Aus dem Herzen zeichnen

Aus dem Herzen zeichnen
Auf dem Weg zum Stall

Leben mit Tieren

Leben mit Tieren
am Gnadenhof Xaverhof

Nachts vorm Stall

Nachts vorm Stall
Im ersten Schnee

Sonntag, 24. Mai 2015

Brieftaube zugeflogen - genau an Pfingsten!

Es ist 19.45 Uhr. Heute Abend fliegen die Tauben nur zögerlich und irgendwie chaotisch nach Hause. Ich versuche von außen her die Lage zu peilen. Der Schlag ist noch offen, denn drei Tauben sind noch draußen. Da sehe ich: hier sitzt eine mir unbekannte Taube unten vorm Schlag-Fenster.

Alle Tauben sind nun endlich reingeflogen. Alle? Die fremde Taube sitzt unten vorm Fenster und weiß nicht recht weiter...

Sie schaut zu mir. Ich gebe ihr Hand-Zeichen...

Sie fliegt vor's Einflugloch...

Die neue Taube hat in den Schlag hinein gefunden. Sie sitzt nun am Brett und ist ganz ruhig. Ich schließe von innen den Schlag. Ich erkenne, dass die Taube beringt ist.Seht ihr den grün-goldenen Ring an ihrer linken Hand?

Sie pickt Taubenfutter - ganz selbstverständlich. Ihr Name: Wald, denn sie ist dunkel gesprenkelt und hat grüne Federn am Hals.
Nacht, See und Kleine Nacht beobachten - wie alle anderen Tauben auch - das Geschehen von ihrem Schlafplatz aus mit Gelassenheit.

3.Kleine Nacht und 3.Kleine See im Nest. Sie werden noch von Nacht und See gefüttert.

Kleine See und See
Was ist geschehen? Wald war wohl irgendwie unterwegs - vielleicht auf einer großen Brieftauben-Tour  - und hat sich zur Rast unseren Tauben angeschlossen. Oder einer unserer erwachsenen Tauberer hat sich ein Weibchen gesucht und Wald hier her gelotst. Es kann sein, dass Wald bleibt. Es kann sein, dass Wald nach einigen Tagen Rast zu ihrem alten Schlag fliegt.

Das Ereignis passt gut zu Pfingsten, dem großen Fest des Kommens des Heiligen Geistes, der bildhaft als Flammen oder als Taube dargestellt wird.

Kommentare:

  1. Man kann die grünen Federn von Wald leuchten sehen. So eine spannende Geschichte, ich bin gespannt wie es weitergeht. Die Taubenbilder sind schön informativ, man kriegt richtig ein Gefühl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Silva, Freundin des Waldes und Schutzengel der Xaverhof-Tauben im Geiste!

      Löschen
  2. bitte, liebe Dori, geduldig auf KEINE Antwort warten: Enkelbesuch für 2 Wochen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiuiui!
      Ich wünsch Dir alles Liebe und Glück für den En(k)gelbesuch! Wir bleiben inter-nett in Verbindung.

      Löschen
  3. liebe theodosia,

    das mit der taube an pfingsten hat mir gefallen, ich glaube aber sie wird dir nicht bleiben, sondern sich stärken und dann nach hause fliegen.

    hab einen schönen tag, lieben gruß, adelheid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, gesegnete Adelheid, auch Karl-heinz, der Segler, meint, die Taube (Name: "Wald") wird ihrem "Programm" des Rückfluges - nach einer gewissen Erholungszeit am Xaverhof - folgen. Hier darf sie sich erstmal freundlich aufgenommen wissen. Es sind zur Zeit jede Menge Brieftauben auf Wett-Flügen....

      Wir hören/sehen/lesen uns...
      Theodosia Sr.i.Chr.

      Löschen
  4. a rich life with so many friends.

    AntwortenLöschen
  5. Ha dorie, a wonderful story about the pigeons .........
    a beautiful day they chose to fly
    these days even your photos beautiful to watch them.
    dear greetings Christiene.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dear Christiene, it was really a big adventure to watch, that a new letter-pigeon joined our pigeon-family. Maybe she makes just a little rest on her journey, She will do, what she wants - here she can find a shelter-place and fine best food - and if she wants - a new home.
      Loving greetings to lovely Netherlands from Dori

      Löschen
  6. The shepherdess is also a pigeoness! Such a good connection you have :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. It began with Dovy Royal - and you were here in this hour of the stars, deer Ramona, dogcatwild-ness

      Löschen