Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Samstag, 14. März 2015

Blechtauben in meinem Malerzimmer und übrigens...


Übrigens möchte (Klick:)Inuit Sylvia von den zwei neuen lebendigen Taubenküken-Pärchen immer neue Fotos haben. Es ist wirklich spannend, wie schnell die Kleinen wachsen! Nun haben sie schon eine Art Federkleid bekommen, und es sieht fast so aus, wie wenn bei jedem Kükenpärchen ein rotes beziehungsweise helles und ein graues beziehungsweise schwarzes Küken entsteht. Lassen wir uns überraschen! Derweile flattern hier ein paar weiße Friedenstauben in meinem Malerzimmer herum, wo nach langer - viel zu langer! -  Pause heute ein Bild entstanden ist, von welchem ich euch bald berichten werde...


Kommentare:

  1. Love the sheet metal pigeons! I like the photo of you sitting by your cow and sheep, too! ;)

    AntwortenLöschen
  2. die Tauben sehen richtig lebendig aus in deinem Malerzimmer. Tauben passen gut zu dir. Bin schon auf das Federkleid von jedem neugierig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welch ein wohltuendes wunderschönes "Komlpiment" an mich, liebe Inuit!!

      Löschen
  3. Ja, beim Anblick der lebendigen Blechtauben stellt sich richtig Erwartung ein auf weitere Fotos des Nachwuchses am Xaverhof!
    Hast du dich eigentlich schon einmal an Blechtauben-KÜKEN versucht? So eine kleine Serie der heranwachsenden Tauben? Das könnte ich mir als Art Fries sehr gut vorstellen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ..ein Fries mit blechtaubenküken ist ne goldige Idee! ich hebe nach Ausschneiden derselben gleich mit ab in'n Himmel - aber auf Nimmerwiedersehen :)))

      Löschen
  4. Dein Malerzimmer ist auch so ein Platz, wo im geschützten Raum Küken schlüpfen dürfen. Kein Habicht weit und breit.
    Nur andere friedliche (Blech)-Tiere.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Paradies-Imagination. Ziel der Bestuimmung!

      Löschen
  5. ich muss mal’n Wort zu Deinem neuen Foto sagen: sehr Inka in ihrer Herde von Blech- und 3D-Tieren. Versetzt mich nach Südamerika!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt seh ich's auch!! Sowas von eindeutig: Inka in Peru-Steppe unterwegs!!! Danke, Miau-grau-schöne Comtessa! Kunst kommt nicht von Können, sondern von Erkennen!

      Hat Elke-Adelheid wunderbar fotografiert, und meine Männer Karl-Heinz und Johannes haben es einstimmig ausgewählt als neuen Top-Favorit :)))

      Löschen
    2. Es gibt da eine Strickjackenfirma, die nennt sich Inkad’oro = Inkagold, …Inkadori: daran haben sie nicht gedacht. Aber man Dori mit Gold übersetzen, wenn man sie kennt.

      Löschen
    3. Inkadoro! Welch schöner Doriname! Einfach gelialisch genial, das entdeckt zu haben!!!
      Wäre fei direkt n Titel für meinen Blog statt dorikult! :)

      Löschen
  6. Dorie, these beautiful birds also draw attention ....
    how long did you break .... you have too much to do.
    Greetings and good night
    dear greetings Christiene.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Greatings and love also to you, dear Christiene!

      My brake in painting was some months! I was so occupied! But the art-events "7 stories in 7 villages" were wonderful, very communicative and mystic. And my new guest little wolf came and took all my time..... new paintings will show him :)

      Löschen