Irgendwo in Schweden

Irgendwo in Schweden
Dori und Scho Seppe

Samstag, 9. Mai 2015

Kleine Bibel-Zeichnungen (4) "Jakobusbrief"

Viele von euch wissen,dass ich zur Zeit sehr gerne bei meiner täglichen Bibel-Lesung zur Illustration und zur Verinnerlichung des jeweils gelesenen Abschnitts spontan kleine Kugelschreiber-Zeichnungen zum Text stelle. Diese Miniaturen bewirken einerseits eine persönliche Vertiefung, andererseits dienen sie der Veranschaulichung und Interpretation. Es entsteht also eine richtige Original-Dori-Bibel!

Der Brief des Jakobus beginnt mit den Worten: "Meine lieben Brüder, erachtet es für lauter Freude, wenn ihr in mancherlei Anfechtungen fallt, und wisst, dass euer Glaube, wenn er bewährt ist, Geduld wirkt. Die Geduld aber soll ihr Werk tun bis ans Ende, damit ihr vollkommen und unversehrt seid und kein Mangel an euch sei." (Jak.1,2-4)

In der Zeichnung seht Ihr die betende Seele. Sie betet das Herzensgebet. Ihr Blick ist nach innen gerichtet. Auf ihrem Schoß liegt ein Buch, wahrscheinlich Thomas von Kempen "Nachfolge Christi" oder die Bibel. Nah an die Seele schmiegen sich freundlich einige Tiere: die Krippentiere Ochs und Esel - nein, es ist eine Kuh und ein Pony! Unter der Kuh steht eine Katze, sie weiß, dass sie bald ein Schälchen Milch bekommen wird (das habe ich kürzlich life beim Steinbauer beobachtet, als ich Lady abholte). Der Milcheimer ist sicher voll von kraftvoll-süßer Milch. Hündin Lady liegt schlafend-glücklich bei der Seele - nennen wir die Seele "Dori", es könnte aber auch eine andere Seele sein.
Links nähert sich ein Schaf in die Szene. Über dem Schaf fliegt eine Taube herbei. Die Taube straht Licht aus, ist von Licht umstrahlt. Ihr könnt euch selber vorstellen, was das bedeutet. Neben den geschriebenen Worten "Der Christ in der Anfechtung" nistet eine Glucke auf ihren Eiern. Das kann bedeuten, dass etwas ganz Goldiges und Niedliches ausgebrütet wird. Es kann aber auch (autobiografisch) meine gestohlene Glucke sein, deren fast fertig ausgebrüteten Eier wir vor einigen Tagen auf dem Misthaufen gefunden haben.

Zur leuchtenden Taube und den bebrüteten Eiern empfehle ich euch einen schönen Post mit dem Titel "More Stars and Goslings" zu lesen - TAMMIE LEE

Kommentare:

  1. My Bible doesn't have room for drawing! But I'm enjoying yours very much! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. The WORDis the best - thank you for enjoying! Greetings and blessings!

      Löschen
  2. deine Bibel sieht bestimmt wunderschön aus. Und bei der Zeichnung mit Glucke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Sylvia!! Alt und hochmodern auf jeden Fall. Gut geeigntet auch für Sammler und Zweifler :)

      Leonhard gefällts auch. Er meint, das könnten lauter neue Bilder werden. Hab ich mir auch schon gedacht :)

      Löschen
  3. diese Kuh ist zum Knuddeln!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. find ich auch :)

      Wenn man die Zeichnung mit dem neuen Header-Foto vergleicht, hat die Kuh eine gewisse Ähnlichkeit mit Scho Seppe und die "Dori" eine gewisse Ähnlichkeit mit mir :)

      Ist aber reiner Zufall, weil ich beim Zeichnen den Blog gar nicht in der Nähe hab!

      Löschen
    2. stimmt, zum Teil. Nur das Maul von der Kuh, das ist neu. Deswegen sind in wohl Indien die Kühe heilig.

      Löschen
    3. In meinen Zeichnungen sind alle Viecher heilig!! :)

      Löschen
  4. Dear Dorie, you know me to surprise every time
    now with Dorie Bible Beautiful biblical drawings.
    Wish you a good night ...
    dear greetings Christiene.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, dear Christiene! You are perfect near - in this minute I found your comment! Love and good time for you in Spring-netherlands!

      Löschen
  5. Liebe Künstlertraumfrau Dori !

    Diesmal will ich mir den Ochsen vornehmen. Er steht ja auch neben
    dem Esel in der Krippe. Für mich ist der Ochse eine Allegorie der Stärke und
    vor allem der Geduld. Greift man Christus an, so ist der Ochse zur Stelle,
    um das Kind zu beschützen. Neben Pferden haben Ochsen die Wägen der
    Flüchtlinge am Ende des 2.Weltkriegs aus dem Gefahrengebiet in eine
    neue Heimat gezogen. Mit unendlich großer Geduld haben sie alle Strapazen
    auf sich genommen. Was heißt das für uns Christen im übertragenen Sinne ?
    Wir müssen unseren Gegnern mit Geduld begegnen, müssen beharrlich unseren
    Glauben bezeugen. Keinesfalls sollten wir Gegnern mit
    Unverständnis, Drohung oder Gewalt begegnen. An vielen Stellen der Bibel hat
    Christus bezeugt, dass sein Gottesverständnis auf Überzeugung, aber nie auf
    Überredung, Zwang oder gar Gewalt beruht. Christus wollte nie Heerführer
    im weltlichen Sinne sein, sondern "Erleuchter" auf geistiger Ebene. Seine
    Gefolgsleute sollten sich in Freiheit zu ihm bekennen. Eines der schönsten
    Evangelien ist die Begegnung mit den Emmaus-Jüngern. Als diese den
    Auferstandenen bei sich behalten, an "sich binden" wollten, damit er ihnen
    wegweisend voranginge und sie in eine siegreiche Zukunft führe, entzog
    sich Christus ihren Blicken, als wolle er sagen: Geht den für richtig erkann-
    ten Weg in Freiheit und in Frieden selbst !!







    Dein Herzenstraumfreund (welches Wort !!) Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Thomas, Künstlerherzensfreund, welch wunderbarer Beitrag von Dir! Oh die Geduld der Zugtiere und ihre Neue-Heimat-Bringung der Flüchtlinge strapazierten Menschenfreund-Dienen-Tiere! Thomas, wie tief Du die Krippe des HERRN verstanden hast, das erlebe ich immer wieder in deinen Beiträgen zu meinen Bildern! Das sind wahre Schätze für mich, die Du hier mir mitteilst. DANKE! Deine Künstlerherzendfreundin Dori

      Löschen
  6. your bible sketches are so dear and full of tender and sincere spirit
    absolutely charming and yes unique. thank you for sharing my post, such a sweet surprise!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you so much, Tammie! Your drawn souls in the space of peace and balance, energy and purity also are a treasure and make me good sleeping in the night with friendly stars!

      The idea to visit your blog was from amazing wonderful artist Ramona Felse!

      Löschen