Aus dem Herzen zeichnen

Aus dem Herzen zeichnen
Auf dem Weg zum Stall

Leben mit Tieren

Leben mit Tieren
am Gnadenhof Xaverhof

Nachts vorm Stall

Nachts vorm Stall
Im ersten Schnee

Mittwoch, 1. April 2015

Mitten im Orkantief "Niklas"

Seit 2 Tagen zieht das Orkantief "Niklas" auch über unseren Gnadenhof hinweg. Einige Gegenstände und Teile des Schafstall-Dachs haben sich selbständig gemacht, doch die Tiere sind sehr - fast auffallend - ruhig. Da sie freie Sicht haben, müssen sie zum Glück keine Panik bekommen. Unser Stall ist einfach und auch natur-nahe und ermöglicht den Tieren natürlichen , wenn auch etwas wilden, Schutz. Sie verhalten sich vorsichtig und sensibel.
Lady lacht "Niklas" aus. Oder lacht sie uns an?
Xaver hat versucht, ein Blechdach wieder an den richtigen Ort zu bringen und mit einem Autoreifen zu beschweren. Monika schöpft Wasser mit der Schneeschaufel:


Zwischen Graupel- Hagel- und Schneeschauern ertönen immer wieder auch Donnerschläge. Die Tiere wissen jedoch, dass sie umsorgt werden. Bald sind sie eingeladen, im Trocknen warmes Heu zu geniessen. Monika tut ihr Möglichstes. Währenddessen hat Puma ein angenehmes Plätzchen im Heu gefunden:

Mit Puma, Lady und einigen Hühnern warte ich in der Heu- beziehungsweise Raubtier-Abteilung auf die Vollendung der Stallarbeit von Monika und Xaver. In Lady's Fell kann ich meine kalten Hände gut aufwärmen.
Puma hat sich's im Heu gemütlich gemacht.

 Schäfchen im Trocknen! Monika macht sich Sorgen um Dori, die wegen ihrer filmerischer Aktivitäten auf ihre Wunde achten sollte, nass werden darf sie auf keinen Fall!

Schafe und Pony im Trocknen!


Kommentare:

  1. Hab schon sehr an euch gedacht seit Tagen mit dem Wetter. Aber Gott sei Dank gibt es Monika, und Xaver hat eh alles im Griff. Du musst dir also keine Sorgen um alle deine Tiere machen. Deine Hand sieht übrigens österlich frisch verbunden aus - bist du übern Berg?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebste Caro La für Dein Mitfühlen. Es ist wunderschön zu spüren, dass liebende beschützende Gedanken einer so guten Freundin mich sorgend und unterstützend begleiten.

      Ich denke, ich bin übern Berg...aber die Wunde und die Herzenswunde sind immer noch schützensbedürftig.

      Löschen
  2. deine Tiere sind superbrav so im Sturm, und die Menschen auch. Das habt ihr gut gemeistert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, BRAV! bei "brav" denke ich immer gern auch an das Englische Wort "brave" - -

      Liebe Grüße auch an Dich, brave Inuit!

      Gut gemeistert haben Inka und Inuit auch (wiedermal) die jetzigen Trappergänge ohne den süßen gefährlichen Wolf!

      Löschen
  3. Idylle inmitten von Sturm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vier GELIALE Worte der Beschreibung von diesen Dingen!

      Löschen
  4. dear Dorie storm winds and lots of rain really need again.
    Lots of water, Monika has worked hard to see if,
    Fortunately, the sheep and ponies dry
    I send sunshine so get everything dry.
    Greetings dear solar Christiene.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you very much for the sunshine! I heard, tomorrow some sunshine will arrive!

      Greetings to Netherlands and ALL the tulips there!

      Löschen