Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Mittwoch, 29. April 2015

Xaver zeigt Zacharias das Besenbinden

Xaver und Zacharias drehen die Weidenruten ab: Einer dreht, einer hält.
Zacharias kommt aus Mali. Seit einigen Monaten lebt er mit einigen anderen Asylbewerbern in Neunussberg, einige Kilometer vom Xaverhof entfernt. Gestern besuchte Zacharias den Xaverhof. Obwohl wir kaum Französich sprechen und Zacharias weder Deutsch noch Englisch kann, konnten wir uns über die Tiere und die Arbeit am Hof prima verständigen. Bruder Xaver hat Zacharias schnell ins Herz geschlossen. Da Zacharias Engagement und ein handwerkliches Geschick an den Tag legt, entschließt sich Xaver spontan, mit ihm zusammen einen richtigen Original Xaver-Reisigbesen zu binden. Wir haben nur noch einen letzten Besen dieser Art vor Ort - höchste Zeit, die seit Wochen im Brunnen eingeweichten Weidenruten abzudrehen und zu verarbeiten.


Ein Stecken und ein Tuch werden mit der abzudrehenden Weidenrute geschickt verbunden. Das hat vor vielen Jahren Xavers Mutter Maria dem jungen Xaver beigebracht.
Xaver erklärt - vielmehr zeigt - dem Zacharias, wie nun der Drehvorgang vonstatten geht.

Wechsel: Xaver dreht, Zacharias hält
Mit der abgedrehten Weidenrute wird sodann ein sorgfältig zusammengelegtes Bündel junger Birkenzweige zusammen gewunden. Das ist ein ganz schöner Kraftakt! Man muss beim Zusammenbinden die Weidenrute nochmals in dieselbe Richtung drehen, wie sie vorher abgedreht wurde. Nach 3 bis 4 Umwickelungen schiebt Xaver die Rute dreimal wie einen Knoten unter die Umwickelung. Unglaublich, wie stark die Weidenruten und der Xaver sind!

In einem Video habe ich ohne Absetzen den Vorgang des Zusammenbindens dokumentiert. Sehenswert sind nicht nur die beiden sympatischen "Lehrer und Schüler", sondern auch Lady, Scho Seppe und die Brieftauben! Nicht langweilig! VIDEO HIER

Zacharias betrachtet den fertigen Reisigbesen - alles aus Naturmaterialien und fast ohne Werkzeug gemacht!

Kommentare:

  1. den Asylanten geht es bei euch so gut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Sylvia! Ich denke auch, das ist so. Am Xaverhof wird viel gelacht, Saft getrunken, und die Grundeinstellung ist: Seid freundlich und akzeptiert euch gegenseitig.

      Löschen
  2. ein Stück total gute Globalisierung ist das

    AntwortenLöschen
  3. Dorie, how beautiful it Xaver und Zacharias work
    Not speak the language but understand each other
    Beautiful film you and your voice ......
    Kind regards Christiene.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, dear Christiene!! Thank you for supporting this friendship between Bavaria and Afika! Thank you for watching the video -

      Greetings from South to North!

      Löschen
  4. Loved the video! Despite the language barrier, friendship shines through.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, Lisa! "...friendship shines through..." I love these words very much!

      Your comment in the Video is great!! Thank you!!

      Löschen
  5. Wow da entsteht noch a besenfabrik ! Coool!

    AntwortenLöschen