Aus dem Herzen zeichnen

Aus dem Herzen zeichnen
Auf dem Weg zum Stall

Leben mit Tieren

Leben mit Tieren
am Gnadenhof Xaverhof

Nachts vorm Stall

Nachts vorm Stall
Im ersten Schnee

Donnerstag, 8. Mai 2014

"Die Glücksboten" - Gemälde in Arbeit

Der Umriss des Reiters ist mit Sepia auf Batik gestaltet
 Seit einigen Tagen bearbeite ich ein Gemälde, welches wieder aus mehreren Schichten besteht. Vor über einem Jahr angefangen, hatte es bisher noch nicht die "wahre Form" gefunden und soll jetzt zu einem  Glücksboten-Gemälde werden. Ich hoffe auf gutes Gelingen... Hier einige Details zum Reinschnuppern. Die Boten kommen aus verschiedenen Richtungen.
Die Reiterfiguren haben verschiedene Größen, und ich kümmere mich nicht um eine eindeutige Perspektive

Das hintere Pferd ist größer als das vordere - eigentlich "verboten" :)

Kommentare:

  1. It's fascinating to see how your paintings come together!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, Lisa, friend in searching for colors and forms in art!

      Löschen
  2. Du könntest deine Gemälde auch in diesem 'Rohzustand' belassen, sie wären wunderschön und doch bereits als Dori-Kult identifizierbar. Warum ist ein im Hintergrund größeres Pferd perspektivemäßig 'verboten'? Lass uns den weiteren Entstehungsprozess miterleben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich gibt es in der Kunst letztlich kein "verboten". Wie hätte sonst die atonale Musik entstehen können - hielt sie sich doch nicht an die klassischen Halbtonschritte. Nur durch Grenzüberschreitungen können neue Länder entdeckt werden. Allerdings ist es formal in der Tat sehr schwierig, eine Bildstimmigkeit herzukriegen, wenn das hintere Pferd größer ist als das vordere. Gewisse "Regeln" haben sich einfach immer gut bewährt. Allerdings gab es im Mittelalter die sogenannte "Bedeutungsperspektive", sprich, das Wichtige wurde größer dargestellt.

      Die hier abgelichteten Detais könnte man durchaus so belassen, aber im Gesamtzusammenhang ist das Bild noch sehr chaotisch und unausgegoren. Ich werde den Teig am besten noch eine Weile ruhen lassen, bis einiges sich von selber entwickelt. Vorschnelles Weitermalen könnte ich evtl. bereuen, da die Details in der Tat recht gut geworden sind.

      Es ist übrigens das Bild, welches du kürzlich als "bunt" benannt hast. Ich hatte es damals schon zum Übermalen bereitgestellt, und Dein Nebenbei-Urteil kam mir gerade recht! Danke, Caro La!!

      Löschen
  3. das Glücksbotengemälde gefällt mir sehr gut, freu mich den Entstehungsprozess mitzuerleben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Inuit! Nun warte ich auf die richtige Zeit, den richtigen Mut und die richtige Eingebung!

      Löschen
  4. Ha Dorie,
    a painting in progress ... lots of work
    it looks like when your work is finished
    but you still have some time doing
    but already looks beautiful!
    Lovingly greeting Christiene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, Christine! I chosed some good details for the blog, but the complete composition needs to be worked over somehow. I hope to do the right way in going on painting!

      Löschen