Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Mittwoch, 15. April 2015

Glucke und Eier entführt!

Diese Glucke brütete geschützt und heimlich im Heuwagen.
Sie hatte einen schönen Geheimplatz gefunden: Das Huhn, welches grüne Eier legt, brütete im Heu im Ladewagen. Ich entdeckte die Glucke am 1.April und konnte davon ausgehen, dass nach 21Tagen, also spätestens am 21.April, die Küken schlüpfen würden. Der Brutplatz, den das Grünlegehuhn ausgewählt hat, ist warm, ruhig und - wie ich glaubte, sicher. Täglich fand sie ihren Weg zu einer von mir extra bereitgestellten Futterschale und Wasser, und wir hofften auf die Küken.

Doch heute wurde die Glucke mitsamt den Eiern hinterrücks entführt! Ich weiß auch, von wem: es war der - ich nenne ihn schon lange so -  es war der blöde doove Hühnermann! Er hat ein kleines armes Hühnervolk hinterm Xaverhof in einem Wohnwagen mit kleinem abgesperrten und zugesperrtem kahl gefressenem Gehege, zu welchem er niemandem Zutritt gewährt (man wirft halt was zum Fressen rein, und die Hühner stürzen sich wie wild drauf). Er verweigert jedwede Unterstützung und Hilfe für seine Hühner, hat schon Fuchsraub erlebt und kommt nur punktuell mal vorbei. Bruder Xaver duldet ihn halt auf seinem Grundstück, Xaver, der Dulder.

Dem Grünlegehuhn ist es gelungen, etwa vor einem halben Jahr dem Gehege zu entfliehen. Seitdem hat es sich unserem Völkchen angeschlossen. Der "blöde Hühnermann" hatte nie nach dem Huhn gefragt oder sich gekümmert - bis heute früh. Xaver hat ihm heute das Nest mit Glucke gezeigt. Der Hühnermann sagte daraufhin, es sei sein Huhn, und er wolle es wieder haben. Als Xaver kurz darauf  den Hof verlassen hatte, drang der blöde Hühnermann in den Heuschober ein und nahm Huhn und Eier mit - wahrscheinlich mit dem Auto zu sich nach Hause. Ich bin ins Gehege eingedrungen, keine Grünlegeglucke vor Ort. Wenn die angebrüteten Eier transportbedingt irgendwie erschüttert worden sind, sind die Küken abgestorben.

Was kann ich tun?

Der blöde Hühnermann mag mich GAR NICHT!

Mir ging spontan der Spruch von Linda durch den Kopf:

"When you are calm, you can see more clearly, choose more wisely and act more promptly on opportunities coming your way, for your highest good. Peace does it."

Ich sagte Bruder Xaver, er solle morgen mal mit dem Typen reden und ihm klarmachen, was er angerichtet hat.

Kommentare:

  1. Choaos! Durch das Umsetzen ist das Gelege verloren, kannst du vergessen. Der Xaver soll zum blöden Hühnermann gehen und ihm das Huhn für 5 Euro oder für 7-50 Euro versuchen abzukaufen, einzige Chance, vielleicht lässt er sich drauf ein, dann könnt ihr nochmal von vorne anfangen. Gruß, Karl-Heinz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute redete Xaver mit ihm, doch es war kein Dialog möglich, nur blödes und aggressives Gemotze gegen mich. Im Gehege der Hühner ist so wenig geboten, dass sie bereits dem Hahn einen offenen Rücken picken und ihm die schwanzfedern ausreißen. Ich denke, ich muss das Vet-Amt einschalten oder irgendwie anders helfen.

      Löschen
  2. So sorry about the chicken. Some people are so hard to understand!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes, Lisa: They cannot understand....

      Löschen
  3. Ach nein, geht's noch? Die Küken werden wohl nicht mehr zu retten sein, aber das schöne Huhn, das ihr vor Monaten gerettet habt! Da fehlen einem die Worte!
    Doch das ist nur der Klein-Krieg! Wie sollte es da in der Welt besser ausschauen? Für ein gerechtes 'Urteil' bräuchte man einen wie König Salomo!
    Dori, nimm Abschied, schließ es ab.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Carola!
      Auch mir ist erschienen ein Einblick in globale Verständnislodigkeit gegenüber der wunderbaren Ordnung, die sich vom Schöpfer, dem alles gehört, und seiner Engel Hände von selbst so staunenswert einstellt. Und inmitten der Enttäuschung kam mir gleichzeitig auch dieser Gedanke: Es gibt einen Weg durch alle verschlossenen Türen und Herzenstüren und über alle Grenzen, den himmlischen Weg und die verheißungen der neuen schöpfung ohne Tränen,, dort alles gut wird...
      Mein Part: Weiterhin Gewaltlosigkeit und den inneren Blick auf das Unsichtbare nicht vergessen...

      Löschen
  4. Karl Heinz hat Recht, so würd ich es auch machen. Vielleicht ist das Küken noch zu retten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!! Ja, ich will es versuchen! Das ist meine und Xavers absolute Pflicht. Wir müssen versuchen, den blöden Hühnermann mit seinem Niveu zu ködern. Dazu brauche ich einen langen Atem. Jetzt die Glucke mit "Gewalt" zurückholen könnte vielleicht das Leben eines einzigen unverletzten Eies, welches den Transport vielleicht doch überstanden hat, gefährden. Ich denke, der Hühnermann wird die Glucke auf den Eiern sitzen lassen, auch wenn diese abgestorben sind, und warten, bis er die Geduld verliert, also vielleicht nochmal drei Wochen. Wir könnten ihm auch ein anderes Grünlehgehuhn besorgen oder zwei und "tauschen", falls ich das den zwei neuen Hühnern zumuten will, oder uns selber eines besorgen, zum "grünen Trost"..... Wach bleiben und ruhig Blut. Ich habe gestern meine Wut besiegt und bin nicht dorthin gefahren, wie Xaver spontan vorgeschlagen hat, denn ich hätte NICHTS oder weniger als nicht erreicht.

      Löschen
  5. ein Punkt ist gerettet. das wunderschöne Huhnfoto mit dem Kontrast grün-weiss-rot. Meisterhaft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. O Gelia, es ist ein Traum vom Süden, von dem "Land, wo die Zitronen blüh'n"! Ohne solche Träume würden wir sterben vor Kummer.

      Kennst du das Land, wo die Zitronen blüh'n, im dunklen Laub die Gold-Orangen glüh'n?
      Dahin, dahin, möcht ich mit dir, o mein Geliebter, zieh'n!

      Mit dem Vortrag dieses Gedichtes hab ich als Schülerin mal als Einzige von der Klasse die Note 1 bekommen - ist eh klar!! :)

      Löschen
  6. Dear Dorie, I may here so much watching and reading ................
    wonderful as I come in here Dorie and her art ..... wonderful !!!
    a beautiful picture with Dorie her artwork ...
    But your story is less beautiful ................ sad a chicken war ....
    I wish you strength and vigor and hope the little chicken with eggs xander comes back to you .................. where it belongs.
    Dear greeting Christiene ..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dear Christiene, Thank you for your feeling with those poor creatures! I still search for a way to help - I will no longer accept, what he does with all the poor chicken. I need strength and to be clever!!!

      Löschen
  7. The sailor makes good suggestion.
    I send you patience and confidence.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you Ramona! Today Xavier talked with him, but there is no way. The other chicken already pick in the back of the cock, - bloddy - this means, they have not the right environment and treatment. Maybe i must make a hidden but clever war! Patience and the right spirit is necessary to help these poor birds....

      Löschen
  8. bitte, bitte hax Dich nicht auf!
    Noch viele Hühnergenerationen brauchen Dein liebendes Herz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sooo ein wichtiges Wort von Dir! Danke für Deine Stimme aus dem Universum!

      Löschen
  9. Dori, this is terrible! What will you do? How will you rescue the chickens?

    AntwortenLöschen