Am Gnadenhof Xaverhof

Am Gnadenhof Xaverhof
Meine Tier-Freunde und ich mit Osterkranz

Sonntag, 8. April 2018

Nannerl - weil du einzigartig bist!

Der Tierarzt bei Nannerl - leichte Besserung....

Nannerl hustet schon seit einiger Zeit. Doch war sie immer fröhlich bei der Herde dabei. Wird schon besser werden, wenn jetzt die liebe Sonne kommt, meinte ich. Doch Flucht-Tiere wie Schafe verstellen sich auch oftmals und versuchen ihr Kranksein zu verbergen, damit der Wolf oder Bär nicht merkt, dass hier leichte Beute zu machen ist....

Vor drei Tagen sah ich, dass Nannerl sich schwer tut mit dem Atmen. Und unter der dicken Wolle sind ja nur Haut und Knochen! Ich rufe den Tierarzt.  Seither bin ich halbe oder dreivierteltagelang im Stall. Nannerl ist mit hohem Fieber und einer schweren Lungenentzündung im Schaf-Kinderzimmer. Ganz nassgeschwitzt vor Fieber war sie. Wir versuchen alles, um ihr Hilfe und Erleichterung zu geben.

Nannerl - weil du einzigartig bist!

Nannerl wurde vor 5 Jahren vom Schafscherer zum Gnadenhof zusammen mit ihrer Schwester Kaisa gebracht. Sie waren halb verhungert und irgendwo als "Rasenmäher" eingesetzt. Nannerl hat heute noch am Rücken eine Narbe von der offenen Wunde, in welcher bereits plagende Maden von Fliegen drin waren. Doch sie erholte sich wunderbar und machte uns seither mit ihrer intelligenten und sehr bescheidenen Art viel Freude.

Lungenentzündung ist keine leichte Krankheit. Nach den ersten beiden Behandlungen ging es ihr etwas besser. Doch seit heute Nachmittag geht es ihr schlechter. Zweimal kam der Tierarzt. Morgen werde ich immer wieder im Stall meine Zeit verbringen.

Nannerl lässt mich keine Zeit spüren.

Meine Schafe sind mein Herz.

Dieser 1. Sonntag nach Ostern heißt "Quasimodogeniti", das heißt: "Wie die neugeborenen Kindlein". Ja, das ist sie, neu und unschuldig, schon immer gewesen und sonnig wie der morgige Weiße Sonntag.

Unentwegt sieht Nannerl mich an, wenn ich da bin.

Wer kann diesem Blick widerstehen?
Nachtrag: Heute vormittag, als ich bangen Herzens und mit wankenden Knien zur Ranch bei blauestem Himmel zur Ranch komme, sehe ich zunächst den fröhlichen Xaver im klaren Sonnenlicht. Ich frage: "Lebt Nannerl noch?" Xaver, etwas zögerlich: "Ja." Im Stall finde ich dann Nannerl friedlich still, unendlich still schlafend:



Kommentare:

  1. Keine leichte Sache!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich heute den Tierartzt zum zweiten Mal rief, da kam der Chef selber - er hatte schon alles zum Einschläfern dabei, sie hat aber noch eine Chance. Er erklärte mir verschiedene Details.

      Löschen
    2. Er versteht sein Fach!

      Löschen
  2. Meine besten Wünsche sind bei Euch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke, Tierschwester. Du weißt, was ich fühle!

      Löschen
    2. Danke, Dori, halte mich bitte weiter auf dem Laufenden

      Löschen
    3. Nannerl ist heute vormittag bei schönstem Osterwetter selbstbestimmt gestorben...

      "Heute ist ein schöner Tag zum Sterben" (aus Deinem Tierflüsterbuch...)

      Löschen
    4. Ja, heute ist Ostern in der Ostkirche!
      Auferstehung…

      Löschen
    5. Ein großartiger Hinweis, liebste Schwester!

      Löschen
  3. oh mei, es ging ihr schlechter. Die Arme. Bin gespannt wie es heute geht. Wenn der Tierarzt sie doch nicht eingeschläfert hat, ist ja noch ne Chanve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war sehr froh, dass der Tierarzt sie gestern nicht eingeschläfert hat, ich hatte es schon befürchtet. Sie bekam echt schlecht Luft, wollte kein einzges Häppchen Heu oder Lämmerkorn mehr anrühren. Dass sie nicht mehr hustet, ist eher ein Zeichen, dass sie zu schwach zum Husten ist. Der Tierarzt will ihr aber den Schleim nicht absaugen. Er erklärte, dass ein Schlauch in den Hals bewirken würde, dass die Kehle anschwillt, auch sei es ein Stress für die Kleine. Wörtlich: "Und das will ich nicht haben." Er spritzte ihr einen starken Schleimlöser in die Vene. Heute Mittag um eins habe ich einen Termin für eine eventuelle Infusion. Gestern war sie erstaunlicherweise noch nicht ausgetrocknet. Wenn sie aber nicht trinkt, braucht sie heute eine Infusion. Der Tierarzt will sie nicht aufregen, das alles kostet ja dem Schäflein Kraft.

      Er erklärte, dass es noch schlimmere Fälle gebe. Worst case: das Lungenfell wächst an die Rippen an (oder so ähnlich), dann kommt eine Art Stoß-Atmung, und das wäre ein unbedingter Grund zum Einschläfern.

      Löschen
  4. o ich glaube und hoffe dass sie durch kommt die liebe Nannerl!!!!
    Liebe Umarmung Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DANKE, Elke! gestern habe ich auf einmal umgeschaltet und den Gedanken gefasst: Nannerl kann das schaffen! Sie ist doch stark! Nochmal DANKE!

      Löschen
  5. Nein, das will ich gar nicht hören mit dem einschläfern.
    Ich wünsche so sehr, dass die Kleine das schafft.
    Aber wenn es denn sein muss, leiden soll sie nicht !
    Ich wünsche das Beste.
    Danke für deine Hilfe und Pflege.
    Nannerl spürt, dass du sie liebst. Ihr Blick bezeugt das.
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist genau meine Einstellung... ich danke Dir von ganzem Herzen, liebe Jutta und mache mich jetzt auf den Weg. Deine und aller Feunde Ermutigung und Empathie geben mir die nötige Rückendeckung.

      Löschen
  6. Armes Nannerl!
    Ich hoffe sie erholt sich wieder!
    LG Adelheid


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sie ist so arm. Ich bin in Tränen!

      Löschen
  7. Kornelia Plötz8. April 2018 um 13:41

    Du bist hier ein Engel für Deine Tiere..
    GOTT segne Dich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinen innigsten Dank,liebe Kornelia! Wie gut tun mir Deine Worte...

      Löschen
    2. Kornelia Plötz8. April 2018 um 13:45

      innerlich habe ich - trotz aller Widrigkeiten- den- Seinen Frieden in mir..
      und ich darf erkennen, dass ER immer bei mir war in meinem Leben,..

      Löschen
    3. Die richtigen Worte für mich im richtigen Moment....

      Löschen
  8. Traudl vom Katzenschutzbund8. April 2018 um 14:22

    Wenn doch alle so sorgfältig wie Du mit den Tieren umgehen würden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Traudl! Ich bin in Tränen.

      Löschen
    2. Traudl vom Katzenschutzbund8. April 2018 um 14:36

      Soeben ist mein Kater verletzt heimgekommen....

      Löschen
    3. Oh, das tut mir leid... ist es schlimm?

      Löschen
    4. Ich beobachte ihn jetzt erstmal. Er frißt. Das ist gut...

      Löschen
  9. Nannerl ist erlöst von ihren Qualen und bestimmt im Tierhimmel bei unseren anderen Lieben! !!
    Trotzdem bin auch ich sehr traurig, sie war so süß!
    Lg Adelheid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viele Szenen erscheinen vor meinem inneren Auge, ich spüre die Liebe, und dass ich sie immer für sehr stark gehalten habe wissend um ihr zartes Wesen und frage unter Tränen den HERRN:

      HERR, Warum hast DU mich nicht eher sehen lassen, dass sie so krank ist?

      Deine Trostworte tun mir gut. Ottos Krönung kann nicht gestört werden - Theodosia an Adelheid

      Löschen
  10. Liebe Dori,



    das Wandern heute entlang des Schwarzen Regen hat mir sehr gut getan,

    wenn´s auch gleich in der Früh zuhause noch gar nicht gut ausgeschaut hat.

    Hatte – wohl vor Lampenfieber und Entwöhnung von der Krankenhausluft – nochmals

    ordentlich Durchfall.

    Als ich aber dann schon in Miltach die gute Energie die vielen, vielen Leute gespürt habe,

    die bei herrlichem Frühlingswetter mitwandern wollten, war ich wieder ganz in meiner Mitte und im

    Hier und Jetzt. Mit fast 60 Leuten waren wir unterwegs.



    In dieser Zeit hast du bei Schaf Nannerl gebangt und gehofft.

    Für dieses Leben gab es für Nannerl dann keine Rettung mehr.

    Aber sie ist auf eine gute Heilreise in ein neues Leben im Tierhimmel eingegangen.



    Diesen für dich sicher sehr emotionalen Übergang in ein neues Leben möchte ich

    für dich als allererste mit den Bildern unserer Frühlingswanderung mit

    viel Wasser, Blumen und Bäumen und einer heilsamen musikalischen Reise

    mit dem Herzen begleiten:

    https://www.dropbox.com/sh/xaoqdpdh7znztkn/AAD0uev_N77xel1DiT71YkPca?dl=0



    Im tiefen Spüren mit deiner Trauer um Nannerl



    Dein Pilgerbruder



    Rudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zunächst an alle Blogleser(innen): Die Ankündigung zur "HEilamen wanderung findet ihr im Wolfgangiblog, Leiste echts.

      Lieber Pilgerbruder Rudi, zu später Stunde finde ich in den Quelltiefen des Regenflusses eine vielfarbig leuchtende Perle in einer verborgenen Muschel: Deine Fotos, Deine Worte, Deine Nähe im Geiste. Danke! Ich danke dem HERRN, dass es Dich gibt. Bitte bleibe mir und uns unbedingt lange lange erhalten.
      In Freundschaft und Herzensnähe Deine Pilgerschwester Dori

      Löschen
    2. P.S.: Die Zeitungs-Ausschnitte sende ich Dir per Post zu. In besonderer Weise und überraschenderweise sind im VBB Xaver und ich mit dem ENGELWEG direkt neben Deiner Heilsamen Wanderankündigung!


      Karl-Heinz sagt, Du kannst doch sehr gerne mal auf einen Kaffee oder Pilgertee vorbeikommen

      A

      Löschen
  11. meine liebste freundin, mutter, beschützerin und ernährerin so vieler tiere ...
    nun weilt Nannerl schon im so zahlreich bevölkerten tier-himmel weilt, wo es ewige grüne weide und viele xaverhof-genossen findet, hunde, katzen, schafe, tauben, hühner ...
    die ganze xaverhof-gesellschaft wird sie vermissen, egal, ob mensch oder tier.
    respektvoll haben sie sie in ihrer letzten stunde alleine, NICHT IM STICH gelassen!

    vielleicht tröstet dich der gedanke daran, was ihr an nannerl hattet, mehr als der, dass sie nicht mehr ist.
    auf alle fälle hat sie sich ein kuscheliges eck zum abschied gesucht; ihre ganze körperhaltung drückt das letzte adieu aus, ohne schmerz oder verzweiflung zu signalisieren; MACH DIR ALSO BITTE KEINE VORWÜRFE, nicht achtsam genug gewesen zu sein.

    und gib deiner trauer den raum, den sie braucht, auch wenn so mancher denkt und sagt: war doch 'nur' ein kleines, alte, krankes schaf ...
    es hat einen ewigen platz in deinem herzen, mehr denn je.
    und sie hatte das schönste, was eine kreatur gottes je haben kann: warme gemeinschaft, liebevolle versorgung und wertschätzung.
    und sie kommt in einen fröhlichen frühlingshimmel und kann sich 'von oben' an tausend bunten blumen erfreuen.

    nimm diese meine worte als von ganzem herzen kommende, teilnehmende

    die deine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Fereundin Carola, Schwester in Christo, Deine so einfühlsamen aus tiefen Erfahrungen quellenden Worte begleiteten mich durch den ganzen Tag (hab sie morgens gelesen). Besonders auf der Ranch tat es noch richtig weh.
      Meine Übung ist immer, statt den Namen des Tieres unter Tränen zu rufen, diesen Namen durch "CHRISTUS" zu "ersetzen". So kann das geliebte Tier zum GUTEN HIRTEN fliegen, und ich kann langsam aber sicher vom schmerzlichen Blick in die Vergangenheit in die Zukunft blicken, wo ich sie im wnderbaren Gnadenhof GOTTES wiedrsehen werde und all die anderen, genauso, wie Du es gesagt hast. ich hatte da sogar vor Jahren einen sonnig-bunten Paradiestraum mit Imke Hodl am Werk!
      Alle unsere Verlorenen sind beim HERRN, und da gibt es das große unbeschwerte Wiedersehen, "wenn der HERR die Gefangenen Zions erlösen wird, dann werden wir sein wie die Träumenden, dann wird unser Mund voll Lachens und unsere Zugen voll Rühmens sein.."

      Sei herzlichst umarmt von Deiner Freundin Dori.

      Löschen
  12. Ich befasse mich gerade mit dem GUTEN HIRTEN und den Schafen.

    Du bist auch eine gute Hirtin durch GOTT- Du weidest Deine Schafe mit ganz viel Liebe.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer habe ich ein Gefühl wie Worte des Heiligen Geistes, die so trostreich und klar durch Dich rüberkommen und stets nur gut sind!

      Löschen
  13. Das kenne ich, mit meinen Vögelchen. Tut weh.
    Aber: wollte oder sollte Nannerl vielleicht gehen?
    100% Aufmerksamkeit kriegen wir manchmal nicht hin.
    Gott macht aus Abfall Komposterde…..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Du kennst das..OH DANKE fpür Dein Verständnis.

      1.: Hätte ich gar nichts gemerkt, hätte ich sie am Sonntag tot irgendwo auf der Weide oder so gefunden, ohne etwas getan zu haben - stell Dir den Schock vor...Ich hatte noch nie ein schaf, welches seine Ktrankheit so gut getarnt hat.

      2-.wäre ich ganz früh am Morgen gekommen und hätte ich sie dann in einem schlechten zustand gesehen, hätte ich 100% den tierartz schon vor dem abgesprochenen termin herbei gerufen.

      3. So ist Nannerl SELBSBESTIMMT gestorben (Fachausdruck von Carola)

      4. Jetzt warte ich noch auf den "Göttlichen Kompost" mit den schönen Blumen....

      Löschen
    2. mit „Abfall“ meine ich unsere Schwächen, die uns stinken
      Gott macht daraus Nährboden für neues Leben

      Löschen
    3. Das sagt eine erfahrene Heilige vom Fuße des Kaitersberg!

      Löschen
  14. Sorry about your little sheep, Dori! But she is breathing easy and cropping heavens pasture lands. We will meet again!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. THANK YOU SO MUCH, dear Lisa, sister! These words are my tears of hope! You are so blessed!

      Löschen
  15. GOTT allein ist der HERR über Leben und Tod.

    ICH habe die Macht, Leben zu geben und Leben zu nehmen, spricht JESUS CHRISTUS in der Bibel.


    ... und ER weiss auch, wenn es Jemand nicht mehr tragen kann, weil es ihm zuviel wird (z.B. Nannerl)


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OH, was lese ich da!! Ist das nicht eine Antwort auf die Worte, die ich innerlich vorhin vernommen habe?

      Soeben wollte ich mir wieder Selbstvorwürfe machen im Gebet ("Ich habe versagt wegen Nannerl."). Da vernahm ich: "Das gefällt MIR nicht. Nannerls Tod war MEINE Entscheidung. Sei fröhlich."

      Oh ja: Wo zwei oder drei in MEINEM Namen versammelt sind, bin ICH mitten unter ihnen!!

      Löschen
    2. Das sagt eine Heilige vom Fuß des Distelbergs mit dem Herzblick auf das Wesentliche im Leben!

      Löschen
    3. Sehr gut! Das war vom IHM- SEINE Entscheidung. ER weiss , was für uns zum Besten dient und wann es für ein Geschöpf zuviel wird oder auch, wann der Lebensweg zuende ist

      Löschen
    4. Daran arbeite ich jetzt intensiv. Gewisse in Demut gepackte Selstzweifel kommen vonḿ Feind, um die Harmonie anzugreifen, die Vision zu schwächen und das Werk zu zerstören.

      Löschen
  16. liebe dori
    versagt hast du bestimmt nicht du hast alles deiner Macht getan udn der liebe Gott hat es zu sich geholt um sie zu befreien und dich als Geleit all den Stunden mit gegeben die du gepflegst hast. Sie hatte so eine schöne Zeit bei dir!!!!
    Lebe dort Nannerl wo du jetzt glücklich bist nämlich ohne Schmerz!!!

    Liebe Umarmung Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wunderbar gesagt. Welch ein Segen bist Du,liebe Elke, die Du so starke und hertensgroße Gedanken wirkungsvoll und segend ausstrahlst, wo immer Du bist! Du stärkst meine inneren Bilder u d hilfst mir zu fühlen, dass ALLES GUT ist! DANKE!

      Löschen
  17. Sending you comfort dear Dori. Best shepherdess.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. All I need to hear, best friend in deer and art! Hug! Blessings! THANK YOU!

      Löschen
  18. Tolle, wunderbare Kommentare!
    Schön zu lesen wie mitfühlend und tröstend deine Freunde sind! !!
    LG Adelheid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gebe ich Dir vollkommen Recht, liebe tröstend-mitfühlende Adelheit! Grüße von Theodosia!

      Löschen
    2. Danke, kommt vom Herzen!

      Löschen
  19. Liebe Dori, lese gerade das Drama von Nannerl. Das glaube ich, dass es Dir ganz schwer ums Herz ist. Dabei hast Du Dich so sehr gesorgt.

    Mir fällt jetzt nur ein, dass am Sonntag der Hirtensonntag ist. Einzig der gute Hirte hat alles im Blick. Auch Nannerl! Auch sie Jesu SChäflein!

    Liebe Grüße

    Ernst-Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Ernst-Martin, ganz sehr herzlichen Dank für Deinen wunderbaren Zuspruch. Das Lied ist so tröstlich! Ich denke auch oft an deine Worte: "Der wird auch Wege finden, da Biau gehen kann..." Deine Worte haben nachhaltig Trost und auch Kraft für meine Zurückweisung von Selbstvorwürfen. Habe ich Dir von folgendenm Dialog berichtet?:

      Ich bete mein Abendgebet und sage unter anderem "...bei Namnnerl habe ich versagt." Da antwortet Jesus: "Das gefällt Mir nicht. Es war Meine Entscheidung. Sei fröhlich" Seitdem wird mir bewusst, dass die Selbstvorwürfe vom Feind kommen bzw. kamen...

      Löschen