Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Freitag, 3. April 2015

Die Wiederbringung - eine Zeichnung

"So kehre nun heim, ich heile deine Wunden, die (der) du deine Hoffnung auf mich, deinen starken Helfer und Retter gesetzt hast, denn heute verkündige ich, dass ich dir das Verlorene zweifach erstatten will." (Inspiriert durch / lies hierzu: Sacharia 9,9-12)

Diese Nachricht ist der Grundton dieser inzwischen fertig gestellten Zeichnung. Es kommen durch den Glücksbringer, den Eselreiter, sowohl der Advent, als auch die Karwoche und Ostern zum Tragen.

 Dazu noch folgende Sätze aus Matth. 25,35:

"Denn ich bin hungrig gewesen, und ihr habt mir zu essen gegeben. Ich bin ein Fremder gewesen, und ihr habt mich aufgenommen. 

Betrachten wir die Details: 

Rechts unten im Bild - halb licht, halb Schatten, ein träumender Mensch mit einem Vogel - eine Dohle oder Taube - auf der Schulter. Der Vogel teilt mit: "Du wirst deine Liebe (die Liebe zu dir selbst und zu anderen) in den Bergen finden." (Pilger Rudi) Über dieser Figur habe ich einen Berg mit Gipfelkreuz gezeichnet.
 
Von links oben, leicht bergab, aus der Dunkelheit heraus, kommt einer, der auf einem jungen Esel reitet (Joh.12,12). Dahinter - angeschnitten - das Muttertier. Ein Schlittenhund mit Geschirr begleitet die Gruppe. Ein Stern - der Morgenstern - strahlt in der Nacht auf.  Der Reiter ist auf dem Weg zur Wildhirtin ins Tal.

Bildmitte: Die Hirtin hält hingabevoll einen Korb mit Esswaren für einige Tiere, die sich zu ihr gesellt haben: ein Reh, zwei Frösche, ein Hase, zwei (Schlitten-)Hunde mit Laufgeschirr. Im Hintergrund eine Hütte, ein Stall, eine Heimstatt.

Dem Reh folgt ein Bergschaf. Wir sehen eine Futterkrippe. Die Futterkrippe ist im Schnee, es ist Nacht. vor der Krippe ist eine getigerte, leuchtende Katze. Oberhalb - angeschnitten -  der Schlittenhund, der den Eselreiter begleitet, mit Laufgeschirr - Spuren...

Kommentare:

  1. So hast du es tatsächlich geschafft, diese opulente Zeichnung wie versprochen vor Ostern fertig zu stellen. Was für ein Reichtum auf jedem Quadratzentimeter! Eingebettet in die Bibelzitate deines Tagebuches drängt sich das Geschehen. Nicht umsonst wirst du mit dem träumenden Menschen unten rechts begonnen haben: Ist nicht das Ganze ein einziger Traum, dies friedliche Zusammentreffen von Mensch und Tier in heiler Natur?
    Wer immer auch der Reiter von links oben in die Szene hineinkommend sein mag, er steuert die leicht nach rechts verschobene Bildmitte ganz zielstrebig an, die Tiere folgen ihm bedingungslos. Mensch und Tier bilden eine kompakte Einheit.
    Die Mitte wirkt lichter, bis hinein in den hellen Himmel. Und wieder ist eine Spendende das Zentrum, auf das sich alles zubewegt. Ihre offene Haltung macht es den vielen verschiedenen Geschöpfen, die sich in einem regelrechten Zug ihr nähern, ganz leicht, sich 'anzustellen'. Keine Hast oder Angst, nichts mehr 'abzubekommen', denn alle werden gesättigt werden.
    Und dann öffnet sich über der gesamten Szene dieser weite, helle Himmel, von den beiden Schäfchen gekrönt, mit dem für mich einzigen - entschuldige - fast kitschigen Element. Irgendwie hätte ich eher zwei Hunde erwartet: Timmi und Rambo. Aber du wirst es noch erklären, und sei es nur, dass Schafe besser ins Himmels-Bild passen ;-) ...

    Danke für diesen Kunstgenuss an diesem besonderen Tag, liebste Dori.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wunderbar erzählt, und alle Aussagen ganz weit, tief, hoch, ent-deckend beschrieben - das ist ein eigenes zum Staunen einladendes Kunstwerk von Dir, geschätzte Caro La, - ein unschätzbarer Wert von Kunst-Er-Klärung - meine Freude per se, Dich im authentischsten Original so erleben zu dürfen. Danke, begnadete Wort-Kennerin!

      Löschen
  2. der Rambo fühlt sich sehr wohl mitten in der bunten Gesellschaft, vielleicht rennt er auch zum Gipfelkreuz. Wunderschönes Osterbild

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irdisch und himmlisch erspürt und erfasst - typisch Inuit!! Deine Beschreibung schenkt mir die Zeichnung.

      Löschen
  3. Hey, liebe lady-rte (Finger!) Dori, Du zeichnest wohl „mit links“!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles immer fast ganz locker mit Links, leicht gedopt und immer etwas tremulo :)

      Löschen
  4. Liebe Dori,



    es ist so unermesslich viel in dieser Zeichnung, dass ich es mit Worten nicht kommentieren kann.

    Ein herzliches Vergelt´s Gott, dass ich daran teilhaben kann.



    Dir und deiner Familie wünsche ich ein Frohes Osterfest.

    Mit einem "Durchschlupf" zu neuem Leben in den Hochtagen der Karwoche -

    Und einer frohen Auferstehung in neue Sichtweisen des Lebens.



    Dein Pilgerbruder Rudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. such a beautiful piece Dori
      full of heart and the details are rich with life
      simply beautiful

      Löschen
    2. Thank you, dear Tammie! ...Rich with life...simply beautiful... I love your feeling for my work!

      Löschen
    3. Lieber Pilgerbruder Rudi,

      zuerst: in Gedanken begleite ich Dich morgen bei Deiner Karsamstags-heilenden-Grenzwanderung! Wetter passt!

      Dein Wort "unermesslich" ist ganz ganz wunderbar und spricht das Unaussprechliche in dieser vieleschichtigen Zeichnung ganz feinfühlig aus. Original-Rudi-feeling!

      Danke!
      In ganz besonderer Freundschaft Dir stets begegnend - Deine Pilgerschwester Dori

      Löschen
  5. Liebe Dori !

    Das ist ja ein unheimlich dichtes Bild mit einer Vielzahl an Tieren !

    Das muss ich erst "inhalieren", bevor ich mehr dazu sagen kann.

    Du wirst von mir hören ! Danke, danke !!

    Dein mystischer Freund Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber mystischer Freund Thomas, herzliche Grüße, - und ich weiß, dass Du stets ganz spezielle und tiefe Gedanken zu meiner Arbeit hast und haben wirst, die nicht oberflächlich-dekorativ dahingesagt sein können. Danke, dass du es wagst, diese Zeichnung zu "inhalieren".

      Deine Freundin Dori aus der Welt der heilsamen Bilder

      Löschen
  6. Lieve Dorie,
    Beautiful Jou art wrapped in the story
    The atmosphere appropriate for these days
    You hands make beautiful work
    Dorie, I wish you and your family
    Merry Easter
    Kind regards Christiene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merry Easter, dear Christiene from Netherlands fullof tulips and joy!

      Thank you for visiting my art vrapped in the story! Thank you for finding such wonderful words for my wounded hands... I cut now also two fingers of my left hand, but i dont give up to trust on healing... :)

      Löschen