Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Freitag, 24. April 2015

Drei neue Gelege und Flug in die Wolken: Tauben aktuell!

"Nacht" sitzt auf ihrem 2.Gelege.
Nacht hat sich für ihre 2. Brut ein hübsches Eck neben dem Eingang ausgewählt. Ihre beiden "Kleine Nacht" sind inzwischen flügge geworden. Der Vater ist übrigens "See"!! "Sonne" hat ein anderes Gelege und hat nun eine "See" zur Freundin!. Beim Brüten wechseln sich Vater und Mutter einmal pro Tag ab.

Wir haben aktuell 4 neue junge Tauben, zwei "Kleine See" und 2 "Kleine Nacht". Und wir haben drei neue Gelege mit jeweils 2 Eiern, von denen ein Gelege bereits schon wieder frisch geschlüpft ist. Das bedeutet: Wenn alles klappt, haben wir einen Zuwachs von 10 jungen Tauben. Gestartet haben wir seit Winter mit 7 erwachsenen Tauben.

Es war viel Arbeit für "See", "Sonne" und "Nacht", die hungrigen Taubenkinder-Schnäbel satt zu bekommen. Zum "Ätzen" müssen die Eltern erst Körner fressen, dann Wasser trinken. Die Kleinen stehen laut piepend daneben, flattern mit den Flügeln und warten auf ihre Mahlzeit.

Während "Nacht" frisches Wasser trinkt, sitzen ihre beiden Jungen flatternd und piepend neben der Schüssel und warten darauf, gefüttert zu werden. Im Hintergrund "Sonne" und "See".

"Nacht" und "See" ätzen die beiden "Kleine Nacht".
Trotz der drei neuen Gelege hat Xaver es heute geschafft, mich zu überreden, den Taubenschlag nachmittags zu öffnen. Da der Himmel verhangen war und etwas Regen angesagt war, bot sich in der Tat eine gute Gelegenheit, heute den ersten Saison-Orientierungs-Flug zu starten. Bei Regen fliegen die Briefauben nicht so weit, von daher ist es für die Jungen einfacher, sich fürs erste Mal zurecht zu finden. Außerdem ist der Raubvogel Habicht schon satt und hat vom Regen schwerere Flügel, während die Tauben noch trocken sind und leichter fliegen können. Hinweis: Weitere interssante Infos in den "Kommentaren"!

"Nacht" sitzt am Dach, rechts oben unter den Wolken fliegt eine weitere Taube.

Freiheit, der schimmernden Sonne entgegen -

Sie drehen ihre Runden bis zum Wald und kehren in kühnen Zügen zurück, um erneut zum Wald abzudrehen.

Gegen 20 Uhr waren alle Tauben vollzählig im schützenden Stall zurück.

Kommentare:

  1. Sag, wie könnt ihr nur die Eltern so sicher bestimmen?
    Und dann all diese Überlegungen, wer wegen welchen Wetters schwerere oder leichtere Flügel haben wird. Unglaublich! Viel, viel Glück für alle Tauben, die bereits fliegenden, die noch auszubrütenden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Caro La!

      Das mit dem Wetter habe ich von einem erfahrenem Taubenzüchter letzten Herbst erfahren. Er hat seit seiner Jugendzeit Tauben, und aus seinem Schlag haben wir ursprünglich die Tauben bekommen - die Anfänge waren von "Doovy-Royal", der die ersten Tauben damals brachte und inzwischen verstorben ist. Besagter erfahrener Taubenzüchter - er heißt Wiesmann - weiß sogar, welches Geschlecht jeweils die Jungen haben. Er kennt da eine Regelung, was entsteht, wenn die Eltern beispielsweise grau und rot sind, wenn die Kinder dann beide grau oder beide rot oder grau und rot sind. Ich erinnere mich, wenn die Kinder grau und rot sind, ist das rote Taubenkind ein Weibchen. Schwarze Tauben sind eine Variante von "Rot". "Nacht" ist ja bekanntlich ein Weibchen, doch was die beiden "Kleine Nacht" sind, weiß ich nicht...

      Die Eltern kann ich ganz einfach daran erkennen, weil sie abwechselnd auf den Eiern sitzen :)

      Ich wünsche Dir einen guten Flug in den Tag und ein sicheres Heimkommen. Mögen alle Deine Kinder und Eier bewahrt sein!

      Löschen
  2. Man muss fliegen lernen, auch wenn es Gefahren gibt; um des Fliegens willen, um der eigenen Flügel willen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach großartig, Gelia, schöne graue Flugtaube aus der Kaitersberg-Region!

      Löschen
  3. Dear Dorie, there is much to do there with you
    also the new life of the pigeons
    it fly and hope they come back
    but they have a roof over the head and food
    nice to live with this, but once they fly off.
    greeting dear friend Dorie in art
    Christiene.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, amazing Christiene from Tulip-Netherlands with a lot of doves flying there!

      Löschen
  4. mei so viele neue Tauben wirst du haben. Ich find es schon schön wenn sie fliegen dürfen, sie sind bestimmt glücklich so wie Scho Seppe als er abgehauen ist oder Rambo wie er in der Stadt war

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Inuit, was hast Du hier wieder für ein schönes Antwort-Bild gemalt!!

      Heute durften sie wieder fliegen! Um halb sieben sah ich, dass alle Richtung Schlag strebten, das fütterte ich den Puma nochmal im geschlossenen Chinque, und binnen 10 Minuten waren alle wieder da. "Nacht" saß bereits brav auf ihren Eilis, und "Kleine Nacht 2" war die letzte, die vorsichtig durchs Eingangsloch schlüpfte. Vorher schon hatte Puma sich mal für die Tauben sehr "interessiert"- da rief ich ihn her, und er kam wie ein Hunderl und legte sich brav in die Kiste! Beim Warten auf die Heimkehr der Tauben begannen erste Mücken-Miriaden mich zu belästigen... der Kampf goes on :))

      Löschen
  5. I'm glad that your flock is prospering! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for this your heart-prayer for these innocent creatures, dear Lisa!

      Löschen