Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Donnerstag, 27. August 2015

Per aspera ad astra - über Hindernisse zu den Sternen

...so bezeichntete der Erlebnispädagoge und Bestseller-Autor Hajo Bach diese Pilgerwanderung, bei welcher die Pilger kurz vor dem Ziel mit einem selbstgebauten Floß über den Fluß Regen setzten, um schließlich am ersehnten Pilgercamp anzukommen.

In der folgenden Bildergeschichte erzähle ich euch den Verlauf dieses besonderenereignisreichen Pilgertag:

 Wir erwarten die Pilger. Sie sind seit einigen Stunden unterwegs von der Frath zur Schnitzmühle. Dieses selbstgebaute Floß soll sie zum Camp bringen, wenn sie am Regenfluss angelangt sind:

Trockentraining mit Xaver, Bernhard und Lady

Erwartung der Pilger im Camp 

Caro La 

Friedel kocht Kesselsuppe

Mit dem Floß den Pilgern entgegen (Einstieg)

Mit dem Floß den Pilgern entgegen (mit dem Seil am Fluß entlang)

Die Pilger steigen ein

Ankommen am Ufer

 Lachen 

Wolfgangspilgerin

Zur Andacht kommen

Andacht

Pfarrer Ernst-Martin Kittelmann und Lektorin Caro La

Unterm Fallschirmzelt

Singen

Kein schöner Land in dieser Zeit....
video

Dori träumt, Hund bellt, Pilger Rudi singt.  Foto: Weldu, Erithrea




Kommentare:

  1. mir gefällt am besten die Flößerei

    AntwortenLöschen
  2. Die Sonne wurde angehoben und die Wolken weggeschoben von etlichen himmlischen, irdischen und blechernen Engeln

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war wirklich ein besonderer und irgendwie himmlischer Tag...

      Löschen
  3. Liebe Dori,



    danke, diese Worte tun von Herzen gut. Ein herzliches Vergelt´s Gott sage ich aber dir und allen die Du immer und immer wieder zusammenführst. Auch und besonders durch deine nächtlichen „Traumdeutungen“ am PC und im Internet.

    (Manchmal fürchte ich ein wenig um deine Gesundheit, wenn du dir scheinbar keinen Schlaf gönnst)

    Du sammelst neben deinen Tieren im Asyl auch immer Menschen um dich, die etwas ganz besonderes sind und sich nicht vom Zeitgeist vereinnahmen lassen. In den Augen der oberflächlich Schauenden und derer die im Strudel des Zeitgeistes und im Hamsterrad des Konsums gefangen sind, scheinen manche mit ihrem Lebensschiff gestrandet zu sein.

    Wer aber tiefer schaut, erkennt die Edelsteine in ihren Herzen – und auch dein großes und fast aufopfernd hilfsbereites Herz.

    Die scheinbar unendliche Geduld von euch Wartenden auf uns Pilger, die liebevolle Gemeinschaft und die spirituellen Gedanken sind Geschenke, die mit Geld nicht zu bezahlen sind.

    Die Worte von Pfarrer Ernst Martin Kittelmann vom Tragen und Ertragen werden – auch mit allen unseren Licht- aber auch Schattenseiten passten so wunderbar zu unserer Gemeinschaft auf Zeit.



    Ich schicke dazu noch eine Fürbitte an den Herrn – die höhere Macht, der/die alles trägt und lenkt:



    Oh Herr, hilf uns, dass wir uns auch in unseren Familien und bei unseren Nächsten mit all unseren Licht- und Schattenseiten gegenseitig ertragen.

    Das wir spüren, wo und was wir in der Gemeinschaft tragen können.

    Und das wir uns aber auch tragen und ertragen lassen, wenn uns selbst die Last zu groß werden sollte….



    Auch mit diesen Gedanken noch ein herzliches Vergelt´s Gott an alle, die mir bei unseren Begegnungen immer wieder die Augen für das Wesentliche im Leben öffnen.

    Ein Vergelt´s Gott besonders an dich und Hildegard, die diese besonderen Begegnungen ermöglichen.

    Vor allem aber ein Vergelt´s Gott für alle Helfer im Hintergrund, die immer wieder große Hilfsbereitschaft und ein großes Herz zeigen.



    Mit herzlichen Pilgergrüßen



    Dein Pilgerbruder Rudi









    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Getragen werden-

      lieber Pilgerbruder Rudi, ich bin tief berührt von Deinen Herzensworten ...

      Ich denke, sie sind durchaus geeignet für einen eigenen Blogpost!!

      Mit dem Schlafen ist es bei mir so, dass ich, wenn ich schlafe, voll tief schlafe. Oft falle ich auch nach der Stallarbeit frühabends am Sofa bei Pfefferminztee tot um und genieße das Paradies eines vollbrachten Tages mit all seinen Unvollkommenheiten und Wundern dem Herrn zurückgebend.

      Deine Pilgerschwester, die gerne Deine Pilgergeschichten und Märchen, Lieder, Briefe und Gtanzel träumt, wie man auf dem von Weldu gemachten Foto erkennen kann.

      Löschen
  4. liebe dori, tausend dank für die infos und den tollen bildern!!!!!!!!!!!!
    gerne wäre ich bei dem spiegelbid dabeigewesen, nur um zu erleben , wie joseppe über den hof läuft!!!!!!!
    das bild ist wunderschön
    lg elke

    AntwortenLöschen
  5. liebe dori, die bilder gefallen mir sehr gut!!! dein film ist sehr dunkel aber ich kann ihn beim marco anschauen, der kanns auch heller machen

    rudis großes lob und dank an dich möchte ich aus vollem herzen zustimmen!!!!!!!!!!
    hat mir toll gefallen was er geschrieben hat!!!!!!!!!!!!!

    ganz lieben gruß
    elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Elke!

      Beim Video ist eigentlich sowieso der Ton das Wichtige. Ich finde es auch toll, wenn Du das Video mit Marco und bei Marco anschaust.

      Löschen
  6. It looks like it was a marvelous time; everyone, even the dog, enjoying themselves. some days are glimpses of heaven, here and now.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wonderful, your comment, star of the Thistle Cove farm and more! It was as you say - thank you and blessings!

      Löschen
  7. wirklich spannende Bildergeschichte, toll das Floß und das Video

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich! Es war so spannend. Gute Bilder im Kopf und im Herz. Danke für die Seelenunterstützung, Sylvia!

      Löschen
  8. Lieve Dorie,een vrolijke serie foto,s. droog varen op het vlot....leuk!
    en de zingende hond prachtig!! en allemaal samen soep eten
    mooie als afsluiting.
    Alles goed voorbereid,.......dat word een mooie dag
    groetjes Christiene.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Grüße nach sonnige Niederlande und vielen Dank an lovely Christiene auch von den Hunden der Pilger-Tour!

      Löschen
  9. Wonderful photos, Dori. I especially like the one of the dog barking/singing(?). Many thanks for your visit to my blog.

    AntwortenLöschen
  10. I love the beautiful photos! I feel like I was with you all. The raft was very ingeniously built. A wonderful day of fellowship. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I love this comment, Lisa! Blessings and greetings to you and to your creative family!

      Löschen