Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Montag, 21. April 2014

Das Taubenküken

Unser Tauben-Küken - frisch geschlüpft
Seht ihr das hell-beige Etwas im Stroh neben dem kleinen Ei? Als ich es vor wenigen Tagen entdeckte, rief ich laut "Foootoooo"! - denn mir war so etwas noch nie unter die Augen getreten, und ich wagte es nicht, mich auch nur einen Meter zu entfernen. Auf meinen Notruf hin brachte Elke, die gerade da war, mir dann auch sofort meine Kamera nach oben in den Schlag, gefolgt von Puma, der aber ganz brav draußen wartete. Das kleine Taubenküken sitzt ganz still. Es gibt keinen Laut von sich. Das ist ganz normal und anders als bei frisch geschlüpften Hühner-Küken, die gleich nach der Geburt viel piepsen.  Die Tauben-Mutter, das ist "Nacht", macht auch keinen besonderen Aufwand, wie ich das sonst von Hühner-Glucken gewöhnt bin. Sie flog wie immer wegen der Fütterung kurz zu den Körnern, um sich dann geflissentlich wieder auf ihr Gelege zu begeben.

"Nacht" brütet
 Tauben haben normalerweise zwei Eier. Die Jungen schlüpfen nach 17 Tagen. Es kann sein, dass das zweite Ei nicht befruchtet ist oder dass es das andere Tauben-Küken nicht geschafft hat, durch die Schale zu brechen. Aber keine falsche Hektik! Noch könnte ja in ein, zwei Tagen das zweite Küken ausschlüpfen.
Ein Tauben-Gelege besteht aus zwei Eeiern


 Vor wenigen Tagen hatte ich auch  - endlich - entdeckt, WER der Vater ist: Ratet mal....

Es ist natürlich Sunshine! Er ist der stärkste Tauberer der kleinen sechsköpfigen Taubenschar. Da kein weiteres Paar gelegt hat, kann ich davon ausgehen, dass "Nacht" das einzige Weibchen ist, und dass Sonne (= Sunshine) beim Wett-Gurren gewonnen hat :) Man erkennt die Männchen meist am Gurren und Brummen. Mit dem Gurren möchten sie das Weibchen locken. Und in unserem Schlag wird prächtig gegurrt!!

Die Erfahrung von Taubenzüchtern zeigt, dass bei Tauben mehr Männchen gezeugt werden. Dies hängt von den Mondphasen bei der Befruchtung ab - unglaublich! - Professionelle Taubenzüchter trennen daher ihre Pärchen und führen sie erst wieder beim richtigen Mond zusammen, wenn sie mehr Weibchen wollen. Beim Brüten wechseln sich Vater und Mutter ab. Einmal am Tag ist Brutwechsel.

Sunshine ist der Vater

Das alles hat mir ein freundlicher Taubenzüchter erklärt, denn ich war begierig, viel zu erfahren, was für mich zum Thema Tauben neu ist.

Anfang März habe ich zufällig eine interessante Szene aufgenommen. Xaver hatte die Tauben raus gelassen - März ist allerdings viel zu früh wegen des hungrigen Habicht - den ich übrigens nach wie vor immer wieder sehe (er ist groß und hat spitze Flügel). Damals gingen uns von neun Tauben drei verloren. Da sie satt waren und drei Nächte nicht heim kamen (außer Sunshine!), konnte der Habicht in Ruhe "forschen". Und hier seht Ihr unsere wertvolle "Nacht": Sie findet den Weg nicht sofort in den Schlag zurück. Im Hintegrund hört man rufendes,lockendes Gurren. Oben am Eingang ist Sunshine. Er versucht, Nacht das Einflugloch zu zeigen und tippelt lockend hin und her. Sie fand zurück! Ich war überglücklich! Damals wußte ich allerdings noch nichts über das, was geschehen sollte, und dass die beiden ein Pärchen und das einzige Pärchen sind. Glück gehabt! Seitdem bleiben die Tauben konsequent drin, sonst könnte Schlimmes geschehen, denn der Habicht hat vermutlich auch Junge, die viel Hunger haben. WIR haben uns aber für die Tauben entschieden!

video

Kommentare:

  1. congratulations on your new family members!!

    AntwortenLöschen
  2. das Taubenküken ist niedlich. Hoffentlich schlüpft das andere Junge noch. Schön von deinen Tauben zu hören

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine liebenden gedanken sind kraft für meine Tiere! Danke!

      Das zweite Ei war unbefruchtet,stellte sich jetzt heraus. das andere Küken kann laut Taubenzüchter dafür umso schneller wachsen. Kann sogar sein, dass Nacht nochmal Eier legt....

      Löschen
  3. When night and sun come together, beautiful stillness is hatched :-)
    Congratulations Dori Pigeon grandmother!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OH! YES! Night and sun together - I still did not consider this, dear friend in art and spirit!

      Your grandmother to grandmother :)

      Löschen
  4. un-glaub-lich!
    So interessant all der Hintergrund.
    Natur ist was Heiliges, jawohl.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, liebe Gelia! Wir können nur staunen und nochmal staunen und zollen diesen Geschöpfen (und allen) großen Respekt und Demut.

      Löschen
  5. Ha Dorie, was für schöne neue Leben und erlaubt es in der Nähe sehr schön auch Ihre Geschichte auf, um
    das ist so n junge Familie genießen.
    es sah aus Spaß.
    ein liebevoll grüßen Sie Christiene.

    AntwortenLöschen