Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Samstag, 10. August 2013

Die sieben Soma-Katzen

CHONKO spielt Klavier
Die Soma-Katzen sind sieben Katzen, die in Tokyo in die Wohnung von Familie Soma aufgenommen wurden. Hanna Soma hat mir erzählt, das alle sieben Katzen schon mal in der kleinen Hütte am Fujiama mit Familie Soma Urlaub gemacht haben. Sie sind mit dem Soma-Auto dort hin gefahren, liefen dort einige Tage in der Natur frei herum und sind danach alle sieben wieder brav mit dem Auto zurück in die Somawohnung nach Tokyo gefahren.

Hier stellt Euch Hanna die einzelnen Katzen kurz vor:

 KUMA: ein Passbild von ihr. "Kuma" heißt Bär, obwohl sie eine Katze ist :) Kuma ist die Katze, die sich um Jojo gekümmert hat, als er krank war. Sie mag ihn EXTREM :)
FUSA: im Kartonhaus. Sie hat die weichsten Haare - vielleicht wie Biau!
CHIBI: heißt "klein", obwohl er die größte Katze ist :) Weil Chibi der jüngste Kater im Somahaus ist und am Anfang war er kleeeein :D
KOMA: besitzt den höchsten Platz im Somahaus (Koma ist extrem schüchtern, also sieht man sie selten).
 BIO(die große) & CHIBITA und Quu(die kleinen): Der Bio ist der älteste Kater im Somahaus, d.h. die erste Katze vom Somahaus :) der Chibita ist als Kind gestorben, weil er krank war. deshalb hat er nur eine kurze Zeit im Somahaus gewohnt.
 Quu: Sie ist kleiner und etwas dicker als die anderen :) Sehr freundlich, sie kommt zu jedem, um zu grüßen :)
Nochmal: CHONKO:  Sie ist die große Schwester von Fusa, Kuma und Koma.

 Jede Katze hat eigentlich mehrere Namen und Nachnamen auch dazu. Aber ich hab nur die "Hauptnamen" geschrieben :) sonst kommt alles durcheinander :D

Viele Grüße, 
Hanna

Kommentare:

  1. beautiful cats and are very well taken care of; it shows in their coats.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, Thistle, animalfriend over the ocean!

      Löschen
  2. diese tollen 7 soma-katzen (magisch-heilige zahl!) von hanna, solche persönlichkeiten, und gut geht es denen auch, das sieht man auf einen blick!
    bezaubernd, was sie so erzählt über jede einzelne.
    ich kann mir ganz gut vorstellen, wie liebevoll sie und ihre mama mit ihnen umgeht, allein der liebliche singsang ihrer sprache wird die katzen entzücken!

    gestern nachmittag war ich bei freunden eingeladen, die haben inzwischen auch drei ganz unterschiedliche katzen, einen grauen zutraulichen kartäuserkater namens theo mit wunderschön weichem fell, eine schwarze lady namens mira, auch ein fantastisches fell, gelbe augen, etwas zurückhaltender, und eine kupfer-cremefarbene, mäxi, die sich jedoch bei jedem klingeln an der haustür sofort verzieht, nachdem einmal ein großer labrador sie zu tode erschreckt hat.

    katzen sind so wunderbare hausgenossen, therapeuten, weggefährten und ständiger gesprächsstoff.
    mir wird immer bewusster, welch ein geschenk gottes diese geschöpfe sein können, vorausgesetzt man behandelt sie wie geschenke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Carola, für diesen wertvollen Beitrag zum Katzenthema!

      Löschen
  3. bekam heute morgen von meinem geliebten mischa eine noch lebende maus als morgengabe. wie das so ist mit katerlichen liebesgaben, konnte ich mich nicht so recht an dem tierchen, das wie verrückt von einer ecke in die andere schoss, erfreuen, und so war ich glücklich, als mir bald darauf viktor den mäusezahn behutsam auf eine schaufel nahm und wieder ins freie beförderte. ob die maus allerdings dort noch große überlebenschancen hat, sei dahingestellt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine aktuelle Katzengeschichte ist absolut anrührend. Immer dieser Konflikt in der Natur, ich erinnere mich an so manchen Vogel, den mir die Biau stolz brachte, und über den ich mich nie so ganz richtig freuen konnte, Biau merkte mir das stets an meinem entsetzten Gesicht an.

      Löschen
  4. Mei Dori da hast Du mir was ganz besonderes geschickt. Ich habe mich sehr
    gefreut darüber. Einfach toll !!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Traudl, es gibt sooo viele Katzen und Katzengeschichten, es ist so wunderbar und manchmal schön und genauso oft sehr traurig...
      Deine katzenfreundin

      Löschen
    2. Da hast Du vollkommen Recht, liebe Dori.

      Löschen
  5. gestern nachmittag / abend war ich bei dr. gudrun eingeladen, die 14!!! katzen und drei hunde in ihrem riesigen haus + garten hält, ganz außergewöhnliche geschöpfe namens silky, samatha, samira ... darunter.

    unter ruhmannsfeldens katzen hat sich wohl rumgesprochen, dass sie eine gute adresse ist, viele tierchen laufen ihr zu, andere 'rettet' sie vorm tierheim bzw. einschläfern, andere werden ihr gebracht. eine wunderbar ruhige, friedliche schar, ich hab noch nie so viele verschiedene rassen, farben, größen, männlein / weiblein ... auf einem fleck gesehen. aber was das tierarzt- und futterkosten sind! im ganzen haus liegen x decken, auf denen sich die herrschaften niederlassen können. eine engelsgeduld haben sie und ihre tochter mit diesen herrlichen geschöpfen, die allesamt freundlichst untereinander umgehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unglaublich, 14 friedliche glückliche Katzen! Ich bin echt fasziniert, was für immer wieder neue und unendlich variable Katzengeschichten es gibt. Ja, des Menschen Begleiter(in) seit zehntausend Jahren - eine besondere Freundschaft!

      Löschen