Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Mittwoch, 1. April 2015

Eine neue Zeichnung entsteht

In diese Zeichnung möchte ich euch in 2 Schritten führen da ich sie auch  in 2 Etappen angefertigt habe.
Ich ließ mich dabei von verschiedenen Inspitrationen ganz frei leiten.

Beschreibung:

In der Bildmitte steht eine Person, die eine Futterschale in Händen hält. Zwei Rehe, zwei Frösche und ein Schlittenhund gehen auf sie zu. Oberhalb des Hundes steht eine Person mit ähnlicher Handhaltung wie die Fütternde, ihre Hände sind leer und öffnen sich zu einer segnenden Geste.
Rechts unten - teils von verträumter Dunkelheit umgeben - ist jemand mit einem Vogel auf der Schulter. Über ihm erhebt sich ein Berg mit einem Gipfelkreuz.

Über der gesamten Szene schweben völlig selbstverständlich wenn auch unrealistisch zwei Schafe, und über den Schafen schwebt genauso selbstverständlich ein Herz. Durch diese "Schäfchenwolke" bekommt die ganze Geschichte von vornherein eine sehr auf Frieden ausgerichtete Atmosphäre.

So viel sei jetzt schon gesagt. es wird eine "opulente" Zeichnung werden!

 Quellen, aus denen ich geschöpft habe:

"Denn ich bin hungrig gewesen, und ihr habt mir zu essen gegeben." (Matth.25, 35a) -

Karin Hodl hat mir erzählt, dass sie vor einigen Tagen einen Korb voll Frösche aus einer verodelten Wiese befreit hatte und zu einem klaren Teich gebracht -

Natürlich Rambo -  Klick "Rambo, Lady und Rehe im Schnee"
"Ich bin ein Fremder gewesen, und ihr habt mich aufgenommen. (Matth. 25,35b)

Bibelzeichnung Matth. 25, 35 Klick HIER

Pilger Rudi hat mir von einer "Raben-Imagination" berichtet. Ein Rabe hat sich auf Rudis Schulter gesetzt und ihn begleitet und ihm in einer Art lateinischer Sprache mitgeteilt, er (Rudi) werde seine Liebe - die Liebe zu sich selbst - in den Bergen finden. Bei einer späteren Gipfelwanderung auf das Nebelhorn saß eine Dohle dort am Gipfelkreuz , welche er dazu motivieren konnte, zu ihm zu fliegen und sich kurz auf seiner Schulter niederzulassen -

Sylvia vorm Arbergipfel genau vor 1 Jahr HIER

Die verschiedenen hier angedeuteten Bild-Imaginationen haben mehrere und allgemein nachvollziehbare, individuell erleb-bare Ebenen. So kann die Dohle auch eine Taube sein und so weiter. Je nachdem, was jeder Betrachter selbst darin erkennt oder wiedererkennt.

(Zeichnung zum Vergrößern anklicken)

Kommentare:

  1. Das wird wieder mal spannend! Wie wohl das versprochene 'Opulente' aussehen mag? Kriegen wir die Vollendung noch vor Ostern zu sehen, macht die verletzte Hand mit? Schaffe nur das, was geht, ja?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Caro Laaaaa! Wieder gesund im Lande? Schön, dass Du da bist. Die opulente Zeichnung möchte ich Euch unbedingt noch vor Ostern zukommen lassen, sie ist bereits fertig und wie gesagt: opulent :) Die Hand ist fähig für Zeichnungen mit 4 Fingern, aber keine Stallarbeit und keine Hausarbeit. Gestern Fäden gezogen, schrecklichen Durchfall wegen der Antibiose, Doch ich denke, wenn ich weiter brav bin, komm ich bald über'n Berg. Blechschneiden total unmöglich, da die Wunde über's Gelenk geht. Die Preise steigen :)

      Löschen
  2. eine sehr gehaltvolle Zeichnung. Das Bild am Arber war wohl nach meiner OP. Und mei, der Rambo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rambo, der süßeste Name der Region...

      Ja, war nach Deiner OP.

      Inka und Inuit immer trappermäßig im Extremsport....

      Löschen
  3. I love the scriptures that are symbolilzed here. And I love seeing how you begin your drawings with simple outlines. I look forward to seeing the finished work. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you Lisa! Hope, everything in your family is okay. Nice to find you today here!

      Löschen
  4. Dear Dorie, nice that you let us watch them
    how drawing is created ...... pectations atmosphere
    look forward to the sequel ..........
    I hope it goes well with you Dorie ..
    Dear greeting Christiene.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dear Christiene, I was exspecting the result with excitement myself :) I just let it flow - - you will see it in a few moments in my blog here :)

      Before-Easter-Greetings from a mystical time in the year to Netherlands and to you - your healing (slowly) Dori

      Löschen