Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Donnerstag, 27. Juli 2017

In Zwiesel

Der heilige Wolfgang, Blechfigur an der Zwieseler Bergkirche

Die Zwieseler Agenda trat vor einigen Jahren an mich heran mit der Bitte, zwei Heiligenfiguren für den Eingangsbereich der Bergkirche anzufertigen, den heiligen Wolfgang und den heiligen Gunther. Zu beiden Heiligen Einsiedlern des Bayerwaldes hat Zwiesel eine enge Verbindung (u.a. der Gunthersteig). Einmal im Jahr komme ich wegen Anlieferung von  2 Dori-Bildern zur Ausstellung "Zwieseler Buntspecht " vor Ort, besuche dann auch die Figuren  und frische sie - wenn erforderlich - auf. Diesmal war Xaver als Künstlerhelfer mit dabei. Als man dem Xaver im "Buntspecht" ein Kompliment machte, dass er sehr schöne Bilder gemalt habe, wies Xaver auf mich als die Malerin hin. Ich erklärte sogleich den Leuten, dass Xaver auch ein Künstler sei, allerdings ein Schrottkünstler. Dies entspricht durchaus den Tatsachen, da Xavers kaputte Gnaden-Autos meiner Meinung nach große Chancen haben, in der Kasseler Dokumenta als "Gefüllte Schrott-Autos" einen Ehrenplatz zu bekommen. Xaver gefällt die Bezeichnung "Schrottkünstler", weil als man Künstler nicht so korrekt daherkommen muss und auch mal unrasiert sein darf und auch gerne  in Arbeitskleidung auftreten darf.


Kommentare:

  1. ...dann ist doch der perfekte Name für Xver der Schrottkünstler ich habe so einen Mneschen kennen gelernt in Kaiserwerth am Rhein der machte die alten Autos mit voller Blumen darin und die waren heiss begehrt und alle bestaunten diese Kunst weil das Auto passte sich in die Landschaft an überwuchert mit dem Grünen ich fand es wunderschön!

    Die DoriBlechBilder am Eingang sind richtige Willkommen in die Kirche und schützen sie auch ob Kirche oder die Menschen die eintreten oder vorbei gehen...
    Ihr Zwei seit doch ein tolles Gespann!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast Du toll gesagt! ALLES! Danke, liebe Elke! Ich nenne auch Dich Künstlerin, wie wär's mit Küstenkünstlerin - ? :) Kunst macht sichtbar, Künstler machen sichtbar, auch indem sie manchmal Gewohntes anders plazieren, sodass "man" es wieder sieht...

      Das mit der Schutzfunktion der beiden Heiligenfiguren vor dem Eingang der Bergkirche ist eine wunderschöne Deutung für diesen spirtuellen Ort. Solche Orte sind immer auch Angriffen geistiger Art ausgesetzt, haben aber auch eine starke Wehr!

      Weitere Dori-Figuren in Zwiesel poste ich zu gegebener Zeit...

      Löschen
  2. eine schöne Dori zu Wolfgang und Rosen

    AntwortenLöschen
  3. Der heilige Wolfgang umgeben von Rosen!
    Ein sehr idyllisches Bild! !!
    Lg Adelheid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Rosen haben Xaver und mir auch sehr gefallen, die Figuren umrankend, besonders auch den heiligen Gunther, Du kennst ja die Stelle, wo die Figuren angebracht sind, - Gunther wird andermal gepostet.

      Löschen