Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Mittwoch, 4. Januar 2017

Heuballen aktuell

Der Heuballen muss raus
 Bevor der große Schnee kommt, holen wir (Xaver, Dori, Manoolo) mit vereinten Kräften einen großen Heuballen aus dem oberen Teil des Heustadels. Da Xavers Buldog kein Allrad hat, müssen wir einige Schaufeln Sand, in unserem Stil spontan unterm Chinquecento gefunden, unter die Räder werfen. Der Heuballen ist richtig schwer, sodass ihn nur 2 starke Männer aus der geöffneten Luke kippen können. Meine Aufgabe ist es, zunächst zu erkennen, alsdann zu organisieren und zu motivieren und anzutreiben. nach eineigen anläufen über 2 Tage hinweg, ist das Projekt Heuballen Dank Manoolos Mithilfe erfolgreich über die Bühne. Eine größere Menge Schnee hat sich für die kommenden Tage angemeldet, gefolgt von scharfen Frost... das kann bedeuten, dass sich Xavers Buldog in den Winterschlaf begibt.
Gut plaziert: der Heuballen ist draußen. Im Vordergrund die Blechgeschichte "Altes Mütterchen" oder "Varenka"

Abtransport Richtung Stall
Heuballen  mit einfachsten Mitteln im August heim geholt: KLICK VIDEO

Kommentare:

  1. Gut dass du deine Helfer hast. Heute schöner Schnee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. O JA, Sylvia! Es war ein GLÜCK!

      Ich bin mir gar nicht sicher, ob ich bei DIESEM Schneegestöber zur Ranch fahren kann. Und Pünktchen? Wer bringt sie ins Bett? Wir werden sehen...

      Aber schön ist der Schnee wirklich!

      Löschen
  2. immer ein Abenteuer! Abenteuervermeidung kann langweilig sein oder auch sehr entspannend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der richtige Satz am passenden Tag!

      Ich bin mir gar nicht sicher, ob ich bei DIESEM Schneegestöber zur Ranch fahren kann. Und Pünktchen? Wer bringt sie ins Bett? Wir werden sehen...

      Liebe Grüße an eine liebe schwesterliche Abenteuer-Tierfreundin-Kollegin!

      Löschen