielfühlsamkeit!!

      Heute hat eine junge Dame sofort zu weinen angefangen, als ich kurz Rambos Vorgeschichte erzählt habe....

      Löschen
    2. Einfühlsamkeit anstatt Einsamkeit

      Löschen
    3. Wunderbar und so wahr! Danke!!

      Löschen
  6. wow , was du alles machst...solltest du mal zeit für ein grundschulprojekt haben, könnten wir das auch zu zweit mal anbieten und die natur mit ins spiel bringen...den xaverhof??? evtl auch!!!!
    jaja der rambo passt noch dazu...zum gesamtbild gell???
    bis denn, insha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viele - alle - echt alle!! - machen uns wunderbar Mut, diesen kleinen kontaktgestressten Wolf glücklich zu machen, ihm zu helfen, vielleicht auch zu heilen, wo irgend möglich nach 9 Jahren Gefängnis.... Segen .....hat so sein sollen, weißt schon: Universum.....

      Löschen
    2. Wegen Grundschulprojekt hab ich nen anderen Vorschlag, siehe Mail.

      Löschen
  7. I like this gradual trust of each other. This long leash is good! Allows some freedom without the fear that Rambo will go too far. Rambo,COME! This is the best command but one that also takes a lot of practice and tasty rewards :-) Great job Dori and Inuit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, Ramona, dog-knower and -whisperer!

      "Rambo, come" meant yesterday: Suddenly our wolfkid searched something very interesting on the way by the small river and ran and ran and was lost for about 20 minutes, then he came back happy - Sylvia and me were happy, too, :))) --because some hunters here in the forest can shoot quickly and no policeman could hold him. :((( So actually we will prefer the long lash connected with our loving hands.. :)))

      Löschen